Zum Inhalt wechseln

Lebenskompetenz im Alter

Bis 2025 wird ein Anstieg der über 85-jährigen um 250 % erwartet. In 30 Jahren wird jeder Dritte 65 und älter sein, auf 100 Erwerbstätige kommen dann 62 Rentner.

Die Alterung der Gesellschaft wird zu einem rasch wachsenden Bedarf an sozialen Einrichtungen und Diensten für ältere und hochbetagte Menschen führen - an Begegnungs-, Freizeit-, Kultur-, Service- und Beratungsstellen. Höhere Ausgaben für medizinische Leistungen überfordern Pflegeversicherungen.

Auch für uns Lions gilt, dass ab einem Alter von 85 Jahren jeder Zweite zum Pflegefall wird, insbesondere durch Demenz oder Schlaganfall. Die Beschäftigung mit dem Thema hilft also auch uns Lions selbst!

Wir Lions müssen die Chancen des demographischen Wandels erkennen, für uns selbst und unsere Mitmenschen nutzen und einer Spaltung der Gesellschaft in Jung und Alt engegenwirken. Ein wesentliches Ziel ist die größtmögliche Selbstbestimmtheit im Seniorenalter.


An dieser Stelle werden wir Sie zukünftig über Veranstaltungen oder Wissenswertes allgemeiner Art zum Thema "Senioren" informieren.

Für direkte Fragen steht Ihnen der Seniorenbeauftragte des Distriktes 111 BS, 
PDG Peter v. Schau, peter.schau@lions-bayern-sued.de  zur Verfügung.

 

Bericht zum Workshop "Seniorenarbeit bei Lions"