Anmelden

Breadcrumb

Motto Lionsjahr 2018/19

 

 

 

Das Motto unserer Präsidentin Doris Fleischmann

für das Lionsjahr 2020/2021: 

 

                    ZUSAMMEN HELFEN

           mit Achtsamkeit und Nächstenliebe

Asset-Herausgeber

null Mit dem Motto: „ZUSAMMEN HELFEN – mit Achtsamkeit und Nächstenliebe“ ins neue Lionsjahr 2020/2021

Mit dem Motto: „ZUSAMMEN HELFEN – mit Achtsamkeit und Nächstenliebe“ ins neue Lionsjahr 2020/2021

Im Hotel "Post Berching" wechselte die Präsidentschaft von Franz Xaver Lederer auf Doris Fleischmann. Nach einem Empfang des scheidenden Präsidenten bei strahlendem Sonnenschein im Biergarten des Hotels wurde die Übergabe der Präsidentschaft eingeläutet. Im Rückblick wurde die Arbeit im abgelaufenen Lionsjahr des Präsidenten und seiner Mannschaft gewürdigt. Die neue Präsidentin gab einen Ausblick auf das vor dem Club liegende Jahr 2020/2021

Präsident Franz Xaver Lederer hieß seine Lionsfreundinnen und Lionsfreunde mit Familien im Hotel "Post Berching" herzlich willkommen. Als Gäste begrüßte der Präsident die Gruppe „Eckbankl Musi“, die den Abend musikalisch umrahmte. Er erinnerte daran, dass ausgehend von seinem Motto „Vor allem Respekt“, dass ihm besonders die Aufnahme des Tier- und Naturschutzes in die Satzung des Lions Clubs wichtig war. So war auch der Besuch des Tierheims in Nürnberg, verbunden mit einer Spende, die erste Exkursion an der zahlreiche Lions-Mitglieder teilnahmen.

Neben den Entenrennen in Altmannstein und Beilngries waren im ersten Halbjahr der erstmals durchgeführte Faschingsball und im Februar die 2. Krapfen-Aktion  besonders erfolgreich. Dann kam der Corona-Einschnitt, der auch beim Beilngrieser Lions Club sowohl das Clubleben wie auch die geplanten Activitys in den vergangenen Monaten weitgehend lahmlegte. Trotz diesen Einschränkungen konnte der Lions Club im Lionsjahr 2019/20 mit 30.000 Euro verschiedene Projekte, überwiegend in der Region, unterstützen. So erhielten die Malteser für ihr Projekt Herzenswunsch 8.000 Euro, Schulen in Altmannstein und Umgebung 8.150 Euro, Seniorenzentren in der Region 4.000 Euro und der Nürnberger Tierschutzverein 2.000 Euro. Darüber hinaus wurden weitere 28 Einzelprojekte vor allem aus dem Bereich Jugend und Kultur unterstützt.

Der scheidende Präsident bedauerte sehr, dass bedingt durch Corona viele Vorhaben nicht realisiert werden konnten. Er versprach, dass ausgefallene Veranstaltungen in Absprache mit der Präsidentin des Lionsjahres 2020/21 und den vorgesehenen Referenten zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden können. 

Mit einem herzlichen Dank an die Vorstandsmitglieder, Clubbeauftragten sowie an alle Mitglieder und deren Familienmitglieder, die sich in das Clubleben aktiv eingebracht haben, schloss der scheidende Präsident seinen Rückblick. Mit der Weitergabe der Clubinsignien und der Präsidentennadel übergab Franz Xaver Lederer den Club für die nächsten zwölf Monate an die neuen Präsidentin Doris Fleischmann und wünschte ihr ein spannendes und gutes Lionsjahr, das möglichst ohne große Einschränkungen gestaltet werden kann. 

Doris Fleischmann stellte als neue Präsidentin ihr Programm für das Lions-Jahr 2020/2021 sowie ihr Motto: „ZUSAMMEN HELFEN – mit Achtsamkeit und Nächstenliebe“ vor. Zunächst bedankte sich Fleischmann bei Franz Xaver Lederer für sein Engagement trotz aller Einschränkungen im abgelaufenen Lionsjahr. Sie hob besonders hervor, dass im Lions Club „ein freundschaftliches Miteinander herrsche, auf das wir alle stolz sein dürfen“. Dies wolle sie besonders bewahren, so die neue Präsidentin. Weiter sei ihr wichtig: „Nur zusammen sind wir stark und nur wenn wir alle zusammenhelfen, können wir gemeinsam unsere Lions-Ziele erreichen“.

Neben interessanten Vortragsveranstaltungen stehen im neuen Lionsjahr auch Begegnungen mit den Lions Clubs in Neumarkt, Greding und Weißenburg auf dem Programm. Vor allem sei ihr allerdings wichtig, dass Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, Hilfe erleben. Da Doris Fleischmann das Thema Kommunikation besonders wichtig ist, will sie den Austausch zwischen Jung und Alt, erfahrenen und neuen Mitgliedern fördern. Besonders freue sie sich, dass Elke Frenzel neben ihrem Amt als Mitgliedschaftsbeauftragte auch das Amt der Seniorenbeauftragten übernehme. Auch wenn das neue Lions-Jahr mit einer Reihe von Unwägbarkeiten versehen ist, fordert sie ihre Lionsmitglieder auf: „Lasst uns zusammen helfen“.

Registrierung

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite. 

Sollten Sie als Lions-Mitglied Probleme bei der Anmeldung zum internen Bereich der neuen Lions-Homepage haben, hilft Ihnen diese Anleitung sicher weiter....