Zum Inhalt wechseln

Jugendsozialpreis 2018

Quelle: beb, Westfälische Nachrichte, 14.04.2018

Aus dem Erlös des Adventskalenders 2017 des Lions-Clubs Lüdinghausen wurden bislang insgesamt 20.250,00 Euro für die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort und  auch in der näheren Umgebung Lüdinghausens ausgeschüttet. Dazu gehörte zum sechsten Mal die Vergabe des Jugendsozialpreises an Organisationen von Kindern und Jugendlichen, die sich in ihrer Freizeit oder in der Schule für die Gesellschaft engagieren. Oberstes Ziel ist es, das vorhandene, aber oft nicht wahrgenommene Engagement von Kinder- und Jugendgruppen öffentlich zu machen und durch finanzielle Hilfen zu stärken.

Mit der Auszeichnung solcher Projekte will der Lions-Club noch mehr junge Menschen motivieren und sie erfahren lassen, dass es Spaß macht und Freude bereitet, sich in einer Gruppe für soziale Belange einzusetzen. Mit Geld- und Sachpreisen soll die Leistung belohnt und zugleich die finanzielle Basis geschaffen werden, um Größeres zu erreichen.

Die Preisträger des Jugendsozialpreises 2018 sind:

Astrid-Lindgren-Schule, Lüdinghausen (1.000 Euro)

Kolpingjugend Lüdinghausen (1.000 Euro)

Heinz Live Tours Lüdinghausen (750 Euro)

Ökumenischer Jugendtreff Senden e.V. (750 Euro)

KjG St. Ludger, LH (500 Euro)

Jugendrotkreuz LH und Seppenrade (500 Euro)

Messdiener St. Ludger, LH (500 Euro)

Klingendes Spiel e.V, Seppenrade (250 Euro)

Jugendfeuerwehr Lüdinghausen (250 Euro)

Weitere Anträge entsprachen nicht in vollem Umfang den Kriterien des Jugendsozialpreises, wurden aber dennoch finanziell gefördert:

Life-Band der ev. Kirchengemeinde, Lüdinghausen (500 Euro)

Fußballjugend Fortuna Seppenrade (500 Euro)

TC Blau-Gold, LH (250 Euro)

Eine zusätzliche Mittelvergabe aus der Adventskalenderaktion 2015 erfolgte an:

Sozialdienst katholischer Frauen, SkF: Gutscheinprojekt “Jedem Kind ein Geschenk” (3.000 Euro);

Schülercafe Blaupause: Hausaufgabenhilfe/Übermittagbetreuung (3.500 Euro). Insgesamt unterstützt der Lions-Club Lüdinghausen das Cafe Blaupause seit 12 Jahren mit einer Gesamtsumme von mehr als 33.000 Euro.

Offene Jugendarbeit Ascheberg (OJA) (2.000 Euro)

Pädagogische Kinder- und Jugendprogramme wie Lions-Quest, Klasse 2000, Kindergarten plus (5.000 Euro).

"Helfen und Gewinnen" – unter diesem Leitgedanken gibt die Fördergesellschaft des Lions-Clubs Lüdinghausen nach den Erfolgen der Vorjahre auch 2018 zum achten Mal einen Adventskalender heraus. Er sorgt bei den Käufern des Kalenders für eine spannende Adventszeit und trägt vor allem dazu bei, dass durch den Erlös der Aktion, wie schon in den Vorjahren, für Kinder- und Jugendförderung in Lüdinghausen und näherer Umgebung weitere finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

Jugendsozialpreis

Aus dem Erlös des Adventskalenders 2016 des Lions Clubs Lüdinghausen wurden am 20. April 2017  insgesamt 22 500 Euro für die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort ausgeschüttet. Dazu gehört zum fünften Mal die Vergabe des Jugendsozialpreises an Organisationen von Kindern und Jugendlichen, die sich ...
Weiterlesen

Jugendsozialpreis

Engagement von Kinder- und Jugendgruppen soll gefördert werden
Weiterlesen