Zum Inhalt wechseln
  • Kindergarten plus

    Klug sein allein genügt nicht
    Damit Kinder ihre geistigen Fähigkeiten nutzen können und vor Gefährdungen geschützt sind, brauchen sie eine starke Persönlichkeit. Neben der kognitiven rückt daher die gefühlsbezogene Intelligenz immer mehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Die entscheidenden Grundlagen emotionaler Intelligenz werden im frühen Kindesalter gelegt.

    Das von der Deutschen Liga für das Kind entwickelte Programm Kindergarten plus fördert die soziale, emotionale und geistige Bildung vier- bis sechsjähriger Kinder in Kindergärten und Kindertageseinrichtungen. Unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten der Kinder werden die für den Lernerfolg im Kindergarten und im späteren Leben unverzichtbaren Basisfähigkeiten gestärkt und entwickelt: Selbst- und Fremdwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit. Der dem Programm zugrunde liegende Bildungsbegriff orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Neurobiologie und Sozialwissenschaften, dass jedem geistigen Lernschritt ein emotionaler Entwicklungsschritt voraus geht.

    Kindergarten plus wird von einer Erzieherin, die zuvor für das Programm geschult wurde, im Beisein der den Kindern vertrauten Gruppenerzieherin,  durchgeführt .Als zunächst „ fremde Person „ weckt sie die Neugier der Kinder und kommt an neun Vormittagen in die Gruppe.

    Neun Module (Themenbausteine) und ein Ergänzungsmodul behandeln kindgerecht die Themen Körper, Sinne, Gefühle, Beziehungen, Grenzen und Regeln, Lösung von Konflikten. In Spielen, Übungen, Gesprächen, Liedern und mittels kreativer Methoden werden die Kinder angeregt, Körperbewusstsein zu entwickeln, die eigenen Sinne zu erfahren, Gefühle bei sich und anderen wahrzunehmen und zu benennen, Kompromisse zu schließen und Konflikte gewaltfrei zu lösen.

    Die Eltern der beteiligten Kinder werden in das Programm einbezogen: Vor Beginn und zum Abschluss von Kindergarten plus findet ein Elternabend statt. Parallel zur Durchführung des Programms mit den Kindern erhalten die Eltern schriftliche Informationen, in denen die Inhalte beschrieben sind

    Die Kosten für das Programm betragen 980,- Euro pro Einrichtung. Davon  wird  in der  Regel  der größte Teil von Lions Clubs,  die  Kindergarten plus unterstützen, und ein kleiner Teil  von der Kindertageseinrichtung übernommen.

    Die Beauftragte für den District WR 111
    Gudrun Reichelt
    Zur Tigge 20
    58730 Fröndenberg

    Tel. Nr. :  02377 783449
    E-Mail  : reicheltsen@gmx.de

    LC Iserlohn Hemendis