nächste Aktivitäten

nächste Aktivitäten

Freitag 22. Oktober 2021 - 14:00 Uhr

Besuch der Winzergenossenschaft Deutsches Weintor in Ilbesheim

Freitag 5. November 2021 - 18:00 Uhr

Stiftskirche Neustadt, Lesung Helmut Ortner - Öffentliche Veranstaltung

​​​​​_____________________________________________________________________________

Einladung zur Lesung des Publizisten Helmut Ortner aus seinem aktuellen Buch: „Widerstreit. Über Macht, Wahn und Widerstand“

Freitag, den 5. November 2021 ab 18.00 Uhr Einladung zur Lesung des Publizisten Helmut Ortner aus seinem aktuellen Buch: „Widerstreit. Über Macht, Wahn und Widerstand“

Neustadt, im Oktober 2021 Der Lions Club Weinstraße präsentiert die Lesung des Publizisten und Autors Helmut Ortner am

Freitag, den 5. November 2021 ab 18.00 Uhr

in der

Stiftkirche in Neustadt

Helmut Ortner ist als unabhängiger Journalist, Printmedienentwickler und Autor zahlreicher Bücher bekannt. Er thematisiert in seinen Publikationen gesellschaftlich umstrittene Themen, wie z.B. die Todesstrafe („Ohne Gnade. Eine Geschichte der Todesstrafe“) oder weniger Religion („Exit“). In seinem aktuellen, im Mai 2021 erschienen Buch „Widerstreit“ geht es um die Notwendigkeit einer lebhaften und inhaltlich substantiellen Streitkultur für die Demokratie. Dabei setzt er sich unter anderem mit der in der Corona-Pandemie neu entstandenen „Querdenker-Bewegung“ und den „Wutbürgern“ auseinander.

Der Eintritt zur Lesung ist kostenlos. Der Lions Club Weinstraße organisiert den Getränke- und Bücherverkauf in der Stiftskirche. Im Anschluss an die Lesung findet eine Diskussion mit dem Autor statt.

Die Teilnahme an der Lesung ist für Genesene und Geimpfte möglich (2G). Aus Gründen der Nachverfolgung von Kontakten bitten wir alle interessierten Teilnehmer um Anmeldung unter folgender E-Mail-Adresse:

Lions.weinstrasse@outlook.de

Die Erlöse aus dem Verkauf von Getränken und Büchern sowie die Spenden gehen an die Flutopfer der Ahrtal-Gemeinde Mayschoss.

Interview mit Helmut Ordner

Interview mit Helmut Ordner

Im Gespräch: »Streit ist systemrelevant«

Helmut Ortner plädiert in seinem neuen Buch für zivilisierten Streit – nicht nur in diesen Corona-Zeiten. Denn eine offene Gesellschaft brauche Gegenrede und Widerstreit. Konformismus sei Gift für die Demokratie.

Am Freitag, den 5. November 2021 ab 18.00 Uhr liest Helmut Ortner in der Stiftskirche in Neustadt/Weinstraße aus seinem im Mai 2021 erschienen Buch Widerstreit.

                              Über Macht, Wahn und Widerstand.

Ihr Buch „Widerstreit" liest sich wie ein Plädoyer für eine vielstimmige Streitkultur. Wird derzeit nicht schon genug gestritten in unserem Land?

Helmut Ortner: Keineswegs. Streit ist der Sauerstoff für unsere Demokratie. Man könnte auch sagen: die Bereitschaft zum Streiten ist "systemrelevant". Dies gilt besonders in Zeiten, in denen die Pandemie das ganze Land im Griff hat. Politische Entscheidungen müssen von der Mehrheit unterstützt werden, aber Minderheiten müssen gehört werden. Sie müssen sich in den Entscheidungen wiederfinden können. Es muss diskutiert und gestritten werden. Das ist die Grunderkenntnis von Demokratie.

Wann aber wird aus einem konstruktiven Streit eine aggressive Abgrenzung, die nicht zusammenführt, sondern spaltet?

Helmut Ortner: Die Corona-Pandemie wirkt wie ein Brennglas für gesellschaftliche Missstände und Defizite. Und da gibt es derzeit nun wirklich viel zu diskutieren. Vieles von dem, was wir jetzt erleben, was in unserem Land nicht funktioniert, hat auch mit der Frage zu tun: Wer hat dieses Land eigentlich die letzten 16 Jahre regiert? Politik- und Verwaltungsversagen sind vielfältig spürbar, noch nie haben so viele Menschen den politischen Entscheidungs- und Funktionsträgern ihre Loyalität aufgekündigt...

Beispielsweise die Aktion bekannter Schauspieler, die – in nicht Unumstrittenen Videos – für Aufregung gesorgt haben...

Helmut Ortner: Eine Aufregung, die ich nicht teilen mag. Man muss ja nicht alle Beiträge für gelungen halten. Redliche Absichten bringen nicht automatisch sinnvolle Inhalte hervor. Einige Beiträge sind missverständlich, ja, auch missraten. Wenn Politiker aber von Zynismus reden, dann sind das gewohnte Reflexe derer, die wirklich in der Pandemie versagt haben. Wenn eines zynisch ist, dann das verlogene Applaudieren für Pflegekräfte und Klinikpersonal. Die Politik hat doch in den letzten Jahren an deren Gehältern rigoros gespart. Darüber sollte man sich aufregen. Aber nicht zu übersehen ist: unsere Demokratie steht auf dem Prüfstand, viele Bürger misstrauen dem Staat und seinen Institutionen. Und klar ist: Politik muss mehr sein als Abwehrkampf gegen das Virus. Es braucht Strategien über den Tag hinaus, eine Antwort auf die Frage: Wie wollen wir als offene Gesellschaft mit der Pandemie leben? Darüber muss und soll gestritten werden.

Streit um die beste Lösung, ja... Aber nicht allein in digitalen Foren wird gehetzt und polarisiert. Aggression und Hass statt Argument und Austausch. Einige wittern sogar eine Meinungsdiktatur...

Helmut Ortner: Nein, es gibt keinen Plan zur Abschaffung der Demokratie durch eine "Merkel-Diktatur" oder andere böse Kräfte. In Krisenzeiten grassiert nicht nur eine Realitätsverleugnung, sondern es kursieren wahnhafte Verschwörungstheorien – nicht nur in digitalen Echo-Räumen. Extremismus kann sich hier ungestört entfalten. Kein guter Zustand. Demokratie aber braucht Vertrauen, das ist die tragende Währung. Mangelt es daran, schafft das ein Klima des Misstrauens, der Angst, der Aggression. Mit anderen Worten: es braucht den offenen, zivilisierten Streit. Ich sehe ihn nirgendwo hierzulande eingeschränkt, man muss sich nur daran beteiligen wollen. Protest und Streit ist hierzulande nicht gefährlich. Es eignet sich nicht als heroische Geste. Und wer sich das Etikett eines "Querdenkers" anheftet, der muss nun wirklich keinen Mut aufbringen. Wer von Meinungsdiktatur schwafelt, weiß nicht, was Diktatur ist – ein Blick nach Belarus, in die Türkei, nach Russland klärt ihn vielleicht auf.

In Ihrem Buch geht es nicht allein um die aktuelle Corona-Debatte. Es ist auch eine Bestandaufnahme historischer Beispiele von unterlassenem Widerstand und Widerstreit – gegen politischen Fanatismus und religiösen Wahn, gegen Geschichtsvergessenheit und Populismus...

Helmut Ortner: Ja, die Corona-Debatte überdeckt vieles, was aktuell "streit-würdig" wäre: die halbherzige Klimapolitik unserer Regierung, der beschämende Umgang mit der Flüchtlings-Wirklichkeit bis hinein in die Niederungen deutscher Realpolitik, vom Maut-Desaster eines Herrn Scheuer bis hin zum Wirecard-Versagen eines Kanzler-Kandidaten Scholz. Kurzum: an Anlässen für Widerstreit besteht ja kein Mangel. In meinem Buch beschreibe ich anhand historischer und aktueller Beispiele, wohin jede Form von Konformismus und Gleichförmigkeit führen können. Sie sind Gift für die Demokratie.

Sie plädieren nicht nur für die unbedingte Verteidigung freier Meinungsäußerung, sondern auch für die Pflicht des Widerstreits, gewissermaßen als Grundelement der Demokratie...

Helmut Ortner: Unsere Geschichte kennt totalitäre Epochen. Hier gab es keine eigene, widerspenstige Meinung – sondern nur Denken und Reden im Gleichschritt. Das Besondere an der Demokratie ist, dass sie nicht das "totale Wir" anstrebt. Zweifel, Aufbegehren, Widerstand sind keine Untugenden in einer freien Gesellschaft, sondern deren Grundlage. Demokratie bedeutet immer Pluralität. Demokratie ist Differenz und Dissidenz. Hannah Arendts Diktum, dass es "kein Recht zu gehorchen" gibt, findet sich auf den ersten Seiten meines Buches. Es hat bis heute Gültigkeit.

(Das Interview führte Natalie van Haart)

BUCH: HELMUT ORTNER WIDERSTREIT – Über Macht, Wahn und Widerstand Nomen Verlag,

248 Seiten, 20 Euro

Virtuelle Roadshow „Lions Club goes Wunderbare Weinstraße“ ein voller Erfolg

9. Mai 18:00-19:30 Uhr Virtuelle Roadshow „Lions Club goes Wunderbare Weinstraße“ ein voller Erfolg

150 Zuschauer genossen 90 Minuten abwechslungsreiche Unterhaltung und frische Pfälzer Weine

Mit der Veranstaltung beschritt der Lions Club Weinstraße einen  Corona konformen Weg der Spendengenerierung. „Unser Orga-Team hat mit diesem Format völliges Neuland betreten. Das war für alle Beteiligten eine immer spannende und manchmal herausfordernde Erfahrung. Umso mehr freue ich mich über 11.700 EUR an Spenden und reichlich positives Feedback von unseren Zuschauern“,  so Dr. Jochen Engelmann, Präsident des Lions Clubs Weinstraße.  

Den Teilnehmern am Online-Event aus Deutschland, der Schweiz, England und den USA wurde am Bildschirm am Muttertag einiges geboten. Neben kurzweiligen Episoden und Gesprächen sowie  herrlichen Drohnen- bzw. Kamerabildern von den Sehenswürdigkeiten entlang der Weinstraße,  gab es zwei Weinproben, drei Hilfsorganisationen wurden vorgestellt und zwei Special Guests. Die pfälzische Weinkönigin Saskia Teucke kommentierte kompetent und charmant  die beiden Weine, die sie wie ein Großteil der Zuschauer live probierte. Der (Kur-)Pfälzer Kabarettist und Autor Chako Habekost berichtete in Form eines lockeren Gesprächs mit dem Lions Mitglied Klaus Doll von den besonderen Herausforderungen, vor denen Pfälzer mit ihrer aerosolreichen „Sprooch“ und ihren kontaktreichen Trinkgewohnheiten in den letzten 14 Monaten stehen.

Dr. Jochen Engelmann zieht ein positives Fazit, strebt aber nicht zwingend eine Wiederholung des virtuellen Formats an: „So ermutigend die rege Teilnahme und die Spendensumme in diesem Jahr sind, so sehr hoffen wir  auf ein persönliches Treffen und Feiern mit Freunden und Sponsoren 2022“.  

Das Video ist in Youtube veröffentlicht, hier der Link:  https://youtu.be/2TvYjlN4vqU 

Lions Club goes wunderbare Weinstraße

 

Anmeldung zur Roadshow !

Anmeldung zur Roadshow !

Ein vergnüglicher Abend erwartet Sie mit Live-Interviews, Filmszenen von der Weinstraße, Vorstellung einiger Projekte, die wir unterstützen und als Special Guests die pfälzische Weinkönigin und der Comedian Chako Habekost.

Noch können Sie sich zur Roadshow "Lions Club goes wunderbare Weinstraße" anmelden !

Hier der Link register.gotowebinar.com/register/4010804427179588620 zur Registrierung, mit der Bitte um eine Spende von 20 € - oder gerne auch mehr - für einen guten Zweck auf das Konto des

"Lions Club Hilfswerk Weinstraße e.V."  IBAN: DE86 5465 1240 0004 8827 18 

Wir danken unseren Sponsoren !

Wir danken unseren Sponsoren !

Es sind 11.700 € an Spenden und Teilnahmegebühren eingegangen - Herzlichen Dank !

Online Event

9. Mai 18:00 - 19:30 Uhr Online Event

Unsere virtuelle Reise entlang der Weinstraße macht Fortschritte:

Die Dreharbeiten und der Filmschnitt sind beendet, die Vertonung in vollem Gange und die Live-Events sind in der Vorbereitung.

Die Rheinpfalz (Artikel nebenan) und der Stadtanzeiger berichten.


Aber vor Allem: Unsere Sponsoren sind auch dabei - die Liste der Spender wächst stetig ! Siehe: Weinstraße - Spenden - Weinstraße 

Vielen Dank an unsere Sponsoren !

Spenden auch Sie (Formular weiter unten) für einen guten Zweck ! 

Einen Überblick über unsere Hilfsprojekte finden Sie unter Lions Club Weinstrasse Projekte

Neben tollen Aufnahmen der vituellen Reise von Bad Dürkheim bis Schweigen entlang unserer Weinstraße sind Live-Berichte aus 2 Weingütern, von Service-Organisationen und andere Highlights in lockerer Athmosphäre geplant.

Wir freuen uns auf einen vergnüglichen Sonntag-Abend, am 9. Mai um 18:00 Uhr !

Melden Sie sich an per Mail an Lcgoesweinstrasse1@web.de 

Lions Club goes wunderbare Weinstrasse

9. Mai 2021 18:00-19:30 - Roadshow Lions Club goes wunderbare Weinstrasse

Unter dem Titel "Lions Club goes wunderbare Weinstrasse" laden wir herzlich ein zu einer virtuellen Reise entlang der Weinstraße mit Verkostung am 9. Mai 2021 von 18:00 - 19:30 Uhr.

In einer lockeren Live-Schaltung aus einem Sandsteinkeller in Neustadt fahren wir in originellen Fahrzeugen von Bad Dürkheim bis Schweigen und besprechen und verkosten 2 Weine aus traditionellen Weingütern, die Sie vorab bestellen können.

Wir stellen u.a. einige unserer Projekte vor, für die wir Geld sammeln und es warten viele weitere Überraschungen auf Sie !

Genießen Sie die eindrucksvollen Bilder von den Orten, Menschen und Sehenswürdigkeiten, die diese einmalige Kulturlandschaft prägen.

Teilen Sie mit dem Lions Club Weinstraße die virtuelle Gemeinschaft der Weinstraßen-Fans und melden Sie sich per Email: Lcgoesweinstrasse1@web.de an.

Den Link zu der Roadshow und Weinpakete können Sie dann im Online-Shop des Weingutes Scherr, Hainfeld/Südliche Weinstraße bestellen.

shop.weinhaus-scherr.de 

Bitte Email senden und bestellen !

Wie immer dient die Aktion einem guten Zweck und die Erlöse kommen unseren Hilfsprojekten zu Gute.

Mit dem unten angehängten pdf-Formular bitten wir Sie sich daran zu beteiligen und für unsere Projekte zu spenden !

Webinar "Wine meets Cheese"

Mittwoch 10. März 2021 Webinar "Wine meets Cheese"

Anstelle unseres monatlichen Regeltreffens haben wir an diesem Mittwochabend ein virtuelles Treffen unter dem Motto "Wine meets Cheese".

Unter Federführung unseres neuen Vize-Präsidenten-elect Michael Schöneich demonstrierten uns der Käse-Affineur Hanns Stähle von "Kolonialwaren Lambert" www.kolonialwaren-lambert.de aus Burrweiler und Andreas Scherr vom Weingut Scherr www.weingut-scherr.de aus Hainfeld welch tolle Kombinationen aus 5 Weinen und 6 Rohmilch-Käsen möglich sind.

Gut vorbereitet durch die vorab erfolgte Wein+Käse-Lieferung konnten so über 25 Paare dem Online-Event folgen und dabei individuell und trotzdem zusammen den Abend geniessen.

Das hat uns einen wunderbareren Abend im Kreise unserer Lions-Freunde bereitet ! Vielen Dank an die Akteure Michael Schöneich, Hanns Stähle und Andreas Scherr.

Spende an das Projekt "Klasse 2000" in der Schöntalschule

Spende an das Projekt "Klasse 2000" in der Schöntalschule

Seit vielen Jahren und so auch wieder dieses Jahr unterstützen wir die Grundschule Schöntalschule in Neustadt indem wir die Patenschaft für 2 Klassen im Projekt "Klasse 2000" zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung übernehmen.

Lebensmittel-Spende an die Landauer Tafel

4. März 2021 Lebensmittel-Spende an die Landauer Tafel

Da die Hilfeleistung der Tafeln in Zeiten der Pandemie eher noch stärker beansprucht wird, hat sich der LC Weinstraße entschlossen der Landauer Tafel www.landauer-tafel.de eine Lebensmittelspende im Wert von 500 € zukommen zu lassen.

Nach unserem Einkauf am 4. März 2021 erfolgte die Übergabe eines vollen Kofferraums an Nudeln, Reis, etc. an die Tafel Landau durch unseren Präsidenten Dr. Jochen Engelmann.

Sehr zur Freude von Leitung und Mitarbeitern der Tafel konnte diese Spende den Vorrat etwas auffrischen.

Online-Meeting mit unserem Partner-Club Leicester

Mittwoch 6. Januar 2021 Online-Meeting mit unserem Partner-Club Leicester

Seit nunmehr 55 Jahren treffen sich die Lionsclubs Weinstraße und Leicester in 2-jährigem Abstand abwechselnd in England und in Deutschland. In 2020 und wohl auch in 2021 kommt dieses Treffen nun wohl nicht zustande.

Der Gedanke, unsere Freunde zumindest online zu treffen führte zu diesem denkwürdigen Abend, an dem 25 Teilnehmer aus England und Deutschland zum ersten Mal sich online treffen konnten.

Mithilfe einer Präsentation der letzten 12 Treffen seit 1995 und Bildern dieser Meetings konnten wir im Kreise unserer englischen Freunde einen vergnüglichen Abend verbringen und von vergangenen Zeiten schwärmen.

Übergabe Weihnachtsgeschenke an Lichtblick Neustadt

15. Dezember 2020 Übergabe Weihnachtsgeschenke an Lichtblick Neustadt

Um den Besuchern des Lichtblicks Neustadt eine Freude zu machen, hat der Lionsclub Weinstraße Weihnachtspäckchen für sie gepackt !

Unser Schatzmeister Thomas Jung und seine Frau Hiltrud Jung haben diese Initiative gestartet. Nach eifrigem Packen konnten die Päckchen am 15. Dezember von Thomas Jung an den Leiter Robin Rothe im derzeitigen Domizil Casimirianum übergeben werden.  

Presse-Artikel "DIE RHEINPFALZ"

Samstag 5. Dezember 2020 Presse-Artikel "DIE RHEINPFALZ"

Wir freuen uns, daß die Rheinpfalz in verschiedenen Regionalausgaben über unsere Spendenaktion "JETZT ERST RECHT" berichtete:

Besuch im Kloster Lorsch

Sonntag 3. Oktober 2020 Besuch im Kloster Lorsch

Am Weltkulturerbe Kloster Lorsch trafen sich über 20 Weinstraße-Lions am späten Sonntagmorgen vor der imposanten Königshalle zur Besichtigung. In 3 Gruppen à 8 Personen wurden wir von kompetenten Führern 1 1/2 Stunden durch die weitläufige Anlage des ehemaligen Klosters geführt. 

Schon 764 von den Franken gegründet, entwickelte sich das Kloster in den folgenden Jahrhunderten zu einem der wichtigsten Klöster nördlich der Alpen. Auch wenn das Kloster 1564 aufgehoben und im dreißigjährigen Krieg fast vollständig zerstört wurde, konnten wir uns anhand der übriggebliebenen Reste der Kirche, der Torhalle und der Zehntscheune durch die fachkundige Führung eine Vorstellung von der ehemaligen Bedeutung des Klosters machen.

Nach der Besichtigung des Klosters stärkten wir uns bei einem rustikalen Mittagessen im Brauhaus Drayß.

Nach einem kleinen Spaziergang erreichten wir nachmittags das archäologische Freilichtlabor Lauresham. Im erst 2014 eröffneten weitläufigen Areal nahe des Klosters wurde auf 4 ha ein Zentralhof des 8./9. Jahrhunderts 1:1 nachgebaut auf dem man bestens die Lebensumstände des Mittelalters erkunden kann. Die fachkundige Führung in noch 2 verbliebenen Gruppen zeigte uns die Details des Lebens im Mittelalter auf, so dass wir uns perfekt in das bäuerliche Leben zur Zeit des frühen Klosters versetzen konnten.

Ein sehr schöner Ausflug an die Bergstraße mit wohl der letzten Aktivität im Freien für 2020. Vielen Dank an unseren Präsidenten Jochen Engelmann für die Organisation !

weitere Bilder unter galerie-2020 

Weinlese im Weingut Scherr in Hainfeld

Samstag 12. September 2020 Weinlese im Weingut Scherr in Hainfeld

Am Samstag um 09:30 Uhr trafen sich die Lions-Mitglieder um dem Namen unseres Clubs - Weinstraße - tatkräftig Ehre zu erweisen. Mit Partnern und Kindern kamen etwa 25 Personen zur traditionellen Weinlese ins Weingut Scherr nach Hainfeld, wo uns schon das Empfangskomitee - unser Vizepräsident Andreas Scherr mit seiner Frau Karin und ihren Kindern - empfing um uns zur Begrüßung Sekt oder Traubensaft zur Stärkung zu reichen.

Kurz vor 10 Uhr starteten wir, Corona-bedingt diesmal mit Einzel-PKW´s, um in den nahegelegenen Wingert zu fahren, wo 1/2 Hektar Scheurebe-Weinstöcke auf uns warteten. Mit Scheren und Eimer bewaffnet, je 2-3 Lions in einer Zeile, konnten wir bei bestem Spätsommerwetter die Natur genießen. Gut 2 Stunden und wir hatten alle Zeilen abgeerntet und fast 5 to Lesegut eingebracht !

Zurück im Weingut gab es wieder die tollen Leberknödel, leckere Weine und als Nachtisch selbstgebackene Kuchen. Ein paar weitere Mitglieder schlossen sich der Gruppe an, so daß über 30 Lions, im Freien mit Corona-gerechten Abständen auf 8 große Tische verteilt die Weinlese ausklingen lassen konnten. 

Herzlichen Dank an Karin und Andreas Scherr für die Ausrichtung dieser schönen Veranstaltung.

Siehe auch: www.weingut-scherr.de und weitere Bilder unter galerie-2020 

 

Neustadter Orgelsommer

Sonntag 16. August 2020 Neustadter Orgelsommer

Der Neustadter Orgelsommer, den wir als Club auch finanziell unterstützen, war die Basis für unsere erste Sonderveranstaltung nach dem Corona-Lockdown in kleinem Rahmen. 12 Lions nahmen die Einladung zum Orgelkonzert "Deutsch-Dänisches Freundschaftsjahr 2020" in der Neustadter Stiftkirche an und versammelten sich 1 Stunde vor Beginn bereits in der Kirche.

Exklusiv für den Lions-Club gab es eine Führung in der Kirche und speziell zur Orgel durch den Künstler David Bendix Nielsen aus Roskilde.

Im Konzert beeindruckte D. B. Nielsen dann mit Werken von Bruhns, Buxtehude und anderen nordischen Komponisten. 

Nach dem Konzert saßen wir noch im Freien zu einem gemütlichen Ausklang zusammen.

Herzlichen Dank für die Organisaton durch Dr. Jochen Engelmann und Hiltrud Jung.

Siehe auch: www.dekanat-nw.de und weitere Bilder: galerie-2020 .

Präsidentenübergabe 2020

08. Juli 2020 Präsidentenübergabe 2020

Coronabedingt musste der traditionell gut besuchte große erste Event des neuen Präsidentenjahres dieses Jahr leider in kleinem Rahmen stattfinden. Nur der Vorstand mit Partnern konnte sich persönlich bei unserem neuen Präsidenten Dr. Jochen Engelmann und seiner Frau Sabine im Garten treffen - die Mitglieder waren per Videokonferenz zugeschaltet.

Nach Begrüßung der Gäste gab es einen Sektempfang, den die immerhin 15 Teilnehmer der Videokonferenz Dank einer postalischen Sektspende des neuen Präsidenten auch zu Hause vor den Bildschirmen mit genießen konnten - eine tolle Idee !

Danach kamen wir auch schnell zu den Regularien des Abends: Nach kurzem Rückblick über das vergangene Jahr bedankte sich der scheidende Präsident Dr. Wolfgang Hilgert bei seinem Vorstands-Team und übergab dann mit den besten Wünschen für das kommende Jahr die Präsidentenkette an Dr. Jochen Engelmann. Nach dem obligatorischen Foto der beiden Präsidentenpaare stellte der neue Präsident sein Jahresprogramm vor, das Corona-bedingt natürlich noch einige Unwägbarkeiten enthielt.

Nach Verabschiedung der Video-Konferenz-Gäste gab es ein leckeres Abendessen und gute Gespräche, bis uns am späten Abend ein leichter Regenschauer vertrieb - herzlichen Dank an Sabine und Jochen Engelmann für den gelungenen Einstieg ins neue Lions-Jahr.

Weitere Bilder unter: Galerie-2020 

S P E N D E N - K A M P A G N E 2020 - JETZT ERST RECHT !

S P E N D E N - K A M P A G N E 2020 - JETZT ERST RECHT !

Wir spenden auch im Jahr 2020 für

Kinder, Jugendliche und junge Menschen 

Wenn auch Kinder und Jugendliche vom Virus direkt nicht so stark betroffen sind wie Ältere, so ist das Einschränken der Sozialkontakte, das Wegfallen der gewohnten Lebensabläufe, der verordnete „Stubenarrest“ und die sicher nicht unbemerkt bleibende Angst der Eltern auch für Kinder eine Herausforderung. Jugendliche, die ihre Stellung im Leben noch nicht gefunden haben oder gar dieses Jahr die Schule oder die Uni abschließen treffen derzeit auf ein Umfeld der Unsicherheit und reduzierte Berufsaussichten, die ebenso verunsichern.

Der Bedarf an Unterstützung und die Arbeit der Hilfsorganisationen ist durch Corona also eher größer geworden – bei ebenso unsicheren Aussichten der Finanzierung.

Wir bitten unsere Sponsoren auch in diesem Jahr um Spenden für unsere Projekte, die Sie hier www.lions.de/web/lc-weinstrasse/hilfs-projekte finden.

wir unterstützen - auch in diesen schweren Zeiten !

wir unterstützen - auch in diesen schweren Zeiten !

in der Grundschule , bei Integration und außerschulischer Weiterbildung bis zum Übergang ins Berufsleben

(Bitte Logos anklicken für weitergehende Information)

   

 

  

Wir danken unseren S P O N S O R E N:

Jetzt erst recht ! Wir danken unseren S P O N S O R E N:

 folgende Sponsoren haben unter anderen bereits für unsere Spendenkampagne 2020 gespendet:

(Bitte auf die Logos klicken!  - oder zur Detail-Liste )

            

               

LEIDER ABGESAGT: Lions Frühschoppen

21. Juni 2020 LEIDER ABGESAGT: Lions Frühschoppen

Der Lions Club Weinstraße hatte auch dieses Jahr einen Frühschoppen im Weingut Reichsrat von Buhl mit der Band „SixPack“, leckerem Catering und tollen Weinen vorbereitet und mit der Organisation begonnen. Die gesundheitspolitische Lage verhindert, dass der Termin am 21. Juni stattfinden kann. Es fällt uns sehr schwer auf diesen Event zu verzichten, da das gemeinsame Zusammensein der Lions mit den vielen Freunden des Clubs, die seit vielen Jahren diese Veranstaltung besuchen, ein wichtiger Aspekt im sozialen Leben unseres Clubs darstellt - aber die Gesundheit geht vor !

Der Bedarf an Unterstützung für Kinder und Jugendliche ist durch die Situation rund um Corona eher größer geworden ! 

Wir bitten unsere Sponsoren deshalb auch in diesem Jahr um Spenden für unsere Projekte, die Sie hier finden: www.lions-weinstrasse.de 

LEIDER ABGESAGT: klassisches Konzert mit Friedrich Edelmann & Rebecca Rust

3. April 2020 18:00 Uhr im Kelterhaus von Jörg Schmidt, Neustadt Haardt Mandelring 69 LEIDER ABGESAGT: klassisches Konzert mit Friedrich Edelmann & Rebecca Rust

Am 3. April 2020 organisiert der Lions Club Weinstraße ein klassisches Konzert mit Fagott & Violoncello mit Werken von Albinoni, Bach, Beethoven, Francoeur, Morat, Rossini, japanischen Liedern und amerikanischem Ragtime von Max Stern und Laurence Scherr. In der Pause und zum Abschluß laden wir zu einem Glas Wein ein. 

Eintritt: 25,00 € zugunsten der "Jugend forscht Schüler AG Neustadt" 

Karten über die Mitglieder des LC Weinstraße oder Zusendung nach Überweisung an das Lions Hilfswerk Weinstraße e.V. ( Sparkasse Rhein-Haardt DE86 5465 1240 0004 8827 18. 

REBECCA RUST, CELLO & FRIEDRICH EDELMANN, FAGOTT 

Die amerikanische Cellistin Rebecca Rust und der in Kaiserslautern aufgewachsene Fagottist Friedrich Edelmann konzertieren in Deutschland, Italien, den U.S.A. und Japan in der Besetzung Cello-Fagott.

Mitgliederversammlung 2020

4. März 2020 Mitgliederversammlung 2020

Gerade noch rechtzeitig vor Beginn der Corona-Einschränkungen konnten wir am 4. März, bereits ohne liebgewonnene Rituale der Begrüßung aber noch in gewohnter Umgebung unseres Vereins-Lokales, unsere Mitgliederversammlung durchführen.

Nach den Berichten des Schatzmeisters Thomas Jung und des Rechnungsprüfers Achim Raetzer und der Entlastung des Vorstandes 2018/19 kamen wir zur Wahl.

25 anwesende Mitglieder wählten immer einstimmig (bei obligatorischen Enthaltungen) das neue Präsidium unseres LC Weinstraße:  Präsident: Dr. Jochen Engelmann / Vize-Präsident: Andreas Scherr / Vize-Vizepräsident: Michael Schöneich / Schatzmeister: Thomas Jung / Sekretär: Dr. Klaus Langer / IT-Beauftragter: Dr. Wolfgang Hilgert / Activity-Beauftragter: Udo Rehm / Activity-Berichterstatter: Dr. Klaus Langer.

Die letzten beiden Tagesordnungspunkte waren die Diskussion über und der Beschluß einer Sonderumlage sowie der Wechsel von Dr. Steffen Gatzen vom LC Saarbrücken in unseren Club - herzlich willkommen!

Wie immer bei unserem ersten Treffen nach der Fastnachtszeit gab es ein hervorragendes Heringsbuffet des Hauses Rittersberg zum Abschluß.

__________________________________________________

3F Museum für Foto-, Film- und Fernsehtechnik

Samstag 25. Januar 2020 3F Museum für Foto-, Film- und Fernsehtechnik

Samstag Nachmittag um 16:00 Uhr trafen sich 20 Lions unseres Clubs im 3F Museum in Deidesheim 3f-museum.de zu einer Führung.

Das Deutsche Museum für Foto-, Film- und Fernsehtechnik wurde 1990 von Dr. Wolfgang Immel gegründet, der uns auch durch das Museum führte. Der Schwerpunkt lag deshalb bei seinem Hobby: der Fernsehtechnik. Auf 300 m2 birgt das kleine Museum unerwartete Schätze historischer Technik. Mit launischen Kommentaren und enormem Wissen führte uns Dr. Immel durch das Museum und bereitete uns einen interessanten Nachmittag.

Theater in der Kurve

Mittwoch 8. Januar 2020 Theater in der Kurve

Zum Termin des ersten regulären Regeltreffens im Jahre 2020 trafen sich die Mitglieder des Lions Weinstraße mit ihren Partnern ausnahmsweise im Restaurant Fuxbau in Hambach www.fuxbau.biz . Die Beteiligung war nach der Weihnachtspause mit fast 50 Personen enorm. Nach Vorspeise und Buffet gingen wir zu Fuß hinüber zur Kleinkunstbühne "Theater in der Kurve" des Theater- und Kulturvereins Hambach www.theater-in-der-kurve.de .

Den kleinen rustikalen Theaterraum mit seinen umgewidmeten Kirchenbänken konnten wir an diesem Abend mit unseren Mitgliedern komplett füllen. Hautnah an der Bühne sitzend genossen wir das Stück "Mondscheintarif" von Idlikó Kürthy, perfekt gespielt von Dominique Fürst als Cora Hübsch. 

Ein unterhaltsamer Abend im Kreise der Lions-Freunde. Weitere Bilder unter www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2020 

Weihnachtsfeier 2019

Freitag 13. Dezember 2019 Weihnachtsfeier 2019

Wie schon seit Jahren Tradition, begann unsere Weihnachtsfeier mit einem Gottesdienst. Die Andacht in der kleinen evangelischen Kirche in Deidesheim wurde von unserem Mitglied Rudolf Ehrmantraut gehalten.

Ein paar Meter zu Fuß ging es dann in das Hotel Deidesheimer Hof, wo uns Anni und Artur Hahn empfingen. Bei einem Sektempfang konnten sich dort die 60 zusammengekommenen Lions gegenseitig begrüßen.

Die Weihnachtsansprache unseres Präsidenten Dr. Wolfgang Hilgert eröffnete den offiziellen Teil des Abends im wunderschön geschmückten Gewölbekeller. Das wunderbare Vorspeise der Köche des Deidesheimer Hofes und die guten Weine liesen die Vorfreude auf den weiteren Abend steigen. 

Die junge Künstlerin Johanna Köpp aus Ludiwgshafen erfreute uns mit 2 Musikeinlagen mit einer klassischen Gitarre und Stücken von spanischen, kubanischen, mexikanischen und brasilianischen Komponisten. Eine tolle Leistung der vielfach ausgezeichneten jungen Künstlerin und eine stilvolle Begleitung in den Pausen unseres Weihnachtsmenue.

Zum Abschluß noch eine Geschichte über die Weihnachtsmaus von Lilli Rehm und ein gelungener Abend stimmte uns auf die weitere Vorweihnachtszeit ein. Danke an alle Beteiligten! 

Südzucker Werk Offstein

Freitag 15. November 2019 Südzucker Werk Offstein

Das Werk Offstein der Südzucker AG war schon bei der Anfahrt von weitem an seiner Wasserdampf-Fahne zu erkennen. 

Unsere Führung durch das Werk begann mit einer Einführung in die Aktivitäten der Südzucker AG. www.suedzucker.de 

Bei der anschließenden 2-stündige Führung durch das weitläufige Werk konnten wir die riesigen Mengen an Zuckerrüben von der Anlieferung per LKW über die Entladung und Säuberung bis zum Transport über Wasserkanäle und Fließband in das eigentliche Werk sehen. Im Werk beeindruckte die hoch automatisierte Weiterverarbeitung bis zum Endprodukt Zucker.

Ein interessanter Nachmittag für unsere knapp 20 Lions.

 

Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

Sonntag 13. Oktober 2019 Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

Eine kleine Gruppe wanderfreudiger Lions traf sich an diesem Sonntag Mittag im Ort Dimbach in der Südpfalz zur Wanderung über den Buntsandstein Höhenweg.

Nach einem ersten Anstieg zum Felsen Falkenstein erwarteten uns unglaubliche Felsformationen, tolle Ausblicke auf die Täler und Burgen der Umgebung. Auf überwiegend naturbelassenen Pfaden entlang entlang eindrucksvoller Felsformationen ging es weiter. Ein rustikales Pfälzer Picknick mit leckerem Lions-Grauburgunder entschädigte die Mitwanderer für die doch anstrengende und länger als erwartete Wanderung. 

Siehe auch: www.wanderinstitut.de und www.lions-weinstrasse.de  

2019-09 Weinlese

Lions-Weinlese im Weingut Scherr in Hainfeld

Samstag 21. September 2019 Lions-Weinlese im Weingut Scherr in Hainfeld

Knapp 20 Lions trafen sich Samstags morgens um 9:30h im Weingut Scherr in Hainfeld bei unseren Lionsfreunden Andreas und Karin Scherr um die traditionelle gemeinsame Weinlese zu zelebrieren.  

Bei perfektem Lese-Wetter konnten wir wieder Einblick in die harte Arbeit der Winzer erlangen, zusammen eine große Menge Trauben ernten und danach bei der Pressung im Weingut zusehen.

Beim anschließenden Mittagessen gab es zur Stärkung dann Leberknödel und Sauerkraut und man saß im Hof des Weingutes gemütlich zusammen.

Herzlichen Dank an Karin und Andreas Scherr für den erlebnisreichen Samstag bei Euch !

Siehe auch:   weingut-scherr.de  und www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2019 

 

 

Vortrag Prof. Dr. Häcker: innovative Verfahren in der modernen Urologie

Mittwoch 4. September 2019 Vortrag Prof. Dr. Häcker: innovative Verfahren in der modernen Urologie

Beim Regeltreffen im Hotel Rittersberg am Mittwoch den 4. September 2019 vertrat unser neuer Vizepräsident Dr. Jochen Engelmann souverän zum ersten Male unseren im Urlaub weilenden Präsidenten. Den Vortag des Abends hielt Prof. Dr. Axel Häcker, der neue Leiter der Urologie am Marienhaus Klinikum Hetzelstift in Neustadt. www.rheinpfalz.de/lokal/neustadt/artikel/neuer-chefarzt-aus-mannheim/

Roboterchirurgie und minimalinvasive Verfahren der Prostatektomie nach dem Da Vinci-Verfahren fanden reges Interesse bei den vorwiegend männlichen Teilnehmern an diesem Abend, der in einer regen Diskussion endete.

 

Weinkerwe in Deidesheim

Montag 19. August 2019 Weinkerwe in Deidesheim

Schon traditionell trafen wir uns auch dieses Jahr zur Weinkerwe in Deidesheim bei unserem Lionsfreund Artur und seiner Frau Anni Hahn im Hofgarten des Hotels Deidesheimer Hof.

Über 30 Lions-Herren und -Damen trafen sich bei bestem Wetter mit warmen Temperaturen schon früh ab 18:00 Uhr in Deidesheim und konnten die regional verfeinerten pfälzischen Köstlichkeiten und die excellenten Weine im stilvollen Hofgarten genießen.

In der lockeren Atmosphäre dieser Weinkerwe gab es viel Wechsel zwischen unseren 4 Tischen und damit viele gute Gespräche in ausgelassener Stimmung.

Die schwungvolle Musik der "L.A. Partyband" lockte später eine immer größer werdende Menge an Besuchern in den Innenhof und die Stimmung wurde ausgelassener bis wir am späteren Abend beschwingt nach Hause kehrten

- auch dieses Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung !

www.deidesheimerhof.de

Regeltreffen, Vortrag Bertram Rueb: "Wanderung zum K2 in China"

7. August 2019 Regeltreffen, Vortrag Bertram Rueb: "Wanderung zum K2 in China"

Unser Versammlungsraum in der Burgschänke Rittersberg war am Rande seiner Kapazität, so groß war das Interesse am ersten Regeltreffen nach der kurzen Sommerpause - wohl dem Vortrag von Bertram Rueb über den K2 zu verdanken.

Es begann mit einem Bilder-Rückblick über die Aktivitäten der letzten 6 Wochen: Frühschoppen, Präsidentenwechsel und Weinwanderung.

Nach dem Abendessen kam dann Bertram Rueb zu Wort: "K2 - Eine Wanderung ins Basislager des zweithöchsten Berges der Welt" war der Titel des Vortrages der alle Versammelten faszinierte.

Eine Video-Animation zeigte uns die Route der 4-Wochen-Reise von Gengenbach im Schwarzwald mit Bahn, Flugzeug, Bus, Geländewagen, Kamelen und zu Fuß über Istanbul nach Bischkek in Kirgisistan, weiter nach Kaxgar und Kargilik in der autonomen Uigurischen Provinz Xinjang in China und weiter südwärts bis zur Nordseite des Karakorum-Gebirges. Ein virtueller Rundflug um den faszinierenden, mächtigen Berg K2, der sich aus dem 5.500 m hohen Tal nochmals steil 3.000 m in die Höhe erhebt, schloss sich an. 

Faszinierende Bilder und Video-Sequenzen zeigten die abenteuerliche Fahrt mit Bus und Geländewagen, die Begegnungen mit den Uiguren und den beschwerlichen Weg über 190 km durch die Täler der Flüsse Yarkant und Keleqing. Interessante aber gefährliche Überquerungen der Seitenbäche zu Fuß und öfters auch des schnell fliessenden Flusses mit Kamelen waren zu sehen, bevor der mächtige eisbedeckte K2 sich majestätisch aus dem Tal erhebt !

Vielen Dank an den Vortragenden Bertram Rueb und sein liebstes Fotomodell: seine Frau Ingeborg für den faszinierenden Vortrag.

2019-07-Weinwanderung

Weinwanderung in Gimmeldingen

Sonntag 28. Juli 2019 Weinwanderung in Gimmeldingen

38 Grad in der Vorwoche, schwere Gewitter am Vortag, Unwetter bei der Nachhausefahrt - aber für die Weinwanderung, zu der Klaus und Nikola Doll eingeladen hatten, hatte der Wettergott ein Einsehen: 25 Grad und bedeckter Himmel - perfekt! 

Bei einem Sektempfang im stilvollen Ambiente des Hauses Mandelblüte in Gimmeldingen (haus-mandelbluete.de) trafen sich im Innenhof um 11 Uhr die Gäste. Nach der Begrüßung der Gäste durch den Gastgeber Klaus Doll ( www.doll-beratung.de ) bedankte sich Lions-Präsident Wolfgang Hilgert bei den Gastgebern für die generöse Einladung. 

Ab 11:30 Uhr übernahm Peter Stolleis vom gleichnamigen Weingut ( www.stolleis.com ) die Führung durch Gimmeldingen. Durch Kurpfalzstrasse und Loblocher Strasse am Mithras-Heiligtum vorbei bis zur hinauf zur alten Burg aus der Salierzeit lies uns Peter Stolleis an seinem Hintergrundwissen über die Geschichte Gimmeldingens und den Weinbau teilhaben.

Zurück im Haus Mandelblüte konnten wir dann die Weine aus dem Weingut Stolleis zusammen mit leckeren Gerichten des eigens angeheuerten west-afrikanischen Kochs genießen - mit Maniokwurzel und Süßkartoffeln, vegetarisch oder mit Geflügelfleisch, würzig oder höllisch scharf - jeder fand sein Lieblingsgericht.

Vieln Dank an Klaus und Nikola Doll für die Einladung und die tolle Organisation - ein stilvoller Einstand in unseren Club !

weitere Bilder unter: www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2019
 

 

Amtswechsel / Präsidenteneinladung

Mittwoch 3. Juli 2019 Amtswechsel / Präsidenteneinladung

An diesem wunderschönen Sommerabend kamen bei perfektem Sommerwetter im stilvollen Ambiente der Eventlocation Schmieders in Deidesheim (schmieders.de) ein Großteil unserer Mitglieder mit Damen zusammen um den Amtswechsel ins neue Lionsjahr 2019 / 2020 zu feiern. 

Nach einem ersten Begrüßungs-Sekt und verschiedenen Flammkuchen aus dem Holzofen gab es dann eine kurze Begrüßung der Gäste durch den Noch-Vize Dr. Wolfgang Hilgert. Dann durfte der scheidende Präsident Dr. Christian Wittig seine letzte Amtshandlung durchführen: die Aufnahme unseres neuen Mitgliedes Sabine Rank-Amendt als 2. Dame in unseren Club - herzlich willkommen !

Auf einen kurzen Rückblick ins das ereignisreiche abgelaufende Lions-Jahr das mit hervorragender Präsenz unserer Mitglieder belohnt worden ist, folgte der offizielle Teil: die Übergabe der Amtskette und verschiedener anderer Amts-Utensilien an den nun neuen Präsidenten.

Locker und kommunikativ um die Stehtische gruppiert, bequem in Sitzgruppen oder nah beisammen an den Tischen sitzend konnte dann jeder nach Lust und Laune die verschiedenen kleinen Häppchen des "Flying Fingerfoods" genießen und sich mit seinen Freunden unterhalten. 

Um 21 Uhr stellte dann unser neuer Präsident Dr. Wolfgang Hilgert sein Jahresprogramm vor www.lions.de/web/lc-weinstrasse/termin-uebersicht, es gab weiter kleine Häppchen zu essen und es konnte unter anderem der neue Lions-Wein - ein Grauburgunder 2018 unseres Lions-Freundes Andreas Scherr weingut-scherr.de - erstmals probiert werden.

Die warmen Temperaturen, die nette, ansprechende Umgebung und viele ausgiebige Gespräche sorgten dafür dass wir diesen Abend in bleibender Erinnerung behalten werden. Vielen Dank an das neue Präsidentenpaar ! Weitere Bilder unter: www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2019

 

Lions Frühschoppen 2019

Sonntag 16. Juni 2019, 11:00 Uhr Lions Frühschoppen 2019

Besucher

Das Wetter hatte dann doch ein Einsehen. Ab 9 Uhr hörte der Regen auf und wir konnten mit unserem eingespielten Team die Vorbereitungen für den Frühschoppen wie geplant durchführen. Tische, Sonnenschirme, Kasse und Weinausschank wurden aufgebaut, die Band testete ihre Anlage, unser Caterer Volker Krug aus Weyher bereitete Küche und Ausgabebereich vor und Kinderschutzbund und Jugend-forscht-AG-Neustadt bauten in 2 eigenen Zelten ihre Demonstrations-Objekte auf.

Ab 10:30 Uhr kamen die ersten Gäste, bis dann gegen 12 Uhr alle Bereiche des wunderschönen Anwesens mit weit über 300 Besuchern gefüllt waren. Die Fans unserer fetzigen Bluesband Sixpack aus Landau besetzen die Plätze direkt im Innenbereich vor der Band, hinter der Band, im "Garten" saßen an verschiedenen Plätzen Gruppen unserer Gäste im intensiven Gespräch. Das Anwesen bietet für jeden etwas !

Unter den Sonnenschirmen konnten wir den exquisiten Wein und besonders die herrlichen Sekte des Weingutes Reichsrat von Buhl geniessen. Die angebotenen Speisen mit Tartar vom Schottischen Wildlachs, Zanderfilet oder Minutensteaks vom Rinderrücken waren hervorragend. Auf der "Spielwiese" wurden die Kinder vom Kinderschutzbund Neustadt betreut und zum Abschluß dann Kaffee und das üppige Kuchenbuffet unserer Lions-Damen.

Der Lions-Frühschoppen klang bis nach 16 Uhr gemütlich aus und wir blicken zurück auf eine tolle Veranstaltung, die auch dieses Jahr wieder einen 5-stelligen Betrag in unsere Servicekasse gebracht hat, zugunsten unserer vielfältigen Service-Projekte rund um die Kinder- und Jugend-Unterstützung.

Herzlichen Dank vor allen an unser Organisationsteam unter Udo Rehm und Andreas Scherr, die vielen mithelfenden Mitglieder und insbesondere an die großzügigen Spender und Sponsoren dieser Veranstaltung  ​​​​​​​https://www.lions.de/web/lc-weinstrasse/impulse  .

Weitere Bilder unter:  https://www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2019 

Übrigens: Am 21. Juni 2020 findet an gleicher Stelle wieder der Lions-Frühschoppen statt - wir freuen uns drauf !

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

Donau-Fahrt - Schiff Ahoi !

25. Mai - 1. Juni 2019 Donau-Fahrt - Schiff Ahoi !

Am frühen Samstag-Morgen ging es schon los - mit der Bahn auf den Weg nach Passau. Für Verpflegung war gesorgt und die Stimmung schon jetzt grandios! Eine kurze Besichtigung in Passau - vor allem der grandiose Dom beeindruckte - dann ging es auch schon mit dem Bus weiter nach Aschach in Österreich. Dort lag unvorhergesehenerweise unser A-Rosa Schiff, da es aufgrund des Hochwassers Engelhartszell nicht erreichen konnte. Bei der Einschiffung trafen wir dann die privat mit PKW angereisten Mitglieder und unsere Gruppe war mit 25 Personen komplett. Wir konnten das Sonnendeck genießen bevor das Schiff dann ablegte. Dann ging es gemächlich donauabwärts an Linz und in der Nacht an Melk vorbei.

Am nächsten Morgen erreichten wir dann bereits Wien, die erste Station unserer Flußkreuzfahrt. Ab 11:00 Uhr konnten wir dann Wien erkunden, je nach Gusto bei einer organisierten 3-stündigen Stadtrundfahrt bis nach Schloß Schönbrunn, in kleineren Gruppen die Nationalbibliothek, Hofgarten und Stephansdom oder Hop-on Hop-off. Abends war für einige der "Heurige" in Grinzing angesagt, andere gingen zum Konzert in den Musikverein oder relaxten auf dem Schiff. Ein entspannter Beginn unserer Reise.

Am Montag dann der 2. Tag in Wien, auch dieses Mal in getrennten Gruppen beim frühmorgendlichen Radeln, zur Rothko-Ausstellung im Kunsthistorischen Museum, zum Naschmarkt, E-Roller-Fahren, Wiener Kaffeehäuser... Ein herrlicher sonniger Tag in Wien, das uns beim abendlichen Ablegen mit schwerem Gewitter verabschiedete.

Nach einer nächtlichen Vorbeifahrt am hell erleuchteten Bratislava stand dann am Dienstag die alte ungarische Hauptstadt Esztergom mit der Besichtigung des riesigen Domes auf dem Programm. Für einige schloss sich ein Busausflug über die historische Burg von Viségrad und das pittoreske Künstlerstädtchen Szentendre an. Unser Schiff legte dann am frühen Abend unterhalb des Gellertberges in Budapest an, das uns mit wechselhaftem Wetter begrüßte. Eine Erkundung des Stadtteils Pest oder ein nächtlicher Ausflug auf den Burgberg war für die meisten das Ziel.

Am Mittwoch war dann genügend Zeit Budapest intensiv kennenzulernen. Die Markthallen, Fischerbastei, Parlament, die große Synagoge und vieles mehr !

In der Nacht auf Donnerstag dann die nächtliche Vorbeifahrt an der beeindruckend beleuchteten Basilika von Esztergom. Am Morgen mußte dann leider unser Stop in Bratislava ausfallen, da aufgrund Hochwasser eine direkte Weiterfahrt nach Wien angesagt war, das wir abends erreichten.

Freitag, unser letzter Tag, bescherte uns überraschend einen weiteren Tag in Wien, da eine Weiterfahrt aufgrund Hochwasser nicht mehr möglich war. Diejenigen, die wie vorgesehen Stift Melk besichtigen wollten, machten einen Tagesausflug durch die Wachau per Bus. Alle anderen genossen einen weiteren entspannten Tag in Wien.

Um 05:00 Uhr morgens ging am Samstag dann der Bus ca. 4 Stunden nach Passau zur Rückfahrt mit der Bahn nach Neustadt. Eine ereignisreiche Jahresreise voller Eindrücke, schönen Erlebnissen und guten Gesprächen ging zu Ende. Die Verlängerung unserer sonst 4-tägig stattfindenden Jahresreise ermöglichte es Mitgliedern aller Altersgruppen teilzunehmen und bequem und entspannt nach eigenem Gusto das Programm zu gestalten. Eine tolle Idee unseres scheidenden Präsidenten Dr. Christian Wittig. Vielen Dank dafür !  Weitere Bilder unter:  https://www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2019 ​​​​​​​

Besuch des Planetariums in Mannheim

Samstag, den 16. März 2019 Besuch des Planetariums in Mannheim

"Planeten - Expedition ins Sonnensystem" war der Titel der Vorführung im Planetarium in Mannheim, die wir mit großer Beteiligung unserer Mitglieder am Samstag Nachmittag besuchten. Aus den bequemen Sesseln heraus verfolgten wir 1 Stunde die überwältigende Präsentation in der Kuppel. Durch die Bilder ferngesteuerter Raumsonden wurden Mond und Mars so naturgetreu dargestellt, als ob man selbst auf den Planeten stehen könnte. 

Im Anschluß trafen sich die meisten unserer Mitglieder noch auf einer privaten Einladung in Mannheim, um den interessanten Tag ausklingen zu lassen.

Vielen Dank an unseren Präsidenten Dr. Christian Wittig für die Organisation.

Weitere Bilder unter:  https://www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2019 

Mitgliederversammlung

Mittwoch 6. März 2019 Mitgliederversammlung

Nach den Berichten des Schatzmeisters Thomas Jung und des Rechnungsprüfers Achim Raetzer und der Entlastung des Vorstandes 2017/18 wählten 27 Mitglieder heute in Rekordzeit von 1/4 Stunde und immer einstimmig (bei obligatorischen Enthaltungen) das neue Präsidium unseres LC Weinstraße:  Präsident: Dr. Wolfgang Hilgert / Vize-Präsident: Dr. Jochen Engelmann / Vize-Vizepräsident: Andreas Scherr / Schatzmeister: Thomas Jung / Sekretär: Dr. Klaus Langer / IT-Beauftragter: Dr. Wolfgang Hilgert / Activity-Beauftragter: Udo Rehm

Nach den Berichten des Präsidenten Frank Apfel, des Schatzmeister Thomas Jung und des Rechnungsprüfers Achim Raetzer über das Geschäftsjahr 2018, das mit Spenden-Einnahmen von über 22.000 € erfolgreich abgeschlossen werden konnte, erfolgte genauso schnell und genauso einstimmig die Genehmigung des Jahresabschlusses und die Entlastung Vorstandes des Lions-Hilfswerkes (Präsident: Frank Apfel, Schatzmeister Thomas Jung und Sekretär Dr. Klaus Langer), die auch für 2019 weiter den Vorstand bilden.

Erstmals in unserem Club war nach der Mitgliederversammlung noch Zeit für einen Vortrag !

Klaus Doll berichtete uns über sein Arbeitsgebiet "Organisationsentwicklung" mit einem amüsanten Vortrag mit Fragen wie "was hat Saumagen und Rieslingschorle mit Organisations-Entwicklung zu tun?" und Beispielen aus der Affen-Schule.

Trotz trockenen Einstiegs-Themen ein schöner Abend !

Führung in der Kunsthalle Mannheim

Freitag 22. Februar 2019 Führung in der Kunsthalle Mannheim

Freitag Abend um 17:00 Uhr trafen sich über 20 Lions-Kunstfreunde vom LC Weinstrasse vor der neu umgebauten Kunsthalle in Mannheim. Im hohen lichtdurchfluteten Innenhof begann unsere 1-stündige Führung, die uns speziell die Architektur des aufwändigen, im Juni 2018 eröffneten Neubaues näher brachte. 

Der Neubau mit seinem Konzept "Stadt in der Stadt" birgt im Inneren 9 kleinere Ausstellungsräume, die wie Häuser in den von Außen fast monolithisch wirkenden Bau integriert sind. Die von James Turrell inszenierte Lichtsphäre verbindet in einer Passage den Hector-Neubau perfekt mit dem Jugenstilaltbau. Auch das Konzept, in einem der 9 neuen Ausstellungsräume auf Regalen Teile der umfangreichen Sammlung lagerhallenartig auszustellen, beeindruckte uns.

Im Restaurant der Kunsthalle klang ein interessanter Nachmittag aus. Vielen Dank an unseren Präsidenten Christian Wittig für Idee und Organisation.

Weitere Bilder unter: ​​​​​​​https://www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2019 

Ball des Sports in Landau

Samstag 12. Januar 2020 Ball des Sports in Landau

Ball-des-Sports

Eine kleine tanzsportbegeisterte Fraktion unseres Clubs traf sich an diesem Samstag Abend in der Jugenstilhalle in Landau um den "Ball des Sports der Stadt Landau 2019" zu besuchen. Dabei wurden die südpfälzischen Sportler des Jahres 2018 in der üppig dekorierten Halle geehrt.

Es wurde ausgiebig bei schwungvoller Musik der Band Ten-Ahead getanzt und gefeiert. 

Nach einigen Tanzvorführungen kam dann der Überraschungsgast des Abends: Thomas Seitel, der neue Lebensgefährte von Helene Fischer mit seiner akrobatischen Solo-Showeinlage unter tosendem Applaus der Gäste.

Ein überaus gelungener schwungvoller Abend !

Andacht und Weihnachtsfeier

Freitag 14. Dezember 2018 Andacht und Weihnachtsfeier

Auch in diesem Jahr begann unsere Weihnachtsfeier ganz traditionell mit einer Andacht in der kleinen evangelischen Kirche in Deidesheim. Unser Lionsfreund Rudolph Ehrmantraut fesselte uns dieses Jahr mit einer Predigt über Konflikte und Frieden in Bethlehem, dem Ziel der Israelreise unseres Clubs in diesem Jahr. Begleitet wurde der Gottesdienst durch das Orgelspiel von Hiltrud Jung und einer jungen Flötenspielerin - ein stimmungsvoller Beginn, bevor wir einen kleinen Spaziergang hinüber zum Hotel Deidesheimer Hof machten.

Unsere Gastgeber Anni und Artur Hahn begrüßten die zahlreich versammelten Lions mit einem Sektempfang, bevor wir uns in den wunderschön weihnachtlich dekorierten Saal begaben. Mit einem tollen Menue mit ausgesuchten Weinen, der Begrüßung durch unseren Präsidenten Dr. Christian Wittig und lustigen und besinnlichen Vorträgen unserer Mitgliedern Lothar Sturm und Biggi Wiede verging der Abend wie im Fluge. Den Abschluß des Abends bildete das von Frank Apfel moderierte "Zamme-Singe" bei dem wir mit Inbrunst traditionelle und Weihnachtslieder zusammen intonierten.

Unsere Weihnachtsfeier war auch dieses Jahr der Abschluß und Höhepunkt eines interessanten Lions-Jahres. Vielen Dank an alle Organisatoren ! 

Weitere Bilder unter https://www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018

 

Auffrischung der Tanzschritte

17. November in der Tanzschule Wienholt Auffrischung der Tanzschritte

Wienholt

Wer traut sich? Gerade mal 8 Lions trafen sich in der Tanzschule Wienholt in Landau https://www.wienholt.de/ um die Tanzschritte aufzufrischen die für den Ball des Sports am 12. Januar 2019 in der Jugendstilfesthalle in Landau notwendig sind.

Ob die nicht teilnehmenden Lions dies nicht für notwendig hielten, keine Zeit hatten oder sich einfach nicht trauten war nicht zu klären. Den teilnehmenden Paaren war das gleichgültig, sie hatten viel Spaß an diesem Abend: am Tanz und der Musik, der Gemeinsamkeit, dem rustikalen Buffet das unser Präsidentenpaar bereitete und an der einfühlsamen Einführung von Herrn Wienholt in bekannte und neue Tanzschritte - der Ball des Sports kann kommen !

Vielen Dank an Brigitte und Christian für die Organisation !

Weitere Bilder unter https://www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018 ​​​​​​​ 

Besuch der Bellheimer Brauerei

Samstag 27. Oktober 2018 Besuch der Bellheimer Brauerei

Sudhaus

An diesem trüben Oktober-Samstag Morgen trafen wir uns in großer Gruppe vor den Toren der Bellheimer Brauerei www.bellheimer.de , um dem Wetter entsprechend eine Innenbesichtigung durchzuführen. Zwei Pensionisten der Brauerei in ehrenamtlicher Mission brachten uns die wechselvolle Historie der Brauerei näher. Von der Gründung 1865 als Brauerei Silbernagel, der Umwandlung in eine AG bis zum Übergang an Familie Hage, deren letzter Vertreter im Vorstand, unser LF Dr. Gerhard Hage, mit bei der Besichtigung war. 1995 die Fusion zur Park&Bellheimer AG, die Übernahme durch Actris AG und letztendlich die Übernahme durch Herrn Ronald Pauli. Die Highlights der Marken-Historie waren 1967 die Einführung des "Bellheimer Lord"-Pils und die 1993 die Marke "Bellaris" zur Vermarktung des exzellenten Bellheimer Brunnenwassers.

Dann ging es weiter zur Besichtigung des Sudhauses mit einem Vortrag über die traditionelle Herstellung der Biere nach dem Reinheitsgebot von 1516. Nach der "Trockenbierprobe" verschiedener Gerstenmalz-Sorten ging es weiter durch die Lagerkeller zur Bierprobe von Bellheimer Lord-Pils. Die Besichtigung fand ihr Ende in der Kantine beim Genuß Frankfurter Würstchen und verschiedenster Bellheimer Biersorten. Es scheint geschmeckt zu haben, da auch passionierte Weingenießer mit Bierkistchen in der Hand bei der Verabschiedung zu sehen waren. 

Zum Abschluß waren wir in das Privathaus unseres Präsidenten eingeladen, wo wir bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag ausgleiten ließen  - Vielen Dank an Brigitte und Christian Wittig für diesen schönen Tag. Weitere Bilder unter www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018

Asset-Herausgeber

Weinlese im Weingut Scherr in Hainfeld

Samstag 8. September 2018 Weinlese im Weingut Scherr in Hainfeld

Weinlese-Gruppe

Das extrem langanhaltende heiße Sommerwetter sorgte für eine Vorverlegung unserer Lions-Weinlese auf den 8. September. Auf Einladung unseres LF Andreas Scherr und seiner Frau Karin wir uns bei tollem Spätsommerwetter im Weingut Scherr in Hainfeld www.weingut-scherr.de . Zuerst ging es für die aktiven Weinleser in den Weinberg. Mit Eimer und Schere "bewaffnet" rückten 14 Lions den Reben zu Leibe. Geübt von der Lese 2017 ging es diesmal recht einfach von der Hand und nach 3 Stunden war der kleine Weinberg abgeerntet. 2.200 Liter Rieslingtrauben mit 82° Oechsle bei 8 g Säure: das wird wohl ein toller Wein. Zum nachfolgenden gemütlichen Beisammensein bei zünftigem Essen, Traubensaft und natürlich auch bestem Wein freuten wir uns über die Teilnahme weiterer älterer Mitglieder, sodaß wir in großer Runde mit 22 Lions den Nachmittag ausklingen lassen konnten. Vielen Dank an Karin und Andreas Scherr für die Einladung zu diesem schönen Event.

Weitere Bilder unter www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018 

Besuch von Lions-Leicester in Neustadt

17.-19. August 2018 Besuch von Lions-Leicester in Neustadt

Am Freitag den 17. August reisten 12 Lions aus Leicester per Flugzeug und Bahn nach Neustadt, wo wir sie freudig in Empfang nehmen konnten. Nach kurzem Afternoon-Tea (oder Kaffee) bei den jeweiligen Gastgebern ging es nahtlos zum ersten Programmpunkt weiter: Kellerführung im Weingut Reichsrat von Buhl in Deidesheim !

Matthieu Kauffmann, unser Lionsfreund aus Epernay/Val de Champagne, seit einigen Jahren Kellermeister im Weingut von Buhl, führte uns zusammen mit unseren englischen Gästen durch die historischen Kellerräume - ein internationales Lions-Treffen ! Anschließend durften wir noch Bone-dry, die neueste Marke des Weingutes und degustieren - vielen Dank an Matthieu Kauffmann !

Weiter ging es zur Deidesheimer Kerwe in den Innenhof des Hotels Deidesheimer Hof, wo LF Arthur Hahn für uns Plätze reserviert hatte, zum Glück unter einem Zeltdach, so daß uns der einsetzende leichte Nieselregen nichts anhaben konnte. Wir verbrachten hier einige schöne Stunden bei rustikalem Essen, tollen Weinen und unterhaltsamer Musik - und natürlich durften unsere Gäste auch den weltbekannten Pfälzer Saumagen probieren. Zum Abschluß noch ein schwungvolles Tänzchen auf dem Marktplatz bevor wir den Nachhauseweg antraten. 

Am Samstag Morgen trafen wir uns alle in Bad Dürkheim um zu einer Kutschfahrt durch die Weinberge zu starten. Am größten Faß der Welt vorbei, hinauf in die Weinberge ...

Besuch der Bregenzer Festspiele - Carmen

11.-13. August 2018 Besuch der Bregenzer Festspiele - Carmen

Mit PKW's reisten einige opernbegeisterte Lions aus Neustadt am Samstag den 11. August nach Bregenz zur Seebühne www.bregenzerfestspiele.com . Es begann für einige von uns mit einer hochinteressanten Bühnenbesichtigung am frühen Nachmittag. Gigantische 30qm große Spielkarten bilden das Bühnenbild das mit modernsten visuellen und akustischen Effekten unterstützt wird: Wasserpumpen, die künstlichen Regen erzeugen, Hunderte von Lautsprechern, Boote und Taucherausrüstung zur Einbeziehung des Sees in die Handlung.

Am Abend traf sich die gesamte Gruppe zu einem gemütlichen Abendessen in Dornbirn und fuhr danach mit Sammeltaxis zur Seebühne. Bei bestem Sommerabend-Wetter konnten wir die grandiose Aufführung von Carmen genießen. Eine traditionelle Oper vor hochmoderner Kulisse; dazu der Hintergrund des beginnenden Sonnenuntergang vor dem See; dann die Oper mit einer durch das Wasser schwimmend fliehenden Carmen; die Wiener Philharmoniker im Hintergrund im großen Saal spielend - eine grandiose Aufführung !

​​​​​​​Die Umgebung von Bregenz mit Pfänder, bzw. der Säntis waren am Sonntag die Orte unserer Ausflüge. Die meisten verlängerten noch für 1-2 Tage in der Region bevor die Heimreise begann. Vielen Dank an Brigitte und Christian Wittig für die Organisation dieser schönen Kurzreise.​​​​​​

Konzert des Landesjugendorchesters in Landau

Sonntag 5. August 2018 Konzert des Landesjugendorchesters in Landau

Holzmühle, Westheim

Samstag 21. Juli 2018 Holzmühle, Westheim

Unser erster Ausflug in diesem Geschäftsjahr 2018/2019 führte uns sogleich in die Nähe von Bellheim, wo unser neuer Präsident beheimatet ist. Das Hofgut Holzmühle bei Westheim www.hofgut-holzmuehle.de, eine riesige ehemalige Mühle, war unser Anlaufpunkt. Mit 20 Personen genossen wir einen Begrüßungs-Sekt bevor uns der Eigentümer Timo Heiny auf ausgiebige Besichtigungstour in die Sammlungen führte.

Papua-Neuguinea und Burma sind die Schwerpunkte der Sammlungen, die auf den beiden Lieblings-Reiszielen von Timo Heiny aufgebaut sind. Wal-Skelette, Schrumpfköpfe, Hochzeitsschmuck und vieles mehr gab es da zu bestaunen. Eine umfangreiche Sammlung von Buddhas aus Burma schloss sich an, wobei besonders der 7,5 to schwere Riesenbuddha im Yoga-Raum beeindruckte. Den Abschluß bildete die Fotogalerie mit vor allem afrikanischen Motiven.

Die geplante Besichtigung der Gärten mußte leider ausfallen, da nach Wochen der Trockenheit die erste Gartenberegnung (von oben) erfolgte. Vielen Dank an Christian Wittig für die Organisation!

Weitere Bilder unter www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018

Präsidenteneinladung

Mittwoch 20. Juni 2018 Präsidenteneinladung

Zur Übergabe des Präsidentenamtes hat unser neuer Präsident für das Geschäftsjahr 2018/2019: Dr. Christian Wittig uns alle mit Damen in die Räumlichkeiten von Schickes Lädl in Zeiskam eingeladen. Für die meisten der fast 60 Gäste war der Veranstaltungsort eine Überraschung, ein überaus großzügig gestaltetes Ambiente mit viel Platz sowohl drinnen wie auch draußen, weitab von unseren normalen Treffpunkten.

Nach ausgiebigen Begrüßungen während des sukzessiven Eintreffens der Gäste, gestärkt durch hervorragende Fingerfood-Snacks und Sekt zur Begrüßung kamen wir zum ersten Highlight des Abends: der Laudatio auf unseren scheidenden Präsidenten Dr. Burkhard Wagner. Die vielen Ereignisse des vergangenen Jahres ließ der Noch-Vize Christian Wittig nochmals Revue passieren. Danach erfolgte die Übergabe des Präsidentenamtes, diesmal mit 3 Utensilien: der Amtskette, der wiedergefundenen Gründungsurkunde und der Lions-Fahne, die uns auf diversen Reisen im vergangenen Jahr begleitet hat.

Das Abendesen in Form eines ausgiebigen Grillfestes lockte die meisten von uns auf die Terrasse, auf der in lockeren Gruppen geplaudert wurde, bevor unser neuer Präsident sein Jahresprogramm vorstellte. Siehe: www.lions.de/web/lc-weinstrasse/termin-uebersicht

Die warmen Temperaturen, die nette, ansprechende Umgebung und viele ausgiebige Gespräche sorgten dafür dass wir diesen Abend in bleidender Erinnerung behalten werden. Vielen Dank an das neue Präsidentenpaar ! Weitere Bilder unter: www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018

Lions Frühschoppen

17. Juni 2018 Lions Frühschoppen

Der Lions Frühschoppen war wieder ein voller Erfolg !

Bei angenehmen Temperaturen im windgeschützten Innenhof der Weingutes "Reichsrat von Buhl" in Deidesheim www.von-buhl.de/weingut.html konnten wir mit unseren Gästen einen genußvollen Sonntag genießen.

Um 8:00 Uhr traf sich eine große Gruppe unserer Lions-Mitglieder um Tische, Bänke, Sonnenschirme und das Musik-Zelt aufzubauen und alles festlich herzurichten. Mit routinierter Arbeit in entspannter Atmospäre waren wir frühzeitig auf die Ankunft der Gäste vorbereitet, die ab 10:30 Uhr eintrafen um sich die besten Plätze zu sichern, die einen näher an der Band, die anderen auf der großen Wiese oder in der Nähe des Kinderspielzeltes, das vom Kinderschutzbund errichtet wurde.

Ab 11:00 Uhr spielte dann SIXPACK www.sixpack-bluesband.de mit packenden Rhythmen zur Unterhaltung der Liebhaber des Blues. In Vertretung unseres leider erkrankten Präsidenten Dr. Burkhard Wagner wurden die Gäste von einem Team uneres Vorstandes begrüßt. Frank Apfel (Past-Präsident), Dr. Christian Wittig (Future-Präsident), Udo Rehm(Organisator des Events) und unser Schatzmeister Thomas Jung konnten nicht nur die Gäste begrüßen, sondern auch 2 Schecks über 3.000€ an das Kinderhospiz Sterntaler und 5.000€ an den Kinderschutzbund in Landau und in Bad Dürkheim überreichen, einen Teil unserer Einnahmen aus dem vergangenen Jahr.  www.kinderschutzbund-landau.de , www.kinderhospiz-sterntaler.de 

Der hervorragenden Weine und Sekte des Weingutes Reichsrat von Buhl, die kreativen Speisen des Caterers Volker Krug aus Weyher www.volkerkrug.de und die selbstgebackenen Kuchen unserer Lions-Damen waren für Leib und Wohl unserer Gäste angerichtet.

Ein herzlicher Dank gilt unseren Sponsoren und Mitgliedern, die über 10.000€ spendeten und damit wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg beigetragen haben ! www.lions.de/web/lc-weinstrasse/impulse

Weitere Bilder unter: www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018 

Jerusalem

30.Mai - 4.Juni 2018 Jerusalem

Schon vor Jahren als Reise einer kleineren Gruppe geplant, fand unsere Reise nach Jerusalem jetzt trotz widrigem politischem Umfeld mit der Maximalgröße von 24 Personen statt.

Am Mittwoch den 30. Mai ging es abends mit El-Al ab Frankfurt nach Tel Aviv und nach ausführlicher Zoll-Befragung weiter in unser Holy-Land-Hotel nach Jerusalem, wo wir um 2 Uhr erschöpft in unsere Betten fielen.

Am 1. Juni war die Besichtigung von Jerualem angesagt. Zuerst genossen wir vom jüdischen Friedhof am Ölberg den unvergleichlichen Blick über die Altstadt mit den goldenen Kuppeln des Felsendoms und der russisch-orthodoxen Kirche. Dann gingen wir mit unserem unglaublich kompetenten Führer zur Besichtigung der Franziskaner-Kirche Domus flevit, der Kirche der Nationen und des Gartens Gethsemane. Zurück, stilgerecht natürlich durch das "Lions Gate", ging's in die Altstadt in die romanische römisch-katholische Basilika St.Anna nahe den Bethesda-Zisternen, wo uns ein spontanes Gospel-Konzert begrüßte. Weiter folgten wir der Via Dolorosa durch die arabische Altstadt über alle Kreuzwegstationen bis vor die Grabeskirche. Weiter durch das jüdische Viertel zur Klagemauer und in die große Hurva-Synagoge, wo wir den grandiosen Überblick über die Altstadt genossen. Das armenische Jakobskloster und der David-Turm am Jaffa-Tor schlossen unsere Besichtigungstour ab.

Freitag der 2. Juni begann schon früh ! Um 5 Uhr waren wir an der sonst hoffnungslos überfüllten Grabeskirche um mit Erstaunen die Vielfalt der vertretenen christlichen Kirchen und die bigotten Besucher am Salbungsstein oder am Golgatahügel innerhalb der Kirche in Augenschein zu nehmen. Die noch angenehme Ruhe der Kirche wechselte dann urplötzlich beim Weg zurück zum Frühstück ins Hotel, als wir in den Gassen der Altstadt auf die 10-Tausende von Moslems trafen, die auf dem Weg zum Frühgebet auf den Tempelberg pilgerten. Nach dem Frühstück ging es dann mit dem Bus zur Gedenkstätte Yad Vashem. Von allen beeindruckenden Hallen und Denkmälern hat uns am stärksten die Installation des Denkmals für die Kinder das Ausmaß des Schreckens bewußt gemacht. Zurück in der Altstadt ging es zu total überfüllten Altstadt-Lebensmittelmarkt und weiter zum Hummus-Imbiss in der Altstadt. Ein Besuch der lutheranischen Kirche mit anschließendem Spaziergang über den Dächern Jerusalems und Abendessen beschloss diesen langen Tag.

Am Samstag war eine Tour zum Toten Meer das Tagesprogramm. Morgens ging es durch die Zollkontrolle in die Westbank auf den Highway durch die Wüste hinunter zum Tal, an Jericho vorbei am nördlichen Ufer des Toten Meeres, dem tiefstgelegenen Punkt der Erde (-420m), entlang nach Süden. Mit der Seilbahn wieder hoch zur Besichtigung der riesigen ehemals jüdischen Festung Masada. Ein toller Ausblick über das Tote Meer bis hinüber nach Jordanien entlohnte uns für die beschwerliche Anreise. Ein kurzes Bad im Toten Meer und dann ging es schon wieder mit einem Zwischenstopp am Georgsklosters zurück nach Jerusalem.

Und schon war der Abreisetag gekommen. Doch zuerst ging es hoch über die Rampe zur Besichtigung des Tempelberges und der Al Aqsa Moschee. Danach ein letztes Mal durch die Altstadt bevor wir uns zum Flughafen für den Rückflug bereit machten.

Vielen Dank an Dominique Ehrmantraut, die diese eindrucksvolle interessante Reise organisiert hat!

Weitere Bilder unter: www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018

Team Rosberg

Mittwoch 16. Mai 2018 Team Rosberg

Das seit vielen Jahren in Neustadt beheimatete Renn-Team Rosberg, seit 2006 offizielles Werks-Team von Audi in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft DTM, war Gastgeber für eine kleine Gruppe unseres Lions-Clubs, die sich am frühen Nachmittag zu einer Besichtigung einfanden.

Die Halle, in der die DTM-Tourenwagen aufgebaut und gewartet werden, sowie die beiden für das nächste Rennen bereits zum Transport vorbereiteten Rennwagen waren interessante Objekte dieser Besichtigung. Ein interessanter Ausflug in den Motorsport !

siehe auch www.rosberg.de

Jahresreise Berlin

10.-13. Mai 2018 Jahresreise Berlin

Christi Himmelfahrt am frühen Morgen trafen sich 13 Lions am Bahnhof Mannheim um zusammen über Frankfurt nach Berlin zu fahren.

Die Anreise in der Bahn mit Frühstück war sehr kurzweilig, so daß die 5 Stunden bis Berlin wie im Flug vergingen. Mit der S-Bahn ging's nach Berlin-Mitte, wo wir in unserem Hotel eincheckten und einen Mittagsimbiß zur Stärkung nahmen, bevor wir zum Besichtigung des Bode-Museum schritten. Individuelle Abendessen in 2 Gruppen beschlossen den Anreise-Tag.

Am Freitag starteten wir unsere "Politik-Tour" mit einem Spaziergang durch Berlin-Mitte zum Reichstag. Die Führung "Geschichte" im Reichstag öffnete einige neue Einblicke auch für erfahrene Reichstag-Besucher. Nach der obligatorischen Curry-Wurst ging's zum Highlight des Tages, der Führung durch das Bundeskanzleramt, das bisher noch keiner von uns von Innen kannte. Abends ging's zum Augustiner am Gendarmenmarkt und zum Abschluß gab's noch Cocktails in der Newton Bar.

Samstag starteten wir früh mit der S-Bahn nach Potsdam. In einer 2-stündigen Führung erkundeten wir die Stadt. Eine Führung durch die Ausstellungen des 2017 eröffneten Barberini Museum schloß sich an. Faszinierend die ständige Ausstellung DDR-Kunst sowie die Max Beckmann Ausstellung.

Mittagessen an der Havel, Fahrt zurück nach Berlin und dann starteten wir zur 2,5-stündigen Bootsfahrt auf Spree und Westhafenkanal. Nach kurzer Auffrischung im Hotel hatten wir einen interessanten Abend im Kabarett "Distel" mit dem "Zirkus Angela".

Sonntags mußten wir leider die Rück- bzw. die Weiterreise nach Warschau antreten. Vielen Dank an unseren Präsidenten für die tolle Organisation dieser Reise in die immer wieder interessante Stadt Berlin!

Weitere Bilder unter www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018

 

Burg Fleckenstein

20. April 2018 Burg Fleckenstein

Unser Ausflug ins nahe Elsaß mit der Burgbesichtigung auf Burg Fleckenstein und dem anschließenden Restaurantbesuch auf dem Gimbelhof war trotz Beginn am frühen Nachmittag mit 24 Personen sehr gut besucht. Leider verpassten einige Mitglieder durch Verkehrsprobleme den ersten Teil der Veranstaltung. Insgesamt ein gelungener Nachmittag unter Freunden !

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl

14. März 2018 Mitgliederversammlung und Vorstandswahl

In unserer jährlichen Mitgliederversammlung des LIONS-CLUBS wurde über das Geschäftsjahr 2016/2017 berichtet und der damalge Vorstand entlastet. Dann schritten wir zur Wahl des zukünftigen Vorstandes für 2018/2019 mit folgendem Ergebnis:

Präsident: Dr. Christian Wittig / Vize-Präsident: Dr. Wolfgang Hilgert / Vize-Vize-Präsident: Jochen Engelmann / Schatzmeister: Thomas Jung / Sekretär: Dr. Klaus Langer / Rechnungsprüfer: Achim Raetzer / IT-Beauftragter: Dr. Wolfgang Hilgert

Bemerkenswert war, daß die Wahl am gleichen Tag wie die unserer neuen Bundesregierung stattfand. Wobei unsere Wahl nur knapp eine Stunde statt ein halbes Jahr dauerte bei einstimmigem Ergebnis (mit obligatorischen Enthaltungen).

Danach wurde über NEUAUFNAHMEN abgestimmt:

Wir begrüßen als neue Mitglieder die Herren Michael Schöneich und Rolf Strobel

Da unsere Spendenaktivitäten über ein eigenes LIONS-HILFSWERK abgewickelt werden, fand an diesem Abend auch die zugehörige Mitgliederversammlung statt mit dem Kassenbericht des Geschäftsjahres 2017:

Wir haben mit Einnahmen von ca. 22.500 € unser bisher bestes Jahresergebnis erzielt ! Vielen Dank hierfür dem Präsidenten des Hilfswerks Frank Apfel, der mit seinem herausragenden Engagement viel hierzu beigetragen hat.

Insgesamt sind so seit Gründung des Hilfswerkes 2011 bereits Spenden von ca. 120.000 € zusammengekommen !

Bowling in Landau

24. Januar 2018 Bowling in Landau

am 24. Januar 2018 um 18:00 Uhr trafen sich ein Dutzend unserer Mitglieder zum gemeinsamen Bowling in Landau.

Obwohl für die meisten ein seit langem nicht mehr ausgeübter Sport, machte es uns aber viel Spaß gemeinsam diesem Hobby zu fröhnen.

In 2 Gruppen übten wir uns wieder langsam in die Kunst ein die 10 Bowling-Kegel restlos abzuräumen und aus den vorgesehenen 2 Stunden waren schnell 3 Stunden geworden ehe wir den Heimweg antraten.

Eine ausgezeichnete Idee unseres Präsidenten uns mal auf ungewohnte Pfade zu geleiten !

Weitere Bilder unter: www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018

_____________________________________________________________________________

Museumsbesuche in Frankfurt

Samstag 20. Januar 2018 Museumsbesuche in Frankfurt

Bereits zum Vorprogramm um 10 Uhr trafen sich die ersten Teilnehmer am Museum Angewandte Kunst in Sachsenhausen am Museumsufer. www.museumangewandtekunst.de/de/museum/richard-meier-bau.html

Die Ausstellung "Gil Sander - Präsens" zeigte uns wenig bekannte Facetten der einflussreichen Modedesignerin und ihre Auswirkungen auf Mode- und Produktdesign bis hin zu Architektur und Gartengestaltung. Der klassisch moderne Bau von Richard Meier bot die perfekte Umgebung für die puristischen Stilformen von Gil Sander während die ständige Ausstellung "Elementarteile" und die historische Villa Metzeler eher im Kontrast dazu standen. www.museumangewandtekunst.de/de/museum/ausstellungen/jil-sander-praesens.html

Ein leckeres Mittagessen im angrenzenden Restaurant "Emma Metzeler", ein Spaziergang über den "Eisernen Steg" von Sachsenhausen zum Römerberg und ein kurzer Besuch der Nikolaikirche überbrückten die Zeit bis zum Treffen kurz vor 14 Uhr in der Kunsthalle Schirn.

Die Führung durch die Ausstellung "Glanz und Elend in der Weimarer Republik" gezeigt in Gemälden aus der Zeit von 1918 bis 1933 brachte uns die politische Situation zwischen dem Ende des ersten Weltkrieges und dem Beginn des Dritten Reiches eindrucksvoll dar. Die selten gezeigten, meist in düsteren Farben gehaltenen Gemälde berichteten von den gesellschaftlichen Veränderungen dieser Zeit und zeigten die gesellschaftliche Diskrepanz - eine Mahnung an die Gegenwart ! www.schirn.de/ausstellungen/2017/glanz_und_elend_in_der_weimarer_republik

Ein abwechslungsreicher Tag, der das trübe Wetter draußen vergessen lies. Herzlichen Dank an die Organisatoren Biggi und Klaus Wiede !

weitere Bilder unter: www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2018

 

Fahrt nach Straßburg

Freitag 17. November 2017 Fahrt nach Straßburg

Ein Ganztages-Ausflug führte über 30 Lionsfreunde am 17. November nach Straßburg, wo wir den Europarat, den Fernsehsender ARTE und das wilhelminische Viertel besuchten.

Mit dem Bus ging es ab Neustadt um 08:00 Uhr nach Landau zur Abholung weiterer Mitfahrer. In Straßburg begannen wir mit einer kleinen Rundfahrt durch das Viertel der "Institutions Européennes" mit den Gebäuden des Europäischen Parlamentes am Parc de L'Orangerie zum Gebäude des Europarates.

Bei einer äußerst unterhaltsamen und kompetenten Führung mit Besichtigung des großen Plenum-Saales erfuhren wir viele den meisten nicht bekannte Dinge, wie die Tatsache, daß der Europarat von der EU unabhängig ist, derzeit 47 Staaten als Mitglieder hat und die älteste europäische Institution ist (gegründet 1949) u.v.a.m. www.strassburg.eu/der-europarat

Die Zeit bis Mittag verging wie im Fluge und wir spazierten bei leichtem Nieselregen durch den Park zum Restaurant "Le jardin de l'Orangerie" www.jardinorangerie.fr.

Weiter ging es am Nachmittag mit einem Spaziergang an das Quai des Flüßchens Ill zum Gebäude des Fernsehsenders ARTE. Der programmverantwortliche Redakteur der Redaktion Dokumentarfilm, Prof. Peter Gottschalk gab uns einen ausführlichen Einführungsvortrag in die Arbeit des Senders mit Filmausschnitten aus aktuellen Dokumentarfimen. Anschließend konnten wir noch den beeindruckenden Senderaum besuchen in dem die Ausstrahlung auf den verschiedensten Kanälen überwacht wird. www.arte.tv/sites/de/corporate/arte-comment-ca-marche. 

Zum Abschluß führte uns Rudolph Ehrmantraut vom "Place de la République" aus noch ca. 1 Stunde durch das wilhelminische Viertel, wo zur Zeit Kaiser Wilhelms monumentale Gebäude wie Universität, Palais du Rhin und Oper entstanden. Da Rudolph seinen Dienstsitz in Straßburg hat konnte er uns viele interessante Informationen über die Historie des Viertels geben. 

Insgesamt ein abwechslungsreicher, informativer Tag mit vielen auch Straßburg-Kennern bis dato noch unbekannten Einblicken in die Stadt Straßburg.

Vielen Dank an die beiden Organisatoren Burkhard Wagner und Rudolph Ehrmantraut.

Weitere Bilder unter: www.lions.de/web/lc-weinstrasse/galerie-2017  

Lions Weinstraße jetzt auch auf Facebook !

@LionsWeinstrasse Lions Weinstraße jetzt auch auf Facebook !

Winzerfest-Umzug

Sonntag 9. Oktober 2016 Winzerfest-Umzug

Festwagen

Motto: Für Kinder, Jugendliche und junge Menschen - Lions Club Weinstraße

Wir werden mit einem Wagen am größten Winzerfest-Umzug Deutschlands in Neustadt a.d. Weinstraße teilnehmen.

Zusammen mit den Organisationen die wir unterstützen zeigen wir die Möglichkeiten Kinder in verschiedenen Lebenssituationen zu unterstützen. 

Das gemeinnützige Hilfswerk des Lions Clubs Weinstraße verteilt die Spenden gleich auf 4 Kinder- und Jugendhilfe-Organisationen mit lokalem Bezug:

- Klasse 2000 (Förderung von Grundschulklassen) www.schoentalschule.de/Home/Schulprofil

- Kinderschutzbund (Lernpaten)                               www.kinderschutzbund-nw-duew.de

- Kinderhospiz Sterntaler                                          www.kinderhospiz-sterntaler.de

- Verein für Bildung und Integration e.V. (Hausaufgabenbetreuung und Deutschkurse für Kinder mit Migrationshintergrund)  www.neustadt.eu/Bürger-Leben/Leben/Asyl/Ansprechpartner                              

Weiteres dazu auf unserer Seite: Projekte   https://www.lions.de/web/lc-weinstrasse/hilfs-projekte

Wie spenden? siehe: https://www.lions.de/web/lc-weinstrasse/impulse 

Jumelage Leicester

23.-25. September 2016 Jumelage Leicester

Lincoln
trip to Lincoln

we are visiting our Partner-Club in Leicester/England with a delegation of 22 people.

Friday we spend in smaller groups with our individual hosts ending with delicious home-cooked dinners.

Saturday we travel together to Lincoln (twin-town to Neustadt) where we visit the castle including the Magna-Carta-exposition and the cathedral. We spend the evening in an original pub playing Skittle together and having a lot of fun.

On Sunday we have to leave after a common farewell in Peter's house.

A lovely weekend again with our English friends. Thank you again for your hospitality and see us again in 2018 in Neustadt.  (more at the site "News")