Friedensplakatwettbewerb in der Realschule und in der Hauptschule Meckenheim

"Weg zum Frieden".   42 jugendliche Künstler setzen ihre Erfahrungen bildlich um.

Die internationale Lionsbewegung hatte für dieses Jahr als Motto des Friedensplakatwettbewerbs  "Weg zum Frieden " ausgewählt. 

Am 14. und 15. November wurden die besten Arbeiten ausgezeichnet.

Der Präsident des, Lions Clubs Bonn-Rhenobacum Jürgen Antwerpen,  und  Erhard Knauer, beauftragt für die Durchführung des Plakatwettbewerbs, konnten in kleinen Feierstunden in beiden Schulen  die Urkunden für die Preisträger und für alle anderen Beteiligten überreichen.
An der Realschule wurde  die junge Künstlerin Emily Wiegel (Kl.7c) mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Jonas Rösgen, Klasse 7a, wurde mit seiner Arbeit als  Zweitbester belohnt und von

Kunsterzieherin Annika Dürig  und Schulleiterin Claudia Hesseler  beglückwünscht.

An der Hauptschule konnte Präsident Antwerpen drei Preise, und die entsprechenden Urkunden überreichen: Mit dem ersten Preis wurde die junge Künstlerin Sara-Irmak Bois ausgezeichnet,  Mohamed Dadda Bouchaouri wurde mit seiner Arbeit als  Zweitbester belohnt, und Mohamed  Maddaghri  erzielte den dritten Preis. 

Ina Lehnertz, Kunsterzieherin an der Geschwister-Scholl-Hauptschule, freute sich im Beisein von Schulleiter Peter Hauck, den Lions und den Klassenlehrerinnen über den Erfolg ihrer pädagogischen Arbeit und bedankte sich beim Lions Club Bonn-Rhenobacum für die 13. Planung und Ausreichtung des Friedensplakatwettberwerbs.

Die Siegerplakate können öffentlich bewundert werden: Bis Ende November sind sie im Schaufenster des Buchladens am Neuen Markt zu sehen.

Erhard Knauer

Benefizkonzert des Bonner Jugendsymphonieorchesters

Am Sonntag, den 12. Januar 2020 um 18:00 Uhr  findet im Stadttheater Rheinbach, Königsberger Straße 29, 

das 28. Benefizkonzert des Bonner Jugendsymphonieorchesters in Zusammenarbeit mit dem Lions-Club Bonn-Rhenobacum statt.

 

Jugendliche Musiker spielen mit größtem Engagement zugunsten der Aktion Weihnachtslicht des Bonner Generalanzeigers und der Jugendarbeit.

 

Unter der Schirmherrschaft des Rheinbacher Bürgermeisters, Stefan Raetz, wird das talentierte Bonner Jugendsymphonieorchester mit seinem Dirigenten Andreas Winnen und der Unterstützung der Ludwig-van-Beethoven-Musikschule Bonn das Publikum mit folgendem Programm unterhalten: 

 

Jacques Offenbach: Ouvertüre zur Oper „Orpheus in der Unterwelt”

Antonio Vivaldi: Konzert für Blockflöte und Orchester RV 443

Manuel de Falla: Suite zum Ballett „Der Dreispitz“

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

 

Solistin ist Janna Schneider.

 

Die Lions und ihre Angehörigen werden in der Pause Getränke und Brezeln anbieten. Alle Mitwirkenden freuen sich auf zahlreiche und musikinteressierte Besucherinnen und Besucher ! 

 

Der Eintrittspreis beträgt 15,- € (Jugendliche, Behinderte und Studierende 5,- €). Karten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf bei Optik Firmenich, Weiherstr. 2-6 in Rheinbach und im Buchladen am Neuen Markt, Neuer Markt 54 in Meckenheim.

 

Veranstalter ist das Hilfswerk des LC Bonn-Rhenobacum e.V.

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Lindner

LC Bonn-Rhenobacum

Jürgen Antwerpen ist neuer Präsident

Präsidentschaftswechsel im Lions Club Bonn-Rhenobacum

 

Oberstudiendirektor Jürgen Antwerpen (Portrait oben auf der website) hat im Lions Club Bonn-Rhenobacum die Präsidentschaft von Rechtsanwalt Manfred Hofstede übernommen. Ende Juni findet beim Lions-Silvester der Übergang in das neue Lions-Jahr statt mit Amtswechseln, Rückblicken auf das zurückliegende und Erwartungen an das neue Lionsjahr.

20.000 € konnten vom Club im vergangenen Jahr durch Benefiz Veranstaltungen eingenommen und an bedürftige Einrichtungen und Menschen weiter gegeben werden. Die interessanten Vortragsveranstaltungen stellte Manfred Hofstede unter das Motto: „Im Wandel der Zeit“. Es ging u. a. um Bräuche bei Bestattungen, Schützengesellschaften und dem Osterfest. Jürgen Antwerpen hat, angeregt durch einen Artikel von Giovanni di Lorenzo, als Motto für sein Präsidentenjahr „Mehr Zuversicht wagen“ gewählt. Damit ermuntert di Lorenzo, Angst zu überwinden und Mut zurückzugewinnen, nach vorne anstatt in den Abgrund zu blicken.

Bereits am dritten Juliwochenende wird der Lions Club Bonn Rhenobacum bei Rheinbach Classics heiße Würstchen und kühle Getränke verkaufen und mit den Erlösen Bedürftige in der Region unterstützen.

 

Klaus Lindner