• Anmelden

    Erstes "24-Stunden-Charity-Schwimmen" im Freibad Böblingen – ein voller Erfolg

    Past Präsidenten Alexandra Ohmenhäuser und Thomas Leonhardt, Präsidentin Ulrike Rödl, MdB Marc Biadacz, OB Dr. Belz und Vize Präsident Michael Bosch freuen sich über die gelungene Sportveranstaltung.

    Nachdem Startschwimmer National-Torhüter Helmut Roleder pünktlich um 11:00 Uhr am vergangenen Samstag das Sportereignis eröffnet hatte, folgten rund 180 Schwimmerinnen und Schwimmer seinem Beispiel. Über 610km wurden insgesamt zurückgelegt. Die weiteste Strecke mit 24,6km konnte die 13-jährigen Emily Konerth vom Kreissparkassen-Böblingen-Team für sich verbuchen und wurde somit Gesamtsiegerin.

    Eine sensationelle nächtliche Schwimm-Atmosphäre bei Flutlicht entschädigte alle Schwimmer nach dem Starkregenereignis am frühen Abend. Die Nacht konnte dann tatsächlich ohne Pause durchschwommen werden.

    Der Schirmherr der Veranstaltung, OB Dr. Stefan Belz und MdB Marc Biadacz lobten am Sonntag das Engagement des Clubs und machten beide als Abschlussschwimmer die beste Figur.

    „Nächstes Jahr sind wir wieder da,“ antwortete Präsidentin Ulrike Rödl Oberbürgermeister Dr. Belz, „da diese Veranstaltung für uns alle eine ganz besondere Activity war. Mein Club bedankt sich ganz besonders bei der Stadt Böblingen, allen Sponsoren, der DLRG und den vielen Helferinnen und Helfern für deren enormen Einsatz.“

    Die Erlöse dieser Activity kommen dem Böblinger Hospizverein und Projekten im Landkreis Böblingen zu Gute. Hierzu lobt der Lionsclub Böblingen-Schönbuch -bereits nun schon zum zweiten Mal- den „Schönbuchlöwen“ ab Herbst 2019 aus. So können sich wieder gemeinnützige Organisationen mit sozialen Einzelprojekten direkt um Spendengelder bewerben.

    Auch sucht der Lionsclub Böblingen-Schönbuch Menschen, die sich für die „Gute Sache“ im Club engagieren möchten und freut sich auf die Kontaktaufnahme.

    Die nächste öffentliche Veranstaltung ist am 08. Oktober in der Burg Kalteneck, Holzgerlingen mit dem Thema „Ayurveda - traditionelle indische Heilkunst“. Die Geschäftsführerin des Ayurveda Parkschlösschens in Traben-Trarbach, Frau Carina Preuss, wird hierzu vertiefende Einblicke geben. Gäste sind sehr willkommen.

    Anmeldung, Information und Kontaktaufnahme unter www.lions-bbs.de

    Willkommen beim Lions Club Böblingen-Schönbuch

    „WIR gemeinsam sind für die gute Sache!“

     

    Lions Clubs International wird 100 Jahre alt.

    Die über 1.500 Lions Clubs in ganz Deutschland engagieren sich in bundesweiten Projekten in vier Projektbereichen:

    Jugend, Augenlicht, Hunger und Umwelt. Das große Ziel: 100 Millionen Menschen helfen!

     

    Wir stellen uns vor

    Sie finden auf unseren Seiten Informationen über die Lions-Organisation, über unseren Club und den aktuellen Vorstand. Wir informieren über unsere Projekte und Aktivitäten durch Berichte, Bilder und Presseinformationen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, über das Formular "Kontakt" Verbindung mit uns aufzunehmen.

     

    Was die Mitglieder eines Lions Clubs so machen

    Ältere Herren in Nadelstreifen sitzen in plüschigen Clubsesseln, einen Scotch, Portwein und Zigarre in Griffweite? Frauen sind, wenn überhaupt, nur als Servierkräfte anwesend? Steife Atmosphäre, Gespräche über Vorgestern? Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus – jedenfalls beim Lions-Club Böblingen-Schönbuch. Diese Vorurteile können Sie über Bord werfen.

    Nicht Vereinsmeierei, sondern Hilfsaktionen stehen im Mittelpunkt. Das kann in anderen Clubs auch mal ganz anders zugehen. Es ist bekannt, dass die Hierarchie bei Lions nicht jedermanns Sache ist. Muss ja auch nicht.

    Die Mitglieder vom LC BBS  treffen sich zwei Mal im Monat. Eine Regel, nach der in jedem Club jede Berufsgruppe möglichst nur einmal vertreten sein soll, existiert bei den Lions nicht wirklich. Dennoch legen wir auf die Mischung wert.

    In beiderseitigem Interesse ist eine Aufnahme bei den Lions ganz bewusst nicht so einfach wie bei einem Tennisverein. Ein Schnuppern des Clublebens ist Pflicht beim LC BBS. Weil es auch menschlich stimmen soll. In dieser Phase des Kennenlernens werden dem Neuling ein Pate zur Seite gestellt. Das Wort „Bürge“ hören wir nicht gerne.

    Der Jahresbeitrag liegt bei 200 Euro, größere Spenden werden nicht erwartet. Umso wichtiger ist persönliches Engagement. Die investierte Zeit zählt. Bei der größten Wohltätigkeitsorganisation der Welt wird anpackende Nächstenliebe mit viel Herzblut groß geschrieben.

    Im Falle des LC BBS heißt das –  u. A. Unterstützung bei Integration/Inklusion/Jugendarbeit...