Zum Inhalt wechseln

Thomas Bartke

Aktuelles im Newsletter unseres Distriktes 111NW

Willkommen!

Willkommen auf den Webseiten des Lions Clubs International Distrikt 111 - Niedersachsen West (111-NW).

Der Distrikt umfasst den nordwestlichen Teil des Bundeslandes Niedersachsen. Ca. 2.500 Lions sind in diesem Gebiet aktiv am Werk im Zeichen unseres Mottos "We Serve! - Wir dienen!".

Seien Sie eingeladen, mehr über unsere Arbeit als Lions kennenzulernen.

Über die Navigationsleiste über dem Banner können Sie gezielt einzelne Bereiche ansteuern.

 

Herzlichst

Ihre Lions aus dem Distrikt 111 Niedersachen West

Zurück

50 Jahre Lions Club Meppen

50 Jahre Lions Club Meppen

Meppen. 50 Jahre Lions Club Meppen - das feierten die Mitglieder mit einem Swing-Konzert im Meppener Theater. Jens Sörensen und die Bigband des Philharmonic Volkswagen Orchestra begeisterten 500 Gäste mit „The Story of Swing“.
Eine Legende lebte am im Meppener Theater wieder zum Leben: Frank Sinatra - in nahezu perfekter Kopie dargestellt durch den Sänger und Entertainer Jens Sörensen aus Oldenburg. Seit einigen Jahren tourt Sörensen mit seinem Programm „The Story of Swing“ durch ganz Deutschland. Er präsentierte eine musikalisch-biographische Zeitreise durch das abwechslungsreiche Leben des großen Entertainers Frank Sinatra. Verblüffend echt erzählte Sörensen aus dem Leben von „Frankie-Boy“. Er zeichnete mit Erzählungen und natürlich allen Hits, die zu Meilensteinen der Musikgeschichte geworden sind, Sinatras Lebensweg nach.

Einblick in die Seele

Er überzeugte das ausverkaufte Theater mit Songs wie „Come fly with me“ oder „The lady is a tramp“. „Ich möchte Ihnen einen Einblick in seine Seele geben, Frankie-Boy war oft sehr emotional“, sagte Sörensen und sang „Fly me to the moon“ und „My way“.
Mit Smoking, Hut und Whiskey-Flasche imitierte das Nordlicht den 1998 verstorbenen Sinatra, ließ aber auch andere Musik-Größen wie den kanadischen Sänger Michael Bublé, Neil Diamond und Dean Martin in sein Programm mit einfließen. Er ließ es sich nicht nehmen, seinem Publikum vor jedem neuen Song einen Einblick in das Leben der jeweiligen Sänger und der Stilrichtung zu geben.

Der Swing lebt

„Swing funktioniert, weil es eine generationsübergreifende Richtung ist“, vermutete er laut und erklärte: „Die Musik lebt, wurde nicht am Computer komponiert. Früher machten sich die Leute die Mühe, ganze Stücke für ein großes Orchester zu schreiben, das ist heute nicht mehr so.“
Das Philharmonic Volkswagen Orchestra unter der Leitung von Johannes Rosenberger begleitete den Sänger an diesem Abend nicht zum ersten Mal. „Wir hatten schon oft das Vergnügen, letztes Jahr spielten wir zusammen wenige Meter neben dem Schloss Bellevue, das war ein tolles Erlebnis“, plauderte Sörensen aus dem Nähkästchen. Sie verschmolzen zu einer Einheit, und der Dialog zwischen Dirigent und Sänger ließ das Publikum nicht nur ein Mal laut lachen. Laut Andreas Meyer, derzeitiger Präsident des Lions Club Meppen, seien an diesem Abend rund 10.000 Euro zusammengekommen. Das Geld werde natürlich gespendet und fließe in aktuelle Hilfsprojekte. Quellnachweis: Artikel der NOZ - Neue Osnabrücker Zeitung vom 11.04.2016, Ann-Christin Fischer