Zum Inhalt wechseln

Klaus Seifert

Aktuelles im Newsletter unseres Distriktes 111NW

Willkommen!

Willkommen auf den Webseiten des Lions Clubs International Distrikt 111 - Niedersachsen West (111-NW).

Der Distrikt umfasst den nordwestlichen Teil des Bundeslandes Niedersachsen. Ca. 2.500 Lions sind in diesem Gebiet aktiv am Werk im Zeichen unseres Mottos "We Serve! - Wir dienen!".

Seien Sie eingeladen, mehr über unsere Arbeit als Lions kennenzulernen.

Über die Navigationsleiste über dem Banner können Sie gezielt einzelne Bereiche ansteuern.

 

Herzlichst

Ihre Lions aus dem Distrikt 111 Niedersachen West

Zurück

Musikpreis Lions Wettbewerb „Klarinette“

Musikpreis Lions Wettbewerb „Klarinette“

1. Preis für Oldenburgerin Ramona Katzenberger

In den Räumen der Kreismusikschule Leer-Loga fand nun bereits zum siebten Mal die Vorauswahl für den europaweiten Lions-Musikwettbewerbs für junge Nachwuchskünstler statt. In diesem Jahr war die Klarinette das Soloinstrument in dem Wettbewerb. Vier begabte junge Musiker aus Oldenburg, Verden, Bremervörde und Syke hatte sich beworben und mussten bereits am frühen Nachmittag unter Aufsicht der Fachjury ein Pflichtstück vorspielen. Danach mussten sie im Rahmen eines öffentlichen Konzertes ein Stück ihrer Wahl vortragen. Für die Jury war es einfach ein faires Urteil zu treffen.  Auch das Publikum spendete sehr viel Beifall und war ebenfalls gefordert den Publikumspreis zu vergeben.

Dank der organisatorische Vorbereitungen durch die Lions- Musikbeauftragten aus den beiden Distrikten Niedersachsen-West, Dr. Christine Hühns Lions Club Leer-Evenburg und Katja Lüddecke, Lions Club Bremen Auguste Kirchhoff,  gab es eine unterhaltsame Moderation. Sie konnten als Ehrengäste die beiden Distrikt Governor Franz Korves und Bernhard Konitz sowie den Lions-Musikbeauftragten für Deutschland, Ingo Brockmann, begrüßen. Christine Hühns erläuterte die Regeln des Wettbewerbs. Der Sieger des Wettbewerbs aus den beiden  Distrikten werde an dem bundesweiten Wettbewerb am 15. Mai in Bamberg teilnehmen. Die Entscheidung wird dann im Oktober in Augsburg getroffen, wo es um den europäischen Musikpreis geht. „Die Lions fördern mit dem Musikwettbewerb den Geist der gegenseitigen Verständigung durch die alle Völker verbindende Sprache der Musik“, sagte Ingo Brookmann in einem Grußwort.

Der erste Teilnehmer war der sechzehnjährige Tim Betzien, Verden (Patenclub LC Verden). Er spielte Frantisek Kramar-Krommer: Konzert Es-Dur op 36, 1. Satz. Die Klavierbegleitung hatte Frau Jieun Jun. Danach war die dreizehnjährige Paula Josefine Köhnken, (Patenclub LC Bremervörde) gefordert. Sie spielte Carl Stamitz: Klarinettenkonzert Nr.3 B-Dur, 1. und 2.Satz. Dann war die achtzehnjährige Oldenburgerin Ramona Katzenberger (Patenclub LC Oldenburg Willa Thorade) an der Reihe. Mit der Klavierbegleitung Herr Nicholas Nägele, spielte sie  sehr gefühlvoll.  Zum Schluss war die sechzehnjährige Imke Lopper (Patenclub LC Syke-Hunte-Weser) an der Reihe.

In der Übergangszeit während der Beratung der Jury spielte der Gewinner des LIONS Musikwettbewerbes 2010 der vierzehnjährige Johann-Eylerd Killmann auf der klassischen Gitarre.

Siegerin des Wettbwerbs wurde Ramona Katzenberg, zweiter Platz Tim Betzien und den dritten Platz belegte Paula Josefine Köhnken. Den Publikumspreis ging ebenfalls an Ramona Katzenberger. Die Urkunden und die Glückwünsche wurden von den beiden Distrikt-Govornor übergeben.

Bericht: Günter Peters, Pressesprecher Distrikt 111-NM