Spenden des Lions-Clubs überschreitet die € 200.000 Marke

Spenden des Lions-Clubs überschreitet die € 200.000 Marke

Dank des unermüdlichen Einsatzes einiger Mitglieder des Lions-Clubs Bonn-Rhenobacum konnten in den letzten Tagen Spenden von mehr als € 200.000 übergeben werden. Die großzügige Unterstützung der „Stiftung der Deutschen Lions“ sowie befreundeter Clubs, Unternehmer und Privatpersonen brachte diese Summe zusammen.

Während der persönlichen Gespräche mit den Betroffenen sind nicht nur die materiellen Schäden der Katastrophe spürbar. Junge Familien verladen das gerettete Hab und Gut, um anderorts  neu anzufangen. Besitzer kleinerer Geschäfte geben auf, da ihnen die Kraft zu einem Neuanfang fehlt.

Kinder schrecken nachts auf und sehen die Wassermassen auf sich zuströmen. Ältere Mitbürger finden nach drei Wochen ununterbrochener Arbeit keine Kraft mehr, notwendige Entscheidungen zu fällen. Jeder kleinere Regenschauer versetzt die Menschen in Panik.

Die Dankbarkeit für ein kurzes persönliches Gespräch in Verbindung mit einer Spende, bedeutet auch für die Mitglieder des Lions-Clubs Bonn-Rhenobacum emotionale Momente. Der Club fühlt sich dem Leitmotiv „We serve“ nicht nur in diesen Wochen besonders verpflichtet, sondern richtet seinen Blick auf die kommenden Monate, um z.B. Therapien für traumatisierte Menschen finanziell zu begleiten.

Auch auf diesem Wege dankt der Club erneut allen, die sich an den Lions-Club wenden, um ihre Spenden unverzüglich und diskret an Betroffene weiterzuleiten.

 

Klaus Lindner