Anmelden
 

 

 

Das Motto unserer Präsidentin Sabine Scharnagl

für das Lionsjahr 2018/2019: 

 

Empathie,

Engagement,

Enthusiasmus

angle-left Sabine Scharnagl übernimmt die Präsidentschaft im Lions Club

Viel Lob für Vorgänger Thomas Schmidtner Sabine Scharnagl übernimmt die Präsidentschaft im Lions Club

Mit den besten Wünschen hat Thomas Schmidtner die Präsidentschaft beim Beilngrieser Lions Club an Sabine Scharnagl weitergegeben. Sie wird die Gruppierung im Lionsjahr 2018/2019 anführen. Als Motto hat sie "Empathie - Engagement - Enthusiasmus" ausgegeben (Foto: Landmesser)

Beilngries/Schwäbisch Hall (DK) Beim Lions Club Beilngries hat Sabine Scharnagl die Präsidentschaft von Thomas Schmidtner übernommen. Sie wird den Club im Lionsjahr 2018/2019 führen.

Schmidtner hieß seine Lionsfreunde mit deren Familien willkommen. Er stellte fest, dass sein Motto und Leitspruch "Der Mensch zählt" die vergangenen zwölf Monate geprägt habe. Besonders habe er sich gefreut, dass sich alle Mitglieder mit ihren Partnern und Familien bei den Aktivitäten und Veranstaltungen im abgelaufenen Lionsjahr eingebracht hätten. Dieses gemeinsame Anpacken habe den Erfolg sichergestellt. So konnten nahezu 30000 Euro für das Hilfswerk des Lions Club Beilngries erwirtschaftet werden, die an soziale, karitative und kulturelle Projekte, überwiegend in der Region, weitergegeben wurden. Ein besonders eindrucksvolles Erlebnis sei die gemeinsame Übergabe eines Autos mit dem LC Neumarkt an Bischof Anba Damian für die Flüchtlingsarbeit der koptischen Christen in Höxter gewesen. 

Als Gäste begrüßte Schmidtner Dariana und Thilo Koch, die den Abend musikalisch und mit einer südamerikanischen Showeinlage umrahmten. Das deutsch-brasilianische Ehepaar stellte den von ihnen gegründeten Verein Projeto Vita vor, der insbesondere brasilianische Straßenkinder unterstützt. Nach einem eindrucksvollen Bericht überreichte Schmidtner eine Spende in Höhe von 1000 Euro.

Tailtwister Willy Wöhrl erinnerte an die Grundsätze der Lions, die Satzung und die Mitglieder, die das Clubleben aktiv gestalten. "Wir handeln dann gut", so Schmidtner, "wenn wir mit dem Herzen handeln."

Mit der Weitergabe der Clubinsignien und der Präsidentennadel legte er den Club für die nächsten zwölf Monate in die Hände der neuen Präsidentin Sabine Scharnagl und wünschte ihr für ihre Aufgabe großen Erfolg. Sabine Scharnagl bedankte sich bei Schmidtner und dessen Ehefrau Maria für das große Engagement und ein "wunderschönes Lionsjahr" mit einem Blumenstrauß sowie einem Abschiedspräsent.

Als neue Präsidentin stellte sie ihr Programm für 2018/2019 sowie ihr Motto vor: "Empathie - Engagement - Enthusiasmus." Dabei griff sie die Frage nach dem Sinn des Lebens auf und machte deutlich, dass bereits bei der Gründung der Lions im Jahr 1917 für die Gründerväter wichtig war, dem Leben der Menschen Sinn zu geben. Sie betonte, , dass "wir als Lions mit unserem humanitären Engagement bei der Suche nach dem Sinn des Lebens auf einem guten Weg sind". Im Weiteren lud sie ihre Lions-freunde ein, sich gemeinsam zu engagieren, denn "es gibt nichts Schöneres als wenn man Menschen, denen es nicht so gut geht, im Rahmen unseres ehrenamtlichen und sozialen Engagements wieder Freude bereitet". So sei auch das Benefizkonzert am 22. Juli in der Stadtpfarrkirche Beilngries, bei dem auch einige Lionsmitglieder als Sänger, Musiker und Solisten aktiv mitwirken, eine gute Gelegenheit, Freude zu bereiten.

Unterstützt wird Sabine Scharnagl von folgender Führungsmannschaft: 1. Vize-Präsident Franz-Xaver Lederer, 2. Vize-Präsidentin Denny Amrhein, Pastpräsident Thomas Schmidtner, Sekretär Thomas Pöppl, Schatzmeister Alexander Willax, Clubmaster Markus Liebscher sowie den Beauftragten für Activities Werner Steibl, Archiv Otto Gilnhammer, Martin L. Landmesser und Peter Scharnagl, Internet Peter Scharnagl, Jumelagen Doris Fleischmann, Lions Quest Günther Lindner, Presse Martin L. Landmesser und Tailtwister Willy Wöhrl. Mitgliedschaftsbeauftragte ist Elke Frenzel, Vorsitzender des Lions-Hilfswerks Franz Koller und Kassier Günther Lindner.

Mit einer besondere Überraschungseinlage animierte Darniana Koch die Beilngrieser Lions noch zu einem spontanen "Sambakurs". Und so tanzten die Beilngrieser Lions mit einer fröhlichen Polonaise und Samba in das neue Lionsjahr.