• Anmelden

    Navigationsmenü

    Briloner Helden des Alltags

    Briloner Helden des Alltags

    Übergabe an den Bürgermeister Dr. Bartsch

    Mit der Aktion -Briloner Helden des Alltags- werden Personen gewürdigt, die in Brilon und den dazu gehörenden Dörfern für andere da sind. Vorschläge aus der Bevölkerung, die an die Stadt Brilon geschickt werden, können mit einem Gutschein der Stadt Brilon honoriert werden. Dieser kann der Empfänger bei den Gewerbetreibenden der Stadt Brilon einlösen. Der Lions-Club Brilon-Marsberg unterstützt die Aktion mit einer Geldspend. 

     

    ​​​​​​​

     

    Neujahrsempfang 2020 im Kloster Bredelar

    Neujahrsempfang 2020 im Kloster Bredelar

     

    Am 26 Januar 2020 fand im Kloster Bredelar der diesjährigen Neujahrsempfand des Lions-Club Brilon-Marsberg statt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Europa".

     

    Zu dem Thema hat Europa und den Herausforderungen, die sich Europa in der heutigen Zeit stellen muss, hat Herr Elma Brok, ehem. MdEP, einen sehr interessanten und mitreißenden Vortrag gehalten.   

    Für die jungen Forscher

    Kindergarten Lummerland erhält Forscherecken Für die jungen Forscher

    Der Kindergarten Lummerland hat im Rahmen der Unterstützung der lokalen Kindergärten eine Forscherecke im November 2019 eingerichtet. Der Lions Club Brilon-Marsberg hat sich durch eine Spende an der Realisierung dieser tollen Aktion beteiligt. Wir wünschen allen jungen Forscher viel Spass und spannende Momente.

    Erfahrungsbericht aus Peru

    Malte Joeres Freiwilligendienst an der Grundschule „Jesus Trabajador“ Erfahrungsbericht aus Peru

    Der Lions Club Brilon-Marsberg hat Malte Joeres bei seinem Einsatz in Peru finanziell unterstützt. Seine Einsatzstelle, die Grundschule „Jesus Trabajador“, liegt in einem der vielen Armenviertel Cajamarcas, in den Anden auf ca. 3000 Meter Höhe. Die Schule ist für Kinder aus sehr schwierigen Familienverhältnissen oft die einzige Möglichkeit, Bildung zu erfahren.

    Die Grundschule dauert hier in Peru sechs Jahre. Während einige Kinder auf eine weiterführende Schule wechseln, fängt für andere dann bereits das Arbeitsleben an. Dieses Jahr werden zum ersten Mal mehr als die Hälfte der Schülerinnen und Schüler auf eine weiterführende Schule wechseln.

    Wir wünschen Malte Joeres noch viel Erfolg für die verbleibende Zeit und freuen uns auf den nächsten Bericht aus Peru.