Anmelden

Breadcrumb

Trotz Kontaktsperre: Lions Club aktiv auch in der Coronakrise

Trotz Kontaktsperre: Lions Club aktiv auch in der Coronakrise

Pastorin Dr. Wiebke Bähnk
Pastorin Dr. Wiebke Bähnk

Auch im Lions Club Itzehoe verhindert der allgemeine Lockdown alle persönlichen Begegnungen und die üblichen vierzehntägigen Treffen der Clubmitglieder.
Trotzdem ist der dem Allgemeinwohl verpflichtete Serviceclub in diesen Tagen besonders gefragt und er stellt sich seiner Verantwortung.

Eine von Lions-Vizepräsident Lutz Bitomsky vor Wochen in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Itzehoe, dem Chili Eventhouse und der evangelischen Innenstadtgemeinde angeregte Hilfsaktion unter dem Motto „Terrine to go“ hat sich als überaus erfolgreich erwiesen. Zweimal wöchentlich werden vom Chili Eventhouse bis zu 50 Portionen Mittagessen gekocht und von engagierten Lionsfreunden an bedürftige Mitbürger frei Haus ausgeliefert. Die Kosten werden von Lions und Rotary übernommen.
Über die Fortführung dieses bis zum 28.05.2020 geplanten Projekts auch im Juni finden derzeit Gespräche mit Pastorin Dr Wiebke Bähnk statt, die in Vorcorona-Zeiten die „Terrine am Turm“ betreut hat.

Darüber hinaus unterstützt der Lions Club Itzehoe den Kinderschutzbund Itzehoe mit einer finanziellen Zuwendung, um besonders belastete Familien mit Obst und Gemüse zu versorgen. Mit Wegfall der beitragsfreien Mittagessen in Kitas und Schulen geraten zunehmend gering verdienende und erwerbslose Eltern in Schwierigkeiten.
Erzieherinnen des Kinderhauses BLAUER ELEPHANT prüfen die Bedürftigkeit, Händler des Wochenmarktes liefern Sachspenden und der Lions Club unterstützt finanziell, sodass bis zu 15 bedürftige Familien einmal wöchentlich mit frischen Erzeugnissen versorgt werden können.

Aber auch der Presseaufruf „Maskenpflicht: Kinderschützer erbitten Spenden“ vom 27.04.20 wurde im Lions Club gehört und umgehend eine Soforthilfe von 500,- € zur Beschaffung von Masken für Kinder durch den Kinderschutzbund Itzehoe zugesagt.

Lions Präsident Peter Krohn: „Noch nie waren wir als Service Club mehr gefordert als in diesen schwierigen Zeiten. Deshalb freuen wir uns, dass wir gerade den Kindern als dem schwächsten Teil aller von den Auswirkungen der Coronakrise Betroffenen unsere Hilfe anbieten können.“

 

Asset-Herausgeber

null Präsidentenwechsel im Lions Club Itzehoe

News vom 30.06.2017 Präsidentenwechsel im Lions Club Itzehoe

Der Lions Club Itzehoe hat einen neuen Präsidenten. Der Agethorster Tierarzt Dr. Heinz Gehrke hat sein Amt an den Glückstädter Zahnarzt Dr. Georg Helm übergeben. Dieser wird nun für ein Jahr die Geschicke des Itzehoer Lions Clubs bestimmen und getreu dem Motto „We Serve“ gemeinnützige Projekte unterstützen. Bei der Festveranstaltung zum Präsidentenwechsel wurde noch einmal das letzte Lionsjahr in Erinnerung gerufen und der scheidende Präsident bedankte sich für die vielfältigen Aktivitäten im Club, die so Gehrke: „überall dort wo Politik und Verwaltung nicht mehr weiter kamen, schnell und unbürokratisch Hilfe geleistet haben!“

Der neue Präsident gab sein Programm bekannt, zu dem wie in den Vorjahren am 09.09.2017 ein großes Lions Golf Turnier auf der Anlage des Breitenburger Schlosses und am 07.10.2017 die 15. LionsBluesParty im Autohaus Eskildsen gehören. Alle Blues- und Partyfans sind dazu herzlich eingeladen. Die Reinerlöse kommen ungeschmälert sozialen Zwecken zugute.

Ansonsten steht das Programm von Präsident Helm unter dem Motto „Alles eine Frage der Entwicklung- Menschen und ihre Lebenswege“.

Dr. Helm wird von seinem Vorstand unterstützt, dem in diesem Jahr Dr. Heinz Gehrke als Pastpräsident, Thomas Schönhoff als erster und Peter Krohn als zweiter Vizepräsident angehören. Thorsten Ebken bleibt Schatzmeister, Gerrit Brusch Sekretär und Hans Jochen Albers wird erneut als Clubmaster antreten.

„Ich hoffe auf ein harmonisches Lionsjahr mit einem gelungenen Mix aus entspannter Geselligkeit und engagiertem Einsatz für die Gesellschaft“, so Dr. Georg Helm bei seinem Amtsantritt.