Anmelden

 Preisträgerkonzert im Robert Schumann Saal

​​​​​​​

​​​​​​​​​​​​​​

​​​​​​​

 

Impressionen aus der Distriktversammlung 2018 Herbst-Distriktversammlung

Die erste Distrikversammlung im neuen Lionsjahr fand trotz des schönen Herbstwetters regen Zuspruch. Anwesend waren 68 Delegierte aus 37 Clubs.

Unsere Gäste aus der Normandie Jean-Yves Courtois (DG), Maryvonne Le Vot (VG) hatten auch in diesem Jahr wiederum gebrauchte Kleidung für das Friedensdorf mitgebracht und erhielten die von uns seit dem letzten Jahr gesammelten Brillen für ihr Hilfswerk Medico France. 

Nach den Grußworten übergaben der acting Governor der Normandie und unser Governor die Distrik-Wimpel.

Unsere Leo Distriktpräsidentin Sarah Walter richtete ebenfalls ein Grusswort an die versammelten Lions und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit den Clubs und die finanzielle Unterstützung durch den Distrikt.

Wahlergebnisse:  Gewählt wurden zum Governor 2019-2020 Prof Dr. Notker Polley und für das Jahr 2020-2012 Gabriela Mahlau.

Der Governor ehrte unser ältestes aktives Mitglied Rainer Maria Fries für die Betreuung in der Gründungsphase des neu gegründeten Damenclubs in unserem Distrikt.

Lions-Freundin Dorothee Coijmanns und Prof. Dr. Höltmann berichteten über das diesjährige Jugendcamp der Distrikte RN und RS.

 

Nachrichten aus dem Distrikt

Nachrichten aus dem Distrikt

(26.11.2016) Vor wenigen Tagen verstarb unser langjähriges aktives Mitglied im  Kabinett Lionsfreund

Dr. Franz Otto Kirschkamp (1934 – 2016)

Manche Menschen sind nach vielen Jahren mit einer Aufgabe so verbunden, dass sie schließlich mit ihr gleichgesetzt werden. So Dr. Franz Otto Kirschkamp, der mit 82 Jahren soeben von uns gegangen ist. Der ausgebildete Gymnasiallehrer, der schon früh als Fachleiter andere Lehrerinnen und Lehrer ausbildete, widmete sich im früheren Distrikt Rheinland – später in Rheinland-Nord den Beziehungen zwischen den europäischen Ländern.

Ab 1996 und mit einer kurzen Unterbrechung bis 2016 als Kabinettsbeauftragter für internationale Beziehungen zuständig, begründete und prägte er die Partnerschaften zum niederländischen Distrikt 110 CO (Limburg) und dem französischen Distrikt 103 Nie (Normandie) so nachhaltig, dass man sie sich ohne Franz eigentlich nicht recht vorstellen konnte. Niemals müde suchte und fand er ständig neue Ansätze und Ideen die beiden Distriktpartnerschaften zu beleben. Unaufgeregt, diplomatisch geschickt, aber immer auch zielstrebig nahm er unter den jährlich wechselnden Governors seine Aufgaben wahr.  Seine offene freundlich Art,  gepaart mit Freude an zwischenmenschlichen Kontakten, sein enormes Wissen, seine intellektuelle Neugier und seine grossartigen sprachlichen Fähigkeiten führten zu zahlreichen menschlichen Kontakten zwischen den Partnern.  Es war immer ein Erlebnis mit Franz die Partnerdistrikte zu besuchen, wobei man den Eindruck gewann, dass er fast jeden kannte und fast jeder auch ihn kannte und schätzte.  Unvergesslich die Augenblicke, in denen er – den Kopf leicht zur Seite geneigt – seine jeweiligen Gesprächspartner mit überraschenden Fragen konfrontierte. Solche Gespräche führte er zu Ende – manchmal musste ein Governor dann eben etwas warten.  

Natürlich ist Dr. Franz Otto Kirschkamp für seinen über zwei Jahrzehnte  niemals erlahmenden Einsatz auch geehrt worden als Progressive Melvin Jones Fellow. Noch bedeutender ist aber, dass er für eine große Zahl von Lions aus allen drei Distrikten als großer Europäer unvergessen bleiben wird. Wir empfinden einen schmerzlichen Verlust und ehren sein Andenken.

Die Mitglieder der Kabintte 111-Rheinland-Nord und -Süd