Anmelden

Eine neue Löwin an der Spitze

Wachwechsel bei den Lions: Zum 1. Juli übernimmt Telse Jacobsen aus Mildstedt das Präsidentinnen-Amt beim Lions-Club Husum-Uthlande von Doris Ipsen aus Husum. Die feierliche Amtsübergabe fand jetzt im Beisein vieler Mitglieder im Landgasthof Kirchspielskrug statt. Für Telse Jacobsen ist das Amt kein Neuland: Bereits vom Sommer 2003 bis zum Sommer 2004 war sie als Spitzenfrau tätig. 

Die neue Präsidentin wurde 1954 in Heide geboren, wuchs mit drei Schwestern in Schlichting auf, besuchte die Schulen in Schlichting und Hennstedt. Es folgten umfangreiche Ausbildungen im Steuerbereich mit Eröffnung und Führung einer Steuerberaterkanzlei, die mittlerweile an eine Nachfolgerin übergeben wurde. „Seit 1980 haben mein Mann und ich Mildstedt zur Wahlheimat erklärt; unsere Tochter mit Familie wohnt in Baden Württemberg“, sagte die neue Präsidenten, die bis zum Ende der letzten Wahlperiode für die CDU einen Sitz im NF-Kreistag hatte und am 14. Juni gerade zur neuen Bürgermeisterin von Mildstedt gewählt wurde. 

Zu Beginn der Sitzung unterstrich die scheidende Präsidentin: „Wir Lions sind ein Zusammenschluss von Menschen, die Gutes tun wollen.“ Viel Gutes haben sie in 2017 erneut getan: Unter anderem wurden das Krankenhaus und die Schule in Sowetsk mit Spenden beliefert; zum zwölften Mal gab es in Zusammenarbeit mit dem Lions-Club Husum-Goesharde den beliebten Adventskalender in einer Aurage von 4 300 Stück, dessen Erlös den vielfältigen Hilfsaktionen zugute kommt. Gut 1000 Eltern und Kinder nahmen in Husum am Laternenumzug im Großformat teil, am Strand von Nordstrand wurde Müll gesammelt. 

Mit Dank und Präsenten wurden die Mitglieder Roswitha Kayser, Edda Paech-Körner und Uta Liebhardt-Koch für ihre Leistungen ausgezeichnet. Beifall gab es immer wieder – unter anderem zur Begrüßung der drei neuen Mitglieder Julia Berg-Korth (Husum), Elisabeth Petersen (Ostenfeld) und Monika Nahnsen-Peters (Simonsberg). Damit steigt die Anzahl der Mitglieder – die aus einem Einzugsbereich von Viöl bis Oldenswort kommen - von 38 auf 41. Geehrt wurde Monika Möller, die sich „engagiert um Mitgliederzuwachs bemüht hat“. 

 

Adventskalender 2017

Ruprecht Leiß - Adventskalender 2017

HUSUM Der Adventskalender der Husumer Lions Clubs Uthlande und Goesharde bietet auch in diesem Jahr wieder Gelegenheit, einen von 120 Preisen im Mindestwert von 50 Euro zu gewinnen. Hinter jeder der 24 Kalendertüren verbergen sich Nummern. Stimmt eine von ihnen mit der persönlichen Losnummer hinter der 25. Tür überein, darf sich der Besitzer über einen Gewinn freuen. Zugleich tut er mit einem Einsatz von nur fünf Euro auch noch anderen Gutes.

Das Motiv des diesjährigen Kalenders stammt von dem gebürtigen Husumer Künstler Hans-Ruprecht Leiß. Dank seiner fantasievollen Illustration konnten die Lions fast 100 Sponsoren gewinnen und das kleine Kunstwerk so mit einem größtmöglichen Nutzeffekt verbinden. Die fertigen Kalender wurden von der Druckerei als flache Blätter geliefert, die noch gefalzt und geklebt werden mussten. Das übernahmen die Lions in ehrenamtlicher Heimarbeit. So konnten weitere Kosten vermieden werden, und darum bleibt besonders viel vom Erlös. Den wollen die Lions für Projekte in der Region wie „Familien in Not“, die eigene Aktion „Ferien-Freude“ oder die Husumer Tafel verwenden. hn

Erhältlich sind die Adventskalender bei der Apotheke in Hattstedt, den Husumer Nachrichten, Edeka-Center Jessen, Edeka Neukauf Clausen, C. J. Schmidt, Kokon Naturtextilien, Galerie Tobien, Weinkomtor Schiemann, auf Nordstrand in der Engel-Mühle, der Schäferei Baumbach und der Nordstrander Töpferei, bei Optik Wesemann, Physio-Therapie Husum, im Schlosscafé, in der Schlossbuchhandlung und im Husumer Weihnachtshaus.

Glückliche Gewinner von Husum leuchtet

HUSUM Der große Laternenumzug, zu dem die drei Lions-Clubs Uthlande, Husum und Goesharde unter dem Motto „Husum leuchtet“ eingeladen hatten, ist den rund tausend Teilnehmern noch in bester Erinnerung. Nun gab es für sieben Kindergärten, die daran teilgenommen hatten, eine große Ausschüttung von Gewinnen. Denn aus dem Punch-Verkauf und weiteren Veranstaltungen der Lions-Clubs wurden Geldpreise ausgelost. „Es wird keine Verlierer geben,“ versprachen Uwe Nissen (r.) und Doris Ipsen (l.). Drei mal 333 Euro dazu Trostpreise im Wert von jeweils 100 Euro waren im Jackpot. Am Ende der Los-Veranstaltung ging kein Kindergarten-Team mit leeren Händen nach Hause. Je 100 Euro gewonnen haben die Kindergärten Wilhelm Gehlsen, Kurt Pohle, Rödemisser, Evangelischer Kindergarten Mildstedt. Je 333 Euro gewannen die Kindergärten Arche Noah Hattstedt und Waldorf Husum. hjm

Husum leuchtet

HUSUM Laternenumzug im Großformat: Unter dem Motto „Husum leuchtet“ veranstalteten die drei Husumer Lions Clubs Husum, Uthlande und Goesharde wie schon im vergangenen Jahr gestern einen Lions-Laternenlauf durch die Husumer Innenstadt.

Gut 1000 Eltern und Kinder beteiligten sich bestückt mit farbenprächtigen Laternen an der Gemeinschaftsaktion. Begleitet wurde der lange Laternenzug musikalisch von den Spielmannszügen Rödemis und Hattstedt.

Mit brennenden Fackeln wies die Jugendfeuerwehr den Weg vom Marktplatz zum Schlosspark und wieder zurück. Hier konnten sich die Teilnehmer mit alkoholfreiem Punsch aufwärmen. Als Punschverkäufer stellte sich Bürgermeister Uwe Schmitz zur Verfügung. Der Erlös aus dem Punschverkauf soll Kindergärten zu Gute kommen. Außerdem konnte jeder Kindergarten, der sich mit mindestens zehn Kinder beteiligte, 333 Euro gewinnen. hjm

Müllsammelaktion Nordstrand 2017 So, alles wieder sauber

Husum/Nordstrand (pa) - Auf Initiative des LIONS Clubs Husum-Uthlande beteiligten sich die drei Husumer LIONS Clubs mit einer Müllsammelaktion am diesjährigen Nordfriesland Daag. An diesem Tag stellten verschiedene Unternehmen und gemeinnützige Organisationen Nordfrieslands ihre Arbeitskraft sozialen und gesellschaftlichen Zwecken zur Verfügung.
Bei bestem Wetter sammelten die LIONS in Zusammenarbeit mit der Schutzstation Wattenmeer am Deich auf Nordstrand mehrere Stunden lang vorrangig kleinteiligen Müll, der ganz besonders geeignet ist, die hiesige Vogelwelt zu bedrohen.
Diese Umweltactivity ist eine von vielen Gemeinschaftsaktionen, die die LIONS Clubs aus Husum anläßlich des 100-jährigen Bestehens von LIONS International initiieren und durchführen.
Doris Ipsen, Präsidentin des LC Husum-Uthlande, freute sich über die gute Beteiligung und den positiven Zuspruch, den die Aktion bei den Einheimischen und Touristen hervorrief. Das wird sicher eine Wiederholung geben, teilte sie weiter mit. Foto: Privat

Sprachführer MedGuide Bundespreis für Lions

Übergabe Stiftungspreis deutsche Lions

HUSUM Der Adventskalender der Husumer Lions Clubs Uthlande und Goesharde bietet auch in diesem Jahr wieder Gelegenheit, einen von 120 Preisen im Mindestwert von 50 Euro zu gewinnen. Hinter jeder der 24 Kalendertüren verbergen sich Nummern. Stimmt eine von ihnen mit der persönlichen Losnummer hinter der 25. Tür überein, darf sich der Besitzer über einen Gewinn freuen. Zugleich tut er mit einem Einsatz von nur fünf Euro auch noch anderen Gutes.

Das Motiv des diesjährigen Kalenders stammt von dem gebürtigen Husumer Künstler Hans-Ruprecht Leiß. Dank seiner fantasievollen Illustration konnten die Lions fast 100 Sponsoren gewinnen und das kleine Kunstwerk so mit einem größtmöglichen Nutzeffekt verbinden. Die fertigen Kalender wurden von der Druckerei als flache Blätter geliefert, die noch gefalzt und geklebt werden mussten. Das übernahmen die Lions in ehrenamtlicher Heimarbeit. So konnten weitere Kosten vermieden werden, und darum bleibt besonders viel vom Erlös. Den wollen die Lions für Projekte in der Region wie „Familien in Not“, die eigene Aktion „Ferien-Freude“ oder die Husumer Tafel verwenden. hn

Erhältlich sind die Adventskalender bei der Apotheke in Hattstedt, den Husumer Nachrichten, Edeka-Center Jessen, Edeka Neukauf Clausen, C. J. Schmidt, Kokon Naturtextilien, Galerie Tobien, Weinkomtor Schiemann, auf Nordstrand in der Engel-Mühle, der Schäferei Baumbach und der Nordstrander Töpferei, bei Optik Wesemann, Physio-Therapie Husum, im Schlosscafé, in der Schlossbuchhandlung und im Husumer Weihnachtshaus.

 

 

 

Konzert mit Blues-Sänger Matt Woosey Vom Sofa in den Kulturkeller

So ganz bekannt ist Matt Woosey bei uns im hohen Norden noch nicht – doch das wird sich ändern. Am Sonnabend, 11. März, ab 19.30 Uhr veranstalten die Lionsclubs  Husum Uthlande und Husum Goesharde im Kulturkeller in Husum (Schlossgang)ein Konzert mit dem Sänger und Gitarristen aus Bristol, der mittlerweile in Ettenheim bei Freiburg im Breisgau zu Hause ist.

Dort, im Südwesten der Republik, ist Woosey vor allem bekannt durch zahlreiche “Sofa-Konzerte“, also Konzerte bei privaten Gastgebern oder in Clubs. Seine Lieder reichen von sanften Tönen bis hin zu kräftigem Blues mit hartem Beat. Schon drei Mal wurde er für den britischen Blues-Award nominiert. Es spricht also viel dafür, dass es nicht mehr allzu lange bei den „Sofa-Konzerte“ bleiben wird.

Der Eintritt ist frei, aber eine Spende wäre großartig.

Neue Schuhe für kleine Füße

Gut gerüstet für den Winter

Weihnachtsaktion der LC Husum-Uthlande

Viele Kleidungsstücke können nacheinander von mehreren Geschwistern getragen werden – Schuhe jedoch sollten möglichst nicht „vererbt“ werden, da Kinderfüße geschädigt werden könnten.
Und so gibt der Lionsclub Husum Uthlande bereits im vierten Jahr personen- und sachbezogene Schuhgutscheine im Wert von je 2000 Euro an Kinder der Bürgerschule Husum aus, deren Eltern es aus den unterschiedlichsten Gründen schwer fällt, ihrem Nachwuchs festes, warmes Schuhzeug zu kaufen. Denn Kinderfüße wachsen schnell.
„Wir kooperieren bei diesem Projekt einerseits mit den Lehrern und Lehrerinnen sowie der Sekretärin der Bürgerschule, Christiane Rudolph, andererseits mit dem Schuhgeschäft Klauser in der Großstraße“, so Frauke Höcke, Mitinitiatorin dieser Activity. Es gibt dort nicht nur eine große Auswahl an festen Winterschuhen für Kinder; auch Annemarie Oje und ihr Team nehmen sich viel Zeit, um die jungen Kunden/innen geduldig zu beraten.
„In der Bürgerschule konnten wir nun viele glückliche Kinder treffen, die uns gern ihre neuen Schuhe vorführten“, betonte Angelika Schmidt-Durdaut zum Abschluss der diesjährigen Aktion.

Adventskalender 2016

Vorstellung des Adventskalenders von Monika Möller und Kurt Lehmann

 Langsam wird es kälter, die Tage werden kürzer und schon bald ist es Dezember, wo jeden Tag ein Türchen im Adventskalender geöffnet wird, bis Weihnachten ist. Und dieses Fest ist für viele Menschen ein guter Anlass, um etwas zu tun, was der Allgemeinheit hilft.

Der Adventskalender der Lions-Clubs Husum-Goesharde und Husum-Uthlande bieten die Möglichkeit, Familien in Not eine Spende zukommen zu lassen und gleichzeitig an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Hinter jedem Türchen des Kalenders, den dieses Jahr ein Motiv des norddeutschen Realisten Ulf Petermann schmückt, könnte sich ein Gewinn verbergen. Diese werden wie jedes Jahr von Firmen aus Husum und der Umgebung gesponsert.

„Die Kalender gehen weg wie warme Semmel“, so Monika Möller, die an der Erstellung des Kalenders mitgewirkt hat. Deshalb wurden dieses Mal auch 4300 Exemplare gedruckt – 100 mehr als im vergangenen Jahr.

Cristina kommt

 Cristina, die eigentlich Christian heißt und ihr Leben lang 38 Jahre alt geblieben ist, hat klassischen Gesang studiert und ist ausgebildeter Bariton. Aus den Engagements in Düsseldorf, Köln und an der Hamburger Staatsoper und den Soloauftritten ist die Figur Cristina aus Amsterdam entstanden, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die breit gefächerte Palette des deutschen Liedgutes stimmgewaltig und mit leichter Hand vorzutragen. Dabei trägt sie Lieder von Strauß und Schubert genauso furios vor wie Lieder der legendären Zarah Leander. Unterstützt wird sie dabei am Flügel von Michael Ashton. Er stammt aus Kalifornien und hat dort seine Ausbildung an der Stanford Universität erhalten. Er war zwanzig Jahre lang in Los Angeles, Las Vegas und San Francisco als musikalischer Leiter, Arrangeur und Dirigent tätig.  Seit 1991 lebt und arbeitet Michael in Hamburg. Sein Name ist mit Musicals wie Beach Blanket Babylon, a Chorus Line, Cats oder La Cage aux Folles verbunden. Der Lions Club Husum Uthlande freut sich, diesen besonderen musikalischen Abend präsentieren zu können. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 20 Mai 2016 um 20:00 Uhr im Rittersaal im Schloss vor Husum statt. Karten können im Vorverkauf bei Optik Schmuck Wesemann oder an der Abendkasse zum Preis von 16,-- € erworben werden. Aus dem Erlös werden soziale Projekte in und um Husum herum unterstützt.

Adventskalender 2015

Präsentieren gemeinsam den diesjährigen Adventskalender: Ingrid Wesemann, Präsidentin Lions Club Uthlande, Thomas Freund, Künstler aus Friedrichstadt, und Kurt Lehmann, Past-Präsident Lions Club Goesharde. Foto: Privat
Husum/NF (hk) »Auch im Jubiläumsjahr konnten wir unserer Linie treu bleiben und ihn mit dem Werk eines lebenden norddeutschen Realisten gestalten«, freut sich Lionsmitglied Heiner Schmidt-Durdaut darüber, dass der Friedrichstädter Thomas Freund den Clubs ein Motiv überlassen hat. »Mit klammen Fingern bei klirrender Kälte« habe er den »Niederweg in Oldenswort« festgehalten – und damit den Lions »ein wirkliches Winterbild« zur Verfügung gestellt.
Aber der Kalender beeindruckt nicht allein durch seinen künstlerischen Wert, sondern auch durch seinen gemeinnützigen Zweck, kommen die 5 Euro für seinen Erwerb doch hier lebenden Familien in Not zu Gute.
»Wir stehen in engem Kontakt zum Sozialzentrum, helfen aber auch schnell und unkompliziert, wenn die Einkommensgrenze für Hartz IV knapp überschritten wird, zum Beispiel für Klassenfahrten.«
Damit möglichst viel Geld in soziale Projekte fließen kann, legen die Lions selbst Hand an, um die inzwischen auf 4.300 Exemplare gestiegene Auflage preisgünstiger fertigzustellen.
Unterstützt wird die Lions-Benefizaktion von über 90 Sponsoren. »Daher können wir in diesem Jahr 120 Gewinne im Wert von jeweils mindestens 50 Euro ausschütten«, bedankt sich Heiner Schmidt-Durdaut ausdrücklich für dieses Engagement.
Abgeholt werden können die Gewinne – als Hauptpreis lockt ein Wochenende mit der neuen A-Klasse von Mercedes – ab dem 1. Dezember unter Vorlage des Kalenders mit der »Glücksnummer« bei der Firma Wesemann in der Husumer Norderstraße 15.
Aber zuvor müssen die Kalender ja erworben werden. Möglich ist das bei den bekannten Verkaufsstellen in der Innenstadt, aber auch den Edeka-Märkten im Gewerbegebiet und in Dreimühlen.
Dort verkaufen Clubmitglieder am Freitag, den 13. November, die Kalender auch persönlich.

100 Jahre Lions