Anmelden

Lions Club übergibt der Stadt Aichach den neuen Fitnesswanderweg im Hennental Erholen mit Spaß an zehn Stationen

&imageThumbnail=3

​​​​​​​

Aichach Armkreisen, Kniebeugen, Drehen - ein neues Angebot für die Naherholung gibt es jetzt in Aichach: Der Lions Club Schrobenhausen-Aichach hat im Hennental nahe dem Kreisgut am Plattenberg einen Fitnesswanderweg geschaffen. Am Samstag übergab er die neue Einrichtung der Stadt. Zehn Stationen entlang des Spazierweges südlich von Untergriesbach sollen für Erholung mit Spaß sorgen.

Die Idee hatte Lions-Club-Mitglied Rolf Knauer. Er hat mit Manfred Schachenmayr die Stationen geplant. Sie erarbeiteten die verschiedenen Übungen an den Stationen, zeichneten Pläne und reichten sie beim Landratsamt und bei der Stadt zur Genehmigung ein. Wie Rolf Knauer bei der Eröffnung am Samstagnachmittag sagte, haben die Mitglieder über 200 Arbeitsstunden geleistet. Besonders dankte er den Sponsoren, wie der Zaunbaufirma Grünert aus Schrobenhausen und der Straßenbaufirma Schweiger aus Schmelchen bei Altomünster sowie dem städtischen Bauhof für die Unterstützung. An den Stationen finden Interessierte nun Anleitungen für verschiedene Übungen wie Armkreisen, Rumpfschwingen, Beinkreisen, Kniebeugen, Bein-Seitenheber, Armpressen, seitliches Armheben, Knieheber und Drehung. Wer dann eine Pause braucht, findet zwischen den Stationen immer wieder Ruhebänke. Rund 20 000 Euro hat der Lions Club für die Freizeiteinrichtung investiert.

Lions-Club-Präsident Rainer Klammert betonte, der Fitnesswanderweg solle den Wanderern Spaß machen und ihnen nicht Höchstleistungen abfordern. „Wer will, kann die Übungen ausführen“, sagte er. Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann dankte den Mitgliedern des Lions Clubs für ihr Engagement. Er hoffte, dass viele Bürger den Weg nutzen werden. (von Erich Echter)

10.000 Euro-Spende für Snoezelen-Raum Lions-Club unterstützt Menschen mit Behinderungen in den Ulrichswerkstätten

Robert Winzer, Einrichtungsleiter der Ulrichswerkstätten Aichach (2.v.re.) freute sich über die große Spende, genauso wie sich der Präsident des Lions-Club, Dr. Rainer Klammert (2.v.li.) gemeinsam mit seinen Lions-Club-Mitgliedern Dr. Christian Dürr (1.v.li.) und Dr. Stephan Schultes (1.v.re.) darüber freuten, dass es ihnen mit dem Verkauf des Adventskalenders gelungen ist, mit diesem hohen Beitrag die Einrichtung eines Snoezelen-Raums für Menschen mit Behinderungen fördern zu können. Beim Besuch der Ulrichswerkstätten Aichach konnten sich die Vertreter des Lions-Clubs bei einer Besichtigung des Werkstatt- und des Förderstättenbereiches einen guten Eindruck von der Vielfalt der Arbeit in den Ulrichswerkstätten für Menschen mit Behinderungen gewinnen. Foto: Caritas Augsburg/Bernhard Gattner.

 

Aichach/Schrobenhausen, 22.01.2019 (pca). Das war eine große Überraschung für Robert Winzer. Der Lions-Club Schrobenhausen - Aichach spendete den Ulrichswerkstätten Aichach 10.000 Euro. „Wir sind wirklich glücklich, dass unser Adventskalenderverkauf 2018 über 7.000 Euro an Gewinn einbrachte und dass wir die Summe dann auf 10.000 Euro aufstocken konnten“, freute sich der Präsident des Lions-Clubs Dr. Rainer Klammert. Gemeinsam mit Dr. Christian Dürr und Dr. Stephan Schultes übergab er den Scheck nun Winzer, dem Einrichtungsleiter der Ulrichswerkstätten Aichach der CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH. „Wir sind wirklich sehr dankbar für diese Spende. Sie wird insbesondere den stärker behinderten Menschen bei uns zugutekommen“, sagte er. Gemeinsam mit seinem Team hatte er beschlossen, die Spende für die Einrichtung des Snoezelen-Raums zu verwenden.

 

Hierbei handelt es sich um einen gemütlichen, angenehm warm temperierten Raum, in dem man bequem liegen oder sitzen kann, während man von leisen Klängen und Melodien umgeben ist. Lichteffekte kommen hinzu. Das Snoezelen, eine Zusammensetzung aus aus den beiden niederländischen Verben „snuffelen“ (etwa: kuscheln, schnuffeln) und „doezelen“ (dösen) – soll immer Wohlbefinden erzeugen. Die ruhige Atmosphäre kann den Menschen Ängste nehmen und so ein Gefühl der Geborgenheit schenken.

 

Durch die Musik und die Lichteffekte hilft das Snoezelen gleichzeitig, die sensitive Wahrnehmung zu verbessern. Zur Ausstattung des Raumes gehören meist unterschiedliche Lichtquellen und Projektoren, die verschiedenartige visuelle Effekte erzeugen wie Wassersäulen, eine Farbdrehscheibe, sich an der Raumdecke langsam drehende Spiegelkugel sowie eine bequeme Sitz- und Liegelandschaft. Der Snoezelenraum kann von wohlriechenden Düften durchflutet sein. Werden Bilder eingesetzt, die zum Träumen einladen, wird dazu ausgewählte Entspannungsmusik abgespielt. Snoezelen-Räume werden übrigens auch in der Altenhilfe eingesetzt.

​​​​​​​

Fitnesswanderweg nimmt Form an Alle helfen mit

Am Samstag, 21. Juli wurde der lange geplante Bau des Fitness-Wanderweges in Aichach gestartet.

Trotz strömenden Regens waren wir eine starke Truppe, die sich gemeinsam ans Werk machte.

Unter der Leitung von Rolf Knauer und Manfred Schachenmayr wurden die Steine auf den vor-

bereiteten Untergrund verlegt, die äußeren Steine mit einem Betonkeil versehen und die Flächen

eingesandet. Ferner wurden für die Übungsflächen Holzhackschnitzel ausgebracht und einge-

ebnet. Zu guter Letzt wurde alles wieder schön mit Oberboden angeglichen und die Flächen

auch gleich wieder eingesät. Innerhalb der nächsten Wochen wird der Stadtbauhof die

Bänke anbringen und die Schilder aufstellen, so dass einer Eröffnung nichts mehr im Wege steht.

 

Neuer Präsident Rainer Klammert folgt auf Armin Riedel

Am 01. Juli 2018 wurde bei bestem Wetter im "Canada", Obermauerbach das diesjährige Präsidentenwechselfest gefeiert. Präsident Armin Riedel gab den Stab weiter an Dr. Rainer Klammert. Christian Schweiger folgt Dr. Christian Dürr als Sektetär.

Die Anmeldeunterlagen für den Lions-Cup stehen zum Download bereit

Unter www.lions-cup.de stehen ab sofort die Anmeldeunterlagen zum Download bereit.

Außerdem kann man nun das Programm für das Familienfest am 10.09.2017 einsehen.

Neuer Präsident Armin Riedel folgt auf Christoph Sedlaczek

Ämterübergabe beim Lions Club Schrobenhausen-Aichach: Von links der scheidende Sekretär Hartmut Beutler, dann der ins Amr eingeführte Präsident Armin Riedel, Vorgänger Christoph Sedlaczek und Neusekretär Christian Dürr

Der Lions Club Schrobenhausen-Aichach beging zur Mitte des Jahres den Übergang in der jährlich wechselnden Präsidentschaft – auf Christoph Sedlaczek folgt Armin Riedel. Bedeutendstes Ereignis im Clubleben des vergangenen Jahres war im Herbst 2016 die Festivität zum 25jährigen Bestehen des Clubs.

 

Beim Wechsel an der Spitze, zu dem sich die Mitglieder in geselligem Kreis in Niederdorf bei Hilgertshausen trafen, ließ Sedlaczek letzten zwölf Monate noch einmal Revue passieren. „Hat Spaß gemacht dieses Jahr!“ konstatierte er. Das Jubiläum sei festlich und in angemessenem Rahmen gefeiert worden und zu diesem Anlass  wurde auch eine gedruckte Chronik vorgelegt. Außerdem stellte man sich mit zwei größeren Projekten in Aichach – mit einem Trimm-Pfad – und in Schrobenhausen öffentlich dar. Für das abgelaufene Club-Jahr hob Christoph Sedlaczek hervor, dass man abgesehen von  einigen Gastreferenten  den Hauptteil des Clublebens in Eigenregie sehr lebendig gestaltet habe. Auch der Kontakt zu den Nachbar-Clubs wurde wieder gepflegt, das gemeinsame Spargelessen mit Lionsfreunden aus der Region wurde in guter Tradition veranstaltet. Weniger glücklich zeigte sich der scheidende Präsident über die Resonanz für den Clubausflug; es sei bedauerlich, wenn im Vorfeld viel Arbeit in der Organisation geleistet werde, sich dann aber nur ein kleiner Kreis zusammenfinde.

 

Zur festen Einrichtung gehört ein Kommentar zum abgelaufenen Clubjahr, der in der Regel vom Pastpräsidenten vorgetragen wird. Doch Walter Flögel konnte sich nur in einem Brief melden, diesen trug der scheidende Sekretär Hartmut Beutler vor. Viel Anerkennung für die engagierte Arbeit von Christoph Sedlaczek war der Tenor, dazu der Dank aller Club-Mitglieder.

 

Im kommenden Jahr ist nun Armin Riedel – unterstützt vom neuen Sekretär Christian Dürr – Präsident des Lions Clubs Schrobenhausen-Aichach. Riedel stellte kurz sein Programm vor und wies auf die nächsten Aktionen: Das Engagement für das Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Josef in Schrobenhausen wird fortgeführt; hier übernimmt Peter Hingott die lange Jahre von Dieter Hums mit viel Einsatz geleistete Organisation eines ganztägigen Ausflugs für die Kinder. Zum Monatsende tragen die Lions wieder das Rockfestival Noisehausen am Schrobenhausener Lenbachplatz mit. Eine größere Aktion wird der von Christan Dürr und Stephan Schultes organisierte Lions-Cup sein, ein heitere Fahrrad-Konkurrenz für einen guten Zweck im kommenden September.

Neuer Facebook-Auftritt des Lionsclub Schrobenhausen-Aichach

Wir haben einen neuen Auftritt bei Facebook!

Unter http://fb.me/lc.sob.aic informieren wir Sie auch über dieses Medium in Zukunft über aktuelle Projekte, Termine und Neuigkeiten.

Musiker für das Familienfest

Uli Mill und Michi Gerle

Was wäre ein Familienfest ohne Musik? Wir freuen uns über die Zusage der Trommlergruppe TAM-kobá. Außerdem bereichert unser Fest zum Abschluss des Lions-Cup am 10.09.2017 das Aichacher Original Uli Mill mit Ihrer Gruppe „Voice Beinand“, sowie mit Ihrem Musikerkollegen Michi Gerle als „Uli und Michi“. Mehr unter http://www.lions-cup.de

 

 

Lions Cup 2017

Unser geplanter Lions Cup 2017 wirft schon seine Schatten voraus.  Wir sind schon fleißig am organisieren. Mehr Infos gibt es unter http://www.lions-cup.de oder unter https://www.lions.de/web/lc-schrobenhausen-aichach/projekt

25 Jahre Lionsclub Schrobenhausen-Aichach