Friedensdorf International– und Lions

Am 6. Juli 1967 wurde das Friedensdorf gegründet und ins Vereinsregister eingetragen. Kamen anfangs Kinder aus Vietnam zur Genesung nach Oberhausen, so sind es heute vorwiegend junge Afghanen und Angolaner. In weiteren Ländern arbeitet das Friedensdorf daran, die Gesundheitsversorgung vor Ort auszubauen, um eine Behandlung in der Heimat möglich zu machen.

Als Provisorium in Eigenarbeit mit freiwilligen Helfern errichtet, wurde das Friedensdorf mit den Jahren so sanierungsbedürftig, dass Renovieren, Ausbessern und Flicken nicht mehr half. In dieser Situation wurden die Lions aktiv und brachten mit einer bundesweiten Aktion rund 2 Millionen Euro zusammen, die im Verbund mit anderen Spendern eine grundlegende Sanierung des Friedensdorfes möglich machten. Ein wesentlicher, dauerhafter Bestandteil dieser Aktion sind die vier neuen Wohnhäuser, die durchschnittlich 150 Kindern ein Zuhause auf Zeit geben.

| Foto: Friedensdorf International

Hilfe ist nur gemeinsam möglich

Die Hilfe des Friedensdorfes für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten ist nur möglich, weil es von vielen Menschen unterstützt wird, denn die Arbeit finanziert sich vollständig aus Spenden. Seit einiger Zeit zeichnet sich ein Trend ab, der zunehmend Sorgen bereitet: über die Jahre hat sich das Friedensdorf zum größten Teil aus kleineren und mittleren Spenden finanziert. Doch gerade diese unregelmäßigen und nicht einplanbaren Spenden sind seit einigen Jahren rückläufig. Die Kinder aus Afghanistan, Angola und anderen Ländern sind aber weiterhin dringend auf Hilfe angewiesen. Diese Hilfe kann niemand alleine, das können nur viele gemeinsam leisten.

Eine enorme Hilfe war die Unterstützung der deutschen Lions im Rahmen der Revitalisierungsmaßnahmen, doch bei dieser einmaligen Unterstützung ist es nicht geblieben. Inzwischen sind die Lions zu einem immens wichtigen und verlässlichen Partner geworden. Viele Clubs unterstützen das Friedensdorf regelmäßig. Mehrere Hunderttausend Euro jährlich kommen dabei allein von den verschiedenen Clubs. Hinzukommen aber noch viele Tausend Euro, die einzelne Mitglieder der Lions privat sammeln und spenden, indem sie z.B. bei ihrem Geburtstag auf Geschenke verzichten und stattdessen um eine Spende bitten.
 

Die Homepage unseres Partners:

www.friedensdorf.de