Anmelden

Seit 1995 Lions-Hornhautbank an der Universität Düsseldorf Lions Hornhautbank

Die Lions Hornhautbank NRW der Universitätsaugenklinik Düsseldorf wurde am 28. März 1995 offiziell eröffnet. Zahlreiche Spenden Hilfe der Clubs aus den Distrikten WR, WL und R (heute RN und RS) ermöglichten den Start.

Seitdem arbeitet sie erfolgreich als eine der größten Hornhautbanken in Deutschland intern mit dem Universitätsklinikum Düsseldorf und externen Kliniken im Umkreis der Stiftung BisLife in Leiden, Niederlande zusammen und wird von den NRW Lions im Rahmen der Initiative SightFirst tatkräftig unterstützt.

Bis heute wurden über 12.000 Hornhauttransplantationen in Düsseldorf durchgeführt.

Ihr 20jähriges Bestehen hat Sie mit einem Festakt im Schloss Benrath anläßlich eines Internationalen Kongresses in Gegenwart zahlreicher Augenkliniker und vielen Lions der ersten Stunde gefeiert.

Die Augenklinik des UKD Düsseldorf, ist mittlerweise umgezogen - in einen renovierten größeren Altbautrakt des UKD. Aus Anlass des Lions-Centennial haben alle Distrikte und zahlreiche Clubs noch einmal eine groß Spende zur Unterstützung der Hornahutbank aufgebracht.

Fahrzeug für die Lions-Hornhautbank NRW

Centennial-Spende für die NRW-Hornhautbank der Universität-Augenklinik übergeben Fahrzeug für die Lions-Hornhautbank NRW

Übergabe des Fahrzeugs an die Augenklinik: v.r.n.l Burkhard Lingenberg (KS 111-RS), Gerd Saidowski (DG 111-RS), Prof. Dr. Stefan Schrader (Leiter der Hornhautbank), Udo Mahler (DG 111-RN), Prof. Dr. Gerd Geerling (Direktor der Augenklinik), Präsident LC Grafschafter Moers, Marita von Garrel (PDG 111-WL), Dipl. Biologin Katja Rosenbaum (Technische Leiterin), Dr. Klemens Hempsch (SightFirst 111-RN), Claus Schröder(LC Düsseldorf-Renaissance), Prof. Dr. Klaus Höffken (Ärztlicher Direktor des UKD), Ekkehard Zimmer (Kaufmännischer Direktor des UKD), Prof. B. Höltmann (PDG 111-RN), Burkhard Fischer (IPDG-111-WR)

 

(05.11.2017)  1917-2017 hundert Jahre Lions bot eine hervorragende Gelegenheit für eine größere gemeinsame Spendenaktion. Bereits 2015 begannen wir daher im Governor-Team mit der Suche nach Themen die unseren Distrikt seit langem bewegen und die wir unseren Clubs zur Unterstützung empfehlen könnten. Wir wurden rasch fündig. Die Lions-Hornhautbank der Düsseldorfer Universitätsklinik und das Friedensdorf Oberhausen sollten es sein. In vollkommener Einmütigkeit konnten sich alle vier nordrhein-westfälischen Distrikte (das Kleeblatt) diese Förderziele zu eigen machen. Ein kurzes Gespräch mit dem Direktor der Augenklinik – unserem Lionsfreund Prof. Dr. Gerd Geerling zeigte uns rasch sinnvolle Charity-Ziele auf, die eine Lücke im Bereich der ansonsten durch das Gesundheitssystem finanzierten Transplantationsmedizin darstellen.

Fördern wollten wir die Neubeschaffung des PKW, mit dem Mitarbeiter die Hornhautspenden einsammeln, einen Mini-Operations-Cubus, mit dem eine Hornhautspende für die Transplantation aufbereitet werden kann sowie eine Software für die speziellen Anforderungen an die Datenbank des Spendenpools.

Alle vier im Kleeblatt verbundenen NRW Distrikte sowie zahlreiche Clubs aus dem Rheinland und Westfalen beteiligten sich mit Geldspenden an dieser Aktion, so dass mittlerweile ein Betrag von > 60.000 € zur Verfügung steht. Als erste und dringlichste Maßnahme wurde nun der PKW erneuert. Er konnte mittlerweile an die die Hornhautbank übergeben werden. Mit einem Lions-Emblem in der Folienbeschriftung weist er auf die Lions-Aktion Hornhautbank NRW hin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das neue Fahrzeug mit der Folienbeschriftung, die auf die Lions-Hornhautbank und die vier Kleeblatt-Distrikte NRW hinweist

Das Fahrzeug wurde in einer kleinen Feierstunde übergeben, zu der Lionsfreunde aus den Distriktkabinetten aller vier NRW-Distrikte und einige Vertreter der Lions-Clubs erschienen waren – ein schönes Zeichen der Solidarität mit unserer Hornhautbank.

Wir freuen uns auch über die besondere Wertschätzung unserer Spende durch das UKD, denn an der Übergabe nahmen nicht nur die Mitarbeiter der Hornhautbank sondern auch der Direktor der Augenklinik, der ärztliche Direktor und Vorstandsvorsitzende des Klinikums und der Kaufmännische Direktor  des UKD teil. Sie alle freuen sich über die gelungen Aktion der Lions und würdigten die langjährige und kontinuierliche Unterstützung der Hornhautbank durch die Lions in NRW.

Mittlerweile kann die Hornhautbank auf ein 23jähriges Bestehen mit stetigem Wachstum der Transplantationszahlen zurückblicken. Die alten Gebäude im UKD waren allerdings zu eng geworden und technisch nicht mehr haltbar, so dass ein Umzug in größerer Räume dringend erforderlich geworden war. Bis zum endgültigen Neubau hat die Augenklinik Klinik zu Anfang des Jahres einen wesentlich größeren Trakt im renovierten Altbau Gebäude 18.22 des Klinikums bezogen. Unsere Plakette hängt nun direkt vorne im Vorraum des Haupteingang und liegt damit im zentralen Blickfeld jedes Besuchers.

Hervorheben möchte ich besonders die langjährige Förderbereitschaft zahlreicher Lionsclubs, die sich unserer Hornhautbank besonders verbunden fühlen. Besonders erwähnen möchte ich in diesem Zusammenhang u.a. die Lionsclubs Mönchengladbach, Düsseldorf-Renaissance, Düsseldorf-Rhenania, Düsseldorf-Karlstadt, Neukirchen Vluyn, Moers, Grafschafter-Moers, Rheurdt und Bad Salzufflen die sich mit erheblichen Geldbeträgen aus ihren Activities beteiligt haben. Zahlreiche Clubs tragen darüberhinaus durch regelmäßige Spenden zur Entwicklung unserer Hornhautbank bei.

Wir – die Governor-Teams der vier NRW-Distrikte - bedanken uns herzlich bei unseren Clubs und den Mitgliedern, die diese großartige Aktion mitgetragen und ermöglicht haben. Sie steht klar in der „SightFirst“-Tradition der Lions, einen substantiellen Beitrag zur Erhaltung und Wiedergewinnung des Sehvermögens beizutragen. Über die weitere Verwendung der Geburtstags-Spende werden wir in Kürze berichten. In Zwei Jahren können wir dann bereits das 25jährige Bestehen „unserer“ Hornhautbank begehen.

Bericht von Prof. Dr. Bernhard Höltmann DG 2015-2016