Berichte aus den Clubs

Auf der Clubberichtseite finden Sie Berichte über Activitys, die von den Clubs durchgeführt wurden und deren Clubleben. 

null LC Witten-Mark doppelt und dreifach aktiv

Lions Club Witten-Mark doppelt und dreifach aktiv

Lions Deutschland | 31. Mai 2021
Trotz und wegen der andauernden Corona-Pandemie zeigen die Lions Initiative

Die durch Corona bedingten Einschränkungen machen erfinderisch, nicht nur wenn es darum geht, ein aktives Clubleben aufrecht zu erhalten. Seit dem Ausbruch dieser gefährlichen Virus-Infektion musste auch der Lions Club Witten-Mark mit vielen geplanten Veranstaltungen und Aktivitäten Zurückhaltung üben. So gab es im Verlauf eines Jahres nur drei offizielle Veranstaltungen mit einem persönlichen Treffen und Austausch unter den Lions-Freunden. Dafür wurden aber - besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen - regelmäßige Online-Meetings im Internet abgehalten, um das Clubleben aktiv zu halten.

So konnten im zweiten Halbjahr 2020 und den ersten Monaten des neuen Jahres neben dem offiziellen Programm vier hochinteressante Vorträge angeboten werden. Zunächst haben wir uns über die Klima-Allianz Witten berichten lassen, die sich als Bürger-Energiegenossenschaft dem Umwelt- und Klimaschutz verpflichtet fühlt und in der Region mehrere Solaranlagen betreibt. Die Arbeit des 1913 gegründeten Ruhrverbandes war im August Thema des Abends, im September wurden wir wieder einmal über die engagierte Arbeit des Vereins Etiopia Witten e. V. informiert, und im November wurde uns anhand einer eindrucksvollen Onlinekonferenz das Bildungssystem in China präsentiert.

 

Auch der Offizielle Abend im Februar 2021 fand online statt, hier stellte der Wittener Photoclub ”Objektivart”

sich und seine Arbeit vor. Im März durften wir bei unserem Online-Meeting unsere französischen Freunde aus Beauvais begrüßen – dabei stand natürlich ein reger Austausch über die aktuellen durch Corona bedingten Situationen im Focus, darüber hinaus die Absprache eines baldmöglichen Treffens anläßlich der geplanten Jumelage unserer Clubs.

 

Erneut online verlief der Offizielle Abend im April, und wieder war Corona das bestimmende Thema. In seinem Vortrag stellte LF Dirk Nase die alternativen Möglichkeiten einer Schutzimpfung vor und konnte zudem aus seiner Tätigkeit als aktiver Arzt berichten, der zurzeit in Impf- und Testzentren zum Einsatz kommt. LF Tobias Esch stand ihm mit vielen aktuellen Informationen aus dem Bereich der Pandemiebekämpfung zu Seite und hat als Professor an der Universität Witten-Herdecke mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu einem gelungenen, höchst informativen Abend beigetragen. Aus dem Plenum wurden viele Fragen gestellt und eigene Erfahrungen ausgetauscht – für alle Beteiligten war es ein Informationsabend at it‘s best.

 

Neben unseren Offiziellen Abenden haben wir in den letzten Monaten diese Activities auf den Weg gebracht:

 

  • Spende an das Friedensdorf international in Oberhausen
  • Spende an das Frauenhaus EN
  • Unterstützung der Wittener Ferienspiele (mit LC Witten und LC Rebecca-Hanf)
  • Spende von FFP3-Schutzmasken an Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Altenheime
  • Online-Meeting: Insider berichten über die Krise aus Sicht betroffener Künstler
  • Vernetzung mit Rotaract: Planung einer gemeinsamen Umweltaktion
  • Generalüberholte Laptops als Spende an Wittener Schule
  • Online-Meeting zum Thema Corona mit Vortrag und Diskussion über alternative Impfmöglichkeiten, Risiken und Nebenwirkungen
  • Besuch zur Eröffnung und Spende an Nouranour (mit LC Rebecca-Hanf); Nouranour ist ein neues kreatives Konzept für interkulturelle Mode.