Anmelden
Vorschau

25 Jahre Lions Club Hanau Brüder Grimm

Bericht Hanauer Anzeiger 20.04.2018 51. Distriktversammlung in Hanau

DG Gunter Schwind ehrt Jörg Börstinghaus

Cornelia Wächter gewinnt Hauptpreis

Jorg Börstinghaus wird geehrt

Distrikt-Governor Gunter Schwind ehrte anlässlich der dritten Kabinettssitzung in Dietzenbach Lionsfreund Jörg Börstinghaus mit einer Melvin Jones Fellow-Auszeichnung. Diese Ehrung ist die höchste Auszeichnung – benannt nach dem Gründer Melvin Jones von Lions International -  die innerhalb der Lions-Organisation vergeben wird.

Vor fast 100 Jahren wurde die Idee von Melvin Jones Realität, als sich die Delegierten des ersten Lions-Clubs trafen und eine Initiative starteten, die zur internationalen Bewegung für das Wohl hilfsbedürftiger Menschen in aller Welt werden sollte.

Jones’ persönliche Verpflichtung zur wohltätigen Arbeit verkörpert die Werte, die Lions Clubs International zur größten Serviceclub-Organisation der Welt gemacht haben. Seine Vision hat Lions Clubs International in das 21. Jahrhundert getragen, und sein Erbe wird unsere Vereinigung in die Zukunft begleiten.

Mit dieser Ehrung ehrt die Lions-Organisation den Einsatz von Jörg Börstinghaus in dem Lions Club Hanau Brüder Grimm und im Distrikt Hessen.

Börstinghaus betreut die unterschiedlichsten Bereiche im Club und Distrikt.

Im Distrikt ist Börstinghaus Kabinettsbeauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit sowie den Wettbewerb Young Ambassador.

In dem Wettbewerb Young Ambassador engagieren sich Jugendliche in den vielfältigsten Bereichen für die Gesellschaft. Die betreuten und begleiteten Kandidaten und Kandidatinnen waren in diesem Wettbewerb auf Deutschland- und Europaebene in den letzten Jahren sehr erfolgreich.

Stiller Held der Hochkomik

3.Ludwig Emil Grimm-Preis 2018

F.W.Bernstein Bericht FAZ

F.W.Bernstein

30.000 EUR für die Jugend

Lion Frank Lehmann wird mit Bürgerplakette geehrt

Lions lesen Schülern vor

Erste Ziehung Adventskalender 2017 2017-12-04

Glögg für einen guten Zweck

Glögg für einen guten Zweck - Teil 2

Brüder Grimm Haus leuchtet

Ludwig Emil Grimm-Preis

EAE Werkstatt

Brillen spende

Schlange stehen für den Hanauer Adventskalender

Verkaufsstart Adventskalender 2017

Benefizveranstaltung - Frau Müller muss weg

Ankündigung Hanauer Anzeiger 2017-10-13 Benefizveranstaltung - Frau Müller muss weg

IP Aggarwal mit Frau zu Gast

Kabinettssitzung in Hanau

Kinderdorf unterstützt

Bericht Gelnhäuser Zeitung Arbeitseinsatz Jugendwaldheim 2017

Lions verbringen "Nacht im Museum"

100 Jahre Lions - Linke Seite

100 Jahre Lions - Rechte Seite

Lions planzen 100 Haselnusssträucher

Lions spenden KunstRaum

30.000 Mäuse für die Jugend

Spende an Historisches Museum Hanau

Eine Spende von 1000 Euro für das Historische Museum Schloss Philippsruhe überreichten Dr. Volker Wingefeld, der Präsident des Lions Clubs Hanau Brüder Grimm, und sein Lions-Bruder Jörg Börstinghaus im Hanauer Rathaus. Entgegengenommen wurde die großzügige Spende von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Dr. Katharina Bechler, der Direktorin der Städtischen Museen Hanau.

„Unser besonderes Interesse liegt in der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen“, erklärte Wingefeld. Da der Umbau und die Neukonzipierung des Historischen Museums einen großen Fokus auf Kinder-und Familienfreundlichkeit lege, wolle man das neue Konzept tatkräftig unterstützen, so dass auch Kinder leichten Zugang zur Kultur fänden, sagte Wingefeld.

Bechler und Kaminsky dankten für die Spende und die langjährige Unterstützung der Lions bei zahlreichen städtischen Kinder- und Jugendprojekten. „Wir planen mit dem Geld ein interaktives Puzzlespiel zu erstellen, mit dessen Hilfe Kinder sich die Bedeutung einiger der ausgestellten Gemälde erschließen können“, erläutert Bechler. Auf diese Art und Weise hoffe man den jungen Besucherinnen und Besuchern die Schätze des Museums und deren Bedeutung besser vermitteln zu können.

DG elect Gunter Schwind gewählt

Bericht im Hanauer Anzeiger 23.09.2016

Lions Club Hanau Brüder Grimm besucht die DUNLOP

Bericht Hanauer Anzeiger 23.09.2016

Unterstützung für jugendliche Flüchtlinge

Adventskalender 2016 Motivauswahl im Brockenhaus

Lions Clubs sammeln Brillen

Wo Jacob und Wilhelm spielten

Bericht Hanauer Anzeiger
Marcel Walldorf und Ronald Schrodt von der Künstlergruppe Hanau Radau haben mit einer imaginären Fassade an das einstige Domizil von Jacob, Wilhelm und Ludwig Emil Grimm in der Langstraße 41 erinnert. Das Illusionsgemälde zeigt einen Teil des früher rot getünchten Hauses.

Das Projekt ist vom Lions Club Hanau Brüder Grimm angeregt und auch finanziert worden. Initiator ist Lions-Mitglied Reinhard Hühn. Die Familie Grimm wohnte ab 1787 oder 1788 in der Langstraße 41. 1790 kam dort der spätere «Malerbruder» Ludwig Emil zu Welt. Das Haus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. An dessen Stelle befindet sich heute ein Trakt der Stadtverwaltung.

Spende an Wilhelm-Geibel-Schule