Anmelden

Wir stellen uns vor Lions Club Remscheid "Wilhelm Conrad Röntgen"

Das Orgateam unserer 10-Jahresfeier im September 2014
Der Lions Club Remscheid "Wilhelm Conrad Röntgen" wurde am 26. April 2004 gegründet. Weil es uns wichtig ist, dass sich Männer und Frauen gemeinsam bei den Lions engagieren können, sind wir von Anfang an ein sogenannter gemischter Service-Club. Unsere erste Präsidentin war Stefanie Hofer. Große Unterstützung bei der Gründung unseres Clubs haben wir von unserem Patenclub, dem Lions Club Remscheid, erhalten. Wir sind seitdem freundschaftlich verbunden und versuchen, mindestens einmal im Jahr eine gemeinsame Veranstaltung auf die Beine zu stellen, an der auch die Mitglieder des Leo Clubs „Graf von Berg“ teilnehmen. 

Offiziell in den Reigen von Lions Clubs Deutschland aufgenommen wurden wir mit unser Charterfeier am 18. September 2004. Auf der Lions-Landkarte gehören wir zum Multi-District MD 111 Westfalen-Ruhr.

Unser Ziel ist es, mit dem Erlös aus unseren Projekten und Aktionen besonders Kinder und Jugendliche in unserer Heimatstadt Remscheid zu unterstützen. Diese Aktionen planen wir bei unseren Clubabenden. Sie finden zweimal im Monat, 
an jedem zweiten Donnerstag und vierten Monat, in den Räumen des Kulturzentrums Klosterkirche in Remscheid-Lennep statt. Ein dickes Dankeschön gilt dem Team des Restaurants „Klosterschänke“, das uns dabei immer verwöhnt. Regelmäßig laden wir Referenten zu unseren Abenden ein, die uns mit spannenden Themen und interessanten Informationen versorgen.
 

1. Lions-Benefiz-Kinomatinee im CineStar Remscheid

Die Spinne in dem rot-blauen Kostüm wird in Remscheid für den guten Zweck über die Leinwand krabbeln. Denn der Blockbuster „Spider-Man – far from home“ wird keine 48 Stunden nach Kinostart am Samstag, 6. Juli, um 11 Uhr (Einlass 10 Uhr) bei der 1. Lions Benefiz-Kinomatinee im CineStar Kino am Remscheider Hauptbahnhof gezeigt.

Den Reinerlös spendet der Lions Club Remscheid „Wilhelm Conrad Röntgen“ der Ärztlichen Kinderschutzambulanz Bergisch Land.

Im Eintrittspreis von 15 Euro bekommen die Kinofans nicht nur den neuesten Marvel-Streifen zu sehen, sondern auch noch Popcorn oder Nachos sowie ein Softgetränk. Karten sind gegen Barzahlung an folgenden Stellen erhältlich: Modehaus Johann, Kölner Straße 12, Lennep, TeeGschwendner im Allee-Center und bei Gottlieb Schmidt, Alleestraße 29.

Bereits kurz nach der Eröffnung des neuen CineStar Kinos fanden die ersten Gespräche zwischen Lions-Präsident Willi Birrenbach und einer kleinen Arbeitsgruppe mit Theaterleiter Jörg Bender statt, der von der Idee begeistert war. Das CineStar stellt den größten seiner Kinosäle mit 335 Sitzplätzen und vier Plätzen für Rollstühle sowie die Ausstrahlung des Films kostenlos zur Verfügung. Ohne diese großzügige Geste sowie die Unterstützung der Stadtsparkasse Remscheid und der Agentur Marxböhmer wäre das Event gar nicht möglich. Dank der Sponsoren kann jeder Cent aus dem Verkauf der Eintrittskarten gespendet werden und die wertvolle Arbeit der Kinderschutzambulanz unterstützen.

Wir sind auch auf Facebook zu finden...