Anmelden

Breadcrumb

Lions Club Lohr a. Main - Marktheidenfeld

Wir stellen uns vor: Lions Club Lohr a. Main - Marktheidenfeld


Informieren Sie sich  über den Lions-Club Lohr a. Main - Marktheidenfeld.
Lesen Sie In dieser Internetseite über unsere Ziele, was wir tun und wer wir sind.

Informationen finden Sie auch in folgendem Flyer

Grußwort des Präsidenten

Grußwort des Präsidenten

Thomas Eisert
Thomas Eisert

Als Präsident des Lions-Clubs Lohr a. Main - Marktheidenfeld begrüße ich Sie auf unserer Internetseite und lade Sie ein, sich über uns zu informieren. Die Bewegung der Lions-Clubs ist die größte Hilfsorganisation der Welt. Als ihre Vertreter in Lohr, Marktheidenfeld und dem LK Main-Spessart ist der Schwerpunkt unserer Arbeit, in unserer Region zu helfen, wenn Mitmenschen in Not geraten. In „Unsere Aktivitäten“ sehen Sie wie wir in clubeigenen Projekten regional unseren Beitrag leisten.

Darüber hinaus unterstützen wir lokale Hilfsorganisationen, Kindergärten, Schulen und kulturelle Einrichtungen.

Für das was wir tun sind neue Mitglieder und Unterstützungen in großer Bandbreite sehr wertvoll. Mailen oder rufen Sie mich, oder ein Mitglied unseres Clubs, einfach an, wenn Sie uns unterstützen möchten. Wir kümmern uns darum und sprechen mit Ihnen.

Ihr Thomas Eisert

Unsere Hilfsprojekte in Main-Spessart

Unsere Hilfsprojekte in Main-Spessart

Unsere Club-Projekte

Aktuelle Informationen aus dem Club

Aktuelle Informationen aus dem Club

Asset-Herausgeber

null 28.01.2019: Schüler- u. Jugendwerkstatt neu in Arnstein

28.01.2019: Schüler- u. Jugendwerkstatt neu in Arnstein

Schüler, Eltern und Projektbeteiligte bei der Auftaktveranstaltung

Dabei bekommen sie Gelegenheit in zwei lokalen Unternehmen unterschiedlicher Branchen zwei verschiedene Ausbildungsberufe kennenzulernen. Begleitend gibt es „Lebensschule“, wie zum Beispiel der Umgang mit Geld. Als besonderen Erfolg werten die Initiatoren, dass im letzten Jahr einigen Praktikanten direkt Ausbildungsverträge von den Patenfirmen angeboten wurden.

In Arnstein werden Schüler der Max-Balles Mittelschule mit den Firmen Bosch-Rexroth Schweinfurt, Autohaus Manger, MIWE, Fenster Scheuring und Fensterbau Ziegler zusammengebracht. In der Auftaktveranstaltung konnten die Initiatoren zusammen mit dem Arnsteiner Vorortteam Hans-Dieter Böhmer (Rotary-Club Karlstadt-Arnstein) und der Schulleiterin Katharina Krenig, die Jugendlichen mit ihren Eltern, die beteiligten Firmenvertreter und den 2. Bürgermeister von Arnstein Franz-Josef Sauer begrüßen.

In den Ansprachen wurde deutlich, dass trotz fehlender Auszubildender immer wieder Jugendliche „durch das Raster“ fallen oder nicht auf für sie geeignete und wenig bekannte Berufsbilder stoßen. Dafür bietet die Schüler- und Jugendwerkstatt eine wirkliche Chance. Bei der Abschlussveranstaltung im Juni wird Bilanz gezogen.

Durchschnitt (0 Stimmen)

Asset-Herausgeber

Lions werden?

Lions werden?