Berichte aus den Clubs

Auf der Clubberichtseite finden Sie Berichte über Activitys, die von den Clubs durchgeführt wurden und deren Clubleben. 

Clubbericht - 8.000 Euro für Herzenswünsche

8.000 Euro für Herzenswünsche

Lions Deutschland | 31. Oktober 2020 | Martin L. Landmesser
Beilngrieser Lions übergeben den Erlös aus dem 11. Beilngrieser Entenrennen an die Malteser für den Kauf eines Herzenswunsch-Krankenwagens
Spendencheck in Höhe von 8.000 Euro
Alexander Willax, Schatzmeister; Sabine Scharnagl, Past-Präsidentin; Franz Koller, Vorsitzender Hilfswerk; Michael Fröhlich und Stefan Neumaier von den Maltesern Ingolstadt; Doris Fleischmann, Vize-Präsidentin und Christian Amrhein, Organisator des Entenrennens (v. l.). | Foto: Martin L. Landmesser

Beilngrieser Lions übergeben den Erlös aus dem 11. Beilngrieser Entenrennen an die Malteser für den Kauf eines Herzenswunsch-Krankenwagens

Der Beilngrieser Lions Club veranstaltete im Rahmen des Beilngrieser Zwiebelmarktes mit seinem Hilfswerk im Sulzpark sein 11. Lions Entenrennen.

An den Start gingen 3.000 kleine gelbe Rennenten sowie gut 100 Sponsorenenten. 8.000 Euro aus dem Erlös wurden in der letzten Sitzung des LC Beilngries an die Malteser übergeben. Damit unterstützt das Hilfswerk des LC Beilngries die Anschaffung eines Herzenswunsch-Krangenwagens in der Region Ingolstadt/Eichstätt, zu der auch Beilngries gehört.

Michael Fröhlich, Ortsbeauftragter und Stefan Neumaier, Leiter Einsatzdienste, beides ehrenamtlich tätige Malteser, stellten den Beilngrieser Lions das Projekt Herzenswunsch-Krankenwagen vor. Derzeit unternehmen die Malteser ihre Fahrten mit einem Rettungswagen aus dem Katastrophenschutz. Künftig soll jedoch ein speziell dafür ausgerüstetes Fahrzeug angeschafft werden. Dafür werden insgesamt rund 100.000 Euro benötigt. Noch besteht eine erhebliche Deckungslücke, die in den nächsten Monaten möglichst geschlossen werden soll.

Im Mittelpunkt dieses Projekts stehen Herzenswünsche schwerstkranker und sterbender Menschen, die in dieser Phase ihres Lebens oftmals ihre Angelegenheiten ordnen und ihr Leben Revue passieren lassen. Dabei werden in dieser Lebens-Phase oft Wünsche (wieder) wach.

Wie gerne würde ich…

…noch einmal mit meiner Ehefrau ins Theater gehen.

…noch einmal zu einer Familienfeier und alle die geliebten Menschen sehen, die mir im Leben wichtig waren.

…noch einmal ins Fußballstadion gehen und meinem Lieblingsclub zujubeln.

…noch einmal in die Natur fahren und den Blick über das Land schweifen lassen, wo wir früher oft zum Wandern waren.

Die Malteser greifen diese Wünsche auf und fahren die Patienten an den Ort Ihrer Herzenswunsch-Wahl. Die Erfüllung dieser Herzensangelegenheit bedeutet für diese Menschen noch einmal für ein paar Stunden aus dem Krankenhaus oder dem Hospiz herauszukommen, etwas persönlich Wichtiges erlebt oder zu Ende geführt zu haben.

Dieses neue Angebot der Malteser startete im Mai 2019 mit einem Patienten aus Beilngries. Der Weg führte an den Bodensee und alle Beteiligten zogen ein ausgesprochen positives Fazit. Die Malteser Ingolstadt/Eichstätt erfüllen diese Herzenswünsche ehrenamtlich und kostenfrei falls nötig hervorragend medizinisch ausgerüstet und ausgebildet, falls gewünscht auch mit hospizlicher Begleitung vor allem aber mit ganz viel Herzblut!

Doris Fleischmann, Vize-Präsidentin des LC Beilngries, die den Präsidenten Franz-Xaver Lederer vertrat, hob hervor: „Die Beilngrieser Lions waren von dem Projekt sehr beeindruckt, als sie davon gehört haben und entschieden sich einstimmig dafür, den Erlös des Entenrennens 2019 für den Herzenswusch-Krankenwagen zu verwenden“. Weiter informierte sie: „Der großartige Erfolg unseres Entenrennens war nur durch die Mithilfe und Großzügigkeit unserer Sponsoren möglich. Vor allem war natürlich auch der Verkauf der Renn-Lizenzen wichtig, denn jeder Euro kommt 1:1 bei den Hilfsprojekten des Hilfswerkes des LC Beilngries an.“ So bedankte sich die Vize-Präsidenten, gemeinsam mit Franz Koller, dem Vorsitzenden des Lions Hilfswerkes, bei Sponsoren und Renn-Lizenz-Käufern für deren Unterstützung sehr herzlich.

Michael Fröhlich und Stefan Neumaier von den Maltesern freuten sich über die Unterstützung und versicherten, dass sie mit den Mitteln sehr sorgfältig umgehen werden. So werden die Fahrten mit dem Herzenswunsch Krankenwagen in enger Abstimmung mit den Ärzten, sowie der Hospiz- und Palliativ-Station geplant und durchgeführt. Insgesamt arbeiten 40 ehrenamtliche Helfer, die darüber hinaus auch andere Aufgaben bei den Maltesern wahrnehmen, an der Realisierung dieses Projektes mit. Mittelfristiges Ziel ist: Wöchentlich eine Herzenswunsch-Krankenwagen-Fahrt zu realisieren. Infos: www.lions-beilngries.de  www.malteser-ingolstadt.de