Anmelden
12.12.2019 LC Freilassing-Salzburger Land - Spendenaktion zur Rettung von Mensch und Tier mittels Wärmebild-Drohne

12.12.2019 LC Freilassing-Salzburger Land - Spendenaktion zur Rettung von Mensch und Tier mittels Wärmebild-Drohne

Der Lions Club Freilassing Salzburger Land initiiert eine Spendenaktion unter Beteiligung der Hauptsponsoren Max Aicher GmbH & Co. KG, Roland Richter und Partner GmbH sowie Alps Container für einen leistungsstarken Flugroboter für die Wasserwacht des regionalen Roten Kreuzes

Dank kräftiger finanzieller Beteiligung der drei Hauptsponsoren, Max Aicher GmbH & Co. KG, Roland Richter und Partner GmbH sowie AlpsContainer konnte der LC Freilassing-Salzburger Land dem Roten Kreuz eine neue Drohne zur Verfügung stellen, die bei der BRK-Wasserwacht Ortsgruppe Freilassing-Ainring stationiert ist und bei Einsätzen zur Erkundung und Aufklärung großer Wasser- und Landflächen aus der Luft und zugleich zur Rehkitz-Rettung eingesetzt wird. BRK-Kreisgeschäftsführer Tobias Kurz nahm am Freilassinger Rotkreuz-Haus den Flugroboter von Lions-Projektinitiatorin Franziska Richter, Lions-Pressereferentin Angela Aicher, ebenfalls stellvertretend für die Max Aicher GmbH & Co. KG, sowie den weiteren Hauptsponsoren Roland Richter (zugleich BRK-Kreisvorsitzender) und Alexander Torlach (AlpsContainer) entgegen. „Wir freuen uns, entsprechend unserem Lions-Motto „We Serve“, ein regionales Projekt in Doppelfunktion umsetzen zu können, dass einerseits der Wasserwacht als modernes, ressourcenschonendes Hilfsmittel für Rettungseinsätzen dient und darüber hinaus als Ortungsgerät bei der hiesigen, privat organisierten Rehkitzrettung eine Lücke schließt“, so Franziska Richter.

Andreas Arnemann ist ehrenamtlich bei der BRK-Wasserwacht und engagiert sich zugleich als Drohnen-Pilot bei der Rehkitzrettung Freilassing und Umgebung. Die Freiwilligen erkunden unentgeltlich Felder vor der Ernte mit der Drohne und verhindern so, dass dort abgelegte Wild-Jungtiere dem Mähwerk zum Opfer fallen und verstümmelt oder getötet werden. Die Stationierung der Drohne bei der Freilassinger Wasserwacht ist eine Win-Win-Situation für beide Organisationen und sehr effektiv, denn mit Arnemann steht ein erfahrener und geübter Pilot zur Verfügung, der mit viel Praxis bei zeitkritischen Wasserwacht-Einsätzen rasch die für den Einsatzleiter notwendigen Bilder und Informationen liefert. Die Rehkitz-Rettung profitiert ebenfalls von der Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz, das sich als große Organisation um die Versicherung und Zulassung für die Drohnen-Flüge kümmert. „Die Doppel-Verwendung der Drohne ist wirtschaftlich und sinnvoll, da rein über die Wasserwacht-Einsätze keine wirklich hohe Auslastung stattfinden würde, und die Erkundungsflüge zur Rehkitz-Rettung zugleich Übungsflüge zur Menschenrettung sind. Natur- und Umweltschutz ist neben dem Rettungsdienst auch eine der Aufgaben der Wasserwacht, weshalb das Projekt mit der Rehkitz-Rettung gut harmoniert“, erklärt Arnemann.

Die eingesetzte Drohne Yuneec H520 ist mit einer CGO-ET Kamera ausgestattet und kostet insgesamt 5.650 Euro. Der Hexacopter wurde für Inspektions-, Strafverfolgungs-, Sicherheits-, Bau-, Vermessungs- und Kartierungsanwendungen entwickelt, hat einen robusten Aufbau mit störungsarmem Präzisionskompass, einen stabilen und sehr präzisen Flug und ein umfangreiches Sicherheitskonzept. Die Kamera ist eine innovative Kombination aus 3-Achsen-Gimbal, Wärmebild- und Restlichtkamera. Während die Wärmebildkamera die Temperatur im Bild punktuell misst und somit relative Temperaturunterschiede anzeigen kann, hat die Restlicht-RGB-Kamera eine 20fach höhere Lichtempfindlichkeit als das menschliche Auge und kann auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch sehr gute Bilder aufnehmen. Beide Fotos werden gleichzeitig live auf die Fernsteuerung gestreamt und können getrennt, als Bild-in-Bild oder als Overlay betrachtet werden. „Ideal, um im unübersichtlichen Gelände im Notfall verletzte oder vermisste Menschen zu finden oder abgelegte Wildtierbabys zu orten“, freut sich Arnemann.

Distrikt-Governor

Werner Netzel
Grußwort

Kontaktaufnahme

Sie haben Interesse an Lions?! Jetzt Kontakt aufnehmen

Welcome Leo

Lions Clubs mit "Leo Welcome"-Logo auf Ihrer Homepage freuen sich über interessierte Leos!

Amazon Smile