Zum Inhalt wechseln

Starke Partner

Bereits frühzeitig haben sich Lions kompetente Partnerorganisationen an ihre Seite geholt. Eine Form der Zusammenarbeit sind Bündnisse, zu denen sich Lions mit anderen Organisationen zusammengeschlossen haben, um gemeinsam noch schlagkräftiger und öffentlichkeitswirksamer agieren zu können. Ebenso sind es aber Fachorganisationen, die Projekte im Auftrag der deutschen Lions umsetzen. Schließlich gibt es Organisationen, die Lions ideell oder materiell fördern.

Neben den Bündnispartnern, Projektträgern und Förderern gibt es eine Reihe von Organisationen, denen Lions in besonderem Maße verbunden sind. Dazu zählt das Friedensdorf International: Das Friedensdorf in Oberhausen ist eine Rehabilitationseinrichtung für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten. Minenopfer und krankeKinder, die in ihren Heimatländern nicht ausreichend medizinisch versorgt werden können, werden nach Deutschland ausgeflogen. Hier erhalten sie geeignete Behandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen, bevor sie nach ein bis zwei Jahren Aufenthalt wieder in ihre Heimat zurückkehren. Lions engagieren sich unter anderem durch Geld- und Sachspenden.

Blindheit mit ihren Ursachen und Folgen bekämpfen und Menschen mit Behinderungen ein selbständiges Leben zu ermöglichen, zählt zu den wichtigsten Zielen von Lions. In vertrauensvoller und erfolgreicher Kooperation mit der weltweit größten Fachorganisation in der Blindheitsverhütung, der Christoffel-Blindenmission (CBM), haben Lions bereits viel erreicht. Gemeinsame Projekte zur Verwirklichung dieses Ziels sind zum Beispiel die Ausbildung einheimischer Augenärzte und Katarakt-Chirurgen in Afrika sowie der Bau vom Augenkliniken. Koordiniert und eng begleitet wird die vertrauensvolle Partnerschaft vom Hilfswerk der Deutschen Lions (HDL).

Bereits seit vielen Jahren beteiligt sind die Lions an den Special Olympics, dem weltweiten Sportwettbewerb für Menschen mit geistiger Behinderung. Z.B. fördert das Programm „Opening Eyes“ die Verbesserung der Sehfähigkeit und die Lebensqualität geistig behinderter Athleten durch Screenings und Anpassung geeigneter Brillen.

Auch arbeiten Lions mit der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern zusammen. Seit 1996 setzt sich RTL für Not leidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt ein. Um unabhängig von einer einzigen Organisation zu arbeiten und auch den Anfragen der Zuschauer nach konkreter Hilfe in Deutschland gerecht zu werden, erfolgte im August 1997 die Gründung der „Stiftung RTL–Wir helfen Kindern e. V.“. Wichtigstes Element der Stiftung ist nach wie vor der RTL-Spendenmarathon, der seit 1996 jedes Jahr im November ausgestrahlt wird, moderiert von Wolfram Kons. Die deutschen Lions können durch die Teilnahme ihre Organisation und ihre Projekte einem Millionenpublikum im Fernsehen vorstellen und erreichen eine Aufstockung ihrer Eigenmittel um 500.000 Euro von Stiftung RTL. Bereits viermal haben die deutschen Lions teilgenommen und über sechs Millionen Euro an Spenden generiert.