Einloggen

Breadcrumb

Europa-Beauftragte im Distrikt und Club

Aufgabenbeschreibung Europa-Beauftragte im Distrikt und Club

Jeden Lion begrüßt das erste Ziel unserer internationalen Gemeinschaft: „Den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu wecken und zu erhalten“. Das Leitbild Vielfalt mahnt uns: „Wir stehen vorurteilsfrei für Völkerverständigung, Vielfalt, Toleranz und Akzeptanz.“

Motivation

Das Wachstum der Lions in Europa ist auf das Engste verbunden mit der Völkerverständigung in Europa. Die Gründung und die Vernetzung der Lions in Westeuropa nach dem Zweiten Weltkrieg ging Hand in Hand mit der Aussöhnung und dem Zusammenwachsen der Völker rund um die heutige EU. Die große Expansion der Lions in alle europäischen Länder war die Folge des Zusammenbruchs des osteuropäischen Sozialismus. Und kommt es von ungefähr, dass ein erstarkender Nationalismus und die Krise der Europäischen Union einhergeht mit einem Schwächeln der Lions in Europa und mit zurückgehenden Mitgliederzahlen?

Wir Lions sind gefordert, uns für den Fortbestand der Völkerfreundschaft in Europa einzusetzen. Um diesen Einsatz nachhaltig zu implementieren, schlagen wir, die Arbeitsgruppe Lions für Europa, die Einsetzung eines Beauftragten für Europa im Distrikt-Kabinett vor. Dahinter steckt das Wissen, dass wir Lions erfahrungsgemäß am stärksten auftreten, wenn sich eine verantwortliche Person für ein Thema einsetzt und andere begeistert.

Leitbild und Kabinett

Das Aufgabenprofil eines Europa-Beauftragten lässt sich vielfältig gestalten: in der Arbeit im Kabinett, in der Arbeit mit den Clubs, in der Zusammenarbeit mit anderen Distrikten und in der Wirkung nach außen. Wo genau der Europa-Beauftragte seine Schwerpunkte setzt, entscheidet er zusammen mit seinem Governor. Die folgenden Punkte dienen deshalb zur Motivation und zur Anregung, die Aufgabe in Ihrer ganzen Vielfalt wahrzunehmen.

Im Distrikt wirkt der Europa-Beauftragte durch die Erarbeitung europäischer Ziele. Eine solche europäische Strategie kann als Leitbild dienen, welchen Beitrag man als Distrikt und durch seine Clubs erreichen möchte. Beispiel für ein solches Leitbild: die Wahrnehmung des Alpenraumes als gemeinsame europäische Kernregion ohne Grenzen. Aus diesem Leitbild lassen sich Ziele und Maßnahmen ableiten, wie die Mitgliedschaft bei den Alpine Lions, die Förderung internationaler alpiner Jugendcamps, die verstärkte Aufnahme von Mitgliedern aus den angrenzenden Alpenländern in die Clubs oder verstärkte Jumelagen mit Slowenien, Norditalien und Hoch-Savoyen.

Gleichzeitig trägt er europäische Positionen ins Kabinett und berät den Governor. So kennt er die aktuellen Themen des Europaforums, weiß, zu welchen Themen man Stellung beziehen sollte und sorgt dafür, dass im Kabinett eine aktive Willensbildung stattfindet. Als europäischer Netzwerker kümmert er sich um die Kontakte des Distrikts mit anderen europäischen Distrikten, lädt Gäste ein und organisiert Vorträge.

Wirken in die Clubs

Der Europa-Beauftragte organisiert und festigt ein positives europäisches Bewusstsein in seinem Distrikt. Das umfasst Vorträge auf der Distriktversammlung genauso wie Schulungen im Rahmen der Distriktfortbildungen, z. B. für Amtsträger. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei europäische Club-Jumelagen. Als Ansprechpartner bewahrt er das Wissen darüber, wie man eine Jumelage aufbaut, wie man einen passenden Partner findet oder wie man eine eingeschlafene Jumelage wiederbelebt. Das kann auch die Einrichtung einer Jumelage-Börse umfassen, eine Liste von Best Practices oder zusammen mit dem KJum Seminare über Club-Jumelagen.

Inter-Distrikt und Öffentlichkeit

Je mehr Distrikte solch einen Beauftragten einführen, desto schneller steigt die Lernkurve. Nach dem Vorbild der KPR, der KS oder der KSen lassen sich Formate für den regelmäßigen Austausch untereinander und mit der AG Lions für Europa organisieren. Beispiele hierfür sind ein monatliches Webtreffen oder ein jährlicher Workshop im Rahmenprogramm des KDL. Auch konkrete Aktionen, wie z. B. die von der AG Lions für Europa geplante Jumelage-Umfrage kann in solch einer Runde vorbereitet und ausgewertet werden.

Nach Außen agiert der Kabinettsbeauftragte für Europa zum einen durch öffentliche Veranstaltungen. Das kann ein Europa-Symposium mit regionalen Wissenschaftlern und Politikern sein. Genauso gut denkbar sind Artikel auf der Website, Presseerklärungen oder die Unterstützung der Anzeigeninitiative. Wichtig erscheint uns dabei die Zusammenarbeit mit den anderen großen Service-Organisationen. Namentlich von den Rotariern wissen wir, dass sie genauso pro-europäisch eingestellt sind wie wir. Zusammen ziehen wir am gleichen Strang.

Netzwerker und Kommunikator

Von Natur aus ist der Europa-Beauftragte Netzwerker und Kommunikator. Er berät den Governor und arbeitet eng zusammen mit den Kollegen im Kabinett. Das sind vor allem der Jumelage-Beauftragte und der Beauftragte für den Jugendaustausch, die in konkreten Projekten das umsetzen, wofür der Europa-Beauftragte wirbt und schult. Daneben sind es Presse- und Web-Beauftragte, mit denen zusammen er für die Präsenz europäischer Themen in den Distriktpublikationen sorgt.

Ausgangspunkt für den Erfolg ist die Überzeugung und der Wille des Governors und seiner Crew. Die Berufung des Governor trägt den Beauftragten ins Amt, die Kontinuität der Nachfolger gibt ihm die Sicherheit, etwas zu bewegen. Das zweite ist die Unterstützung im Kabinett und in den Clubs. Da sind wir Lions zum Glück pragmatisch und tolerant: Mit guter Arbeit und nützlichen Diensten für die Clubs erarbeitet man sich schnell Respekt und Akzeptanz. Darüber hinaus gibt diese Aufgabenbeschreibung einen Leitfaden für die Tätigkeitsfelder des Europabeauftragten

 

Wir weltweiten Vereinigungen, insbesondere wir Lions mit unseren ethischen Grundsätzen haben jetzt die Chance, für unsere Überzeugungen einzutreten. Lasst uns die Welt gemeinsam ein bisschen europäischer machen. Ein Europa-Beauftragter in jedem Distrikt stärkt nachhaltig unseren Einsatz. Bitte macht mit!

 

Saarbrücken, im März 2019
Roman Jansen-Winkeln

Ansprechpartner in der AG Lions für Europa, DG 111 – Mitte-Süd 2018/2019,
roman@jansen-winkeln.info, https://www.lions.de/web/lions-fuer-europa

zusammen mit den übrigen Mitgliedern der AG Lions in Europa: Prof. Klaus Letzgus, Prof. Wolfgang Bühler, Helmut Lang und Cécile Heger.

Aufgaben des Europa-Beauftragten

Übersicht über die Aufgaben

Arbeitsauftrag: Europa im Distrikt stärken

Wird aktiv:

  • Im Kabinett und für den Governor
  • Bei den Clubs
  • Im Multidistrikt und international
  • In der Öffentlichkeit

Im Kabinett – Meinungsbildung und Berater der Governor

Kabinettsarbeit

  • Europäisches Leitbild – Strategie und Ziele
  • Europäische (LIONS-)Fragen zur Diskussion stellen
  • Berichtet kompetent über europäische Trends, Vorhaben

Governorberatung

  • Weiß, was auf dem Europaforum läuft
  • Holt rechtzeitig ein Meinungsbild ein…
  • …und instruiert den Governor
  • Beantwortet Fragen, recherchiert Antworten

Für die Clubs – Kompetenzzentrum

Know-how Jumelagen

  • Initiieren, Wiederbeleben von Club-Jumelagen
  • Jumelage-Börse und gezielte Kontakte
  • Best Practice, gemeinsame Activities

Seminare und Vorträge

  • Hält/vermittelt Vorträge für Zone und Clubs
  • Seminare für Amtsträger: VP, Jum. Zusammen mit KJUM
  • Bewusstsein schaffen: Was können wir Lions für Europa tun?

Überregional – Inter- und Multi-Distrikt, International

Inter- und Multi-Distrikt

  • Kontakt halten mit den Beauftragten in anderen Distrikten
  • Forum für Austausch schaffen: GoToMeeting, KDL, …
  • Mit der AG Lions für Europa abstimmen

International

  • Kontakte schaffen – Europaforum, LCICon
  • Gäste einladen, Vertreter entsenden: netzwerken!
  • Ergänzend zu KJUM und KJA – nicht konkurrierend

In der Öffentlichkeit: Lions als Europäer positionieren

Allgemeine Öffentlichkeit

  • Diskussionsrunden und Vorträge mit Politikern und Wissenschaftlern organisieren
  • Öffentlichkeitsarbeit: Presse, Website, Social Media
  • Sprachrohr für pro-europäische Clubinitiativen

Spezielle Öffentlichkeit: andere Service-Clubs

  • Auch andere Service-Clubs glauben an Europa
  • Gerade Rotary Clubs werden sich verstärkt positionieren
  • Gemeinsam finden wir leichter Gehör
  • Netzwerken! Zusammenarbeiten!

Persönliches Profil

  • Netzwerken und kommunizieren
  • International arbeiten
  • Zusammenarbeit mit KJUM und KJA
  • Zusammenarbeit mit KPR und KIT

Aufgaben herunterladen