Berichte aus den Clubs

Auf der Clubberichtseite finden Sie Berichte über Activitys, die von den Clubs durchgeführt wurden und deren Clubleben. 

Clubbericht - Mentales Training & Spende für Lions Quest

Mentales Training & Spende für Lions Quest

Lions Deutschland | 11. November 2020 | Delf Henning
Der Lionsclub Ludwigsburg Favorite startet fulminant in das neue Lionsjahr. „Denken wie ein Champion“ war das Thema des ersten Clubabends unter der Leitung von Präsident Delf Henning.
Foto von Herrn Meyer, Herrn Henning und Herrn Boos
Tobias Meyer, Delf Henning und Heiner Boos (v. l.). | Foto: privat

Der Lionsclub Ludwigsburg Favorite startet fulminant in das neue Lionsjahr. „Denken wie ein Champion“ war das Thema des ersten Clubabends unter der Leitung von Präsident Delf Henning.

 Zwei Mentaltrainer aus München hatten während des Lockdowns die zündende Idee, Kinder und Jugendliche auf mentaler Ebene zu stärken - und das digital! Da auch die jüngsten auf das für sie so wertvolle Training auf dem Sportplatz verzichten mussten, haben Tobias Meyer und Heiner Boos kurzer Hand das Konzept „Denken wie ein Champion“ ins Leben gerufen, um gerade in den letzten, herausfordernden Monaten, einen Beitrag im mentalen Bereich für Kinder und Familien zu leisten.

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, ihren Klienten Tools und Techniken des mentalen Trainings zu vermitteln, um deren Leben glücklicher und erfolgreicher zu machen.

 

Das Konzept lässt sich hervorragend auch auf Erwachsene übertragen - das haben Tobias Meyer und Heiner Boos den Mitgliedern und Gästen des Lionsclub Ludwigsburg Favorite eindrucksvoll bewiesen. Entsprechend der Corona-Schutzbestimmungen wurde für eine begrenzte Zahl von Teilnehmern ein Präsenz-Clubabend abgehalten, der auch per Zoom von zu Hause aus verfolgt werden konnte.

 

Nur mit den Gedanken eine am Faden hängende Schraube pendeln zu lassen - das war nur ein Beispiel womit Meyer und Boos ihre Zuschauer verblüfften.

 

Prominente Unterstützung gab es von Thomas Baschab - einem der bekanntesten und besten seiner Zunft. Von zu Hause aus zugeschaltet gab er den Teilnehmern mit seinen Tipps und Erfahrungsberichten entscheidende Impulse.

 

Den Höhepunkt haben sich Tobias Meyer und Heiner Boos für den Schluss aufgehoben, sie ließen den Präsidenten „fliegen“. Je zwei willkürlich ausgewählte Frauen und Männer hoben Delf Henning nur auf den zwei aus der gefalteten Hand ausgestreckten Zeigefingern aus sitzender Position über einen Meter in die Höhe. Was den vier Auserwählten beim 1. Versuch kläglich misslang, klappte beim zweiten Versuch mit der vorbereitenden Fokussierung und den entsprechenden mentalen Tools fast spielerisch.

 

Auch „Virtuelle Kaffeepausen mit mentalen Impulsen für Unternehmen“ wurden von den beiden Mentaltrainern ins Leben gerufen und den Mitgliedern vorgestellt. Um die Herausforderung durch die Coronapandemie auf die mentale Ebene etwas zu mindern werden vor allem soziale Kontakte in den „virtuellen Kaffeepausen“ gepflegt. Kurzweilige Episoden aus der Welt des mentalen Trainings sorgen außerdem für Abwechslung für die Teilnehmer in den halbstündigen Onlinekursen.

 

Von den Mentaltrainern Tobias Meyer und Heiner Boos wurde eine Spende für den guten Zweck in Höhe von 500 Euro an den Förderverein des Lionsclub Ludwigsburg Favorite geleistet.

 

Der gute Zweck ist das Projekt „Lions Quest“

 

Lions Quest unterstützt und finanziert Seminare für die Lehrer-Fortbildung. „Erwachsen werden“, Erwachsen handeln“ und „Leben in Vielfalt“ sind die Themen, die die ausgebildeten Lehrer/innen ihren Schülern verschiedener Altersgruppen vermitteln.

 

„Denken wie ein Champion“ gibt in beeindruckender Weise Einblicke in die Welt der neuen Möglichkeiten.

 

Weitere Informationen sind unter http://www.denkenwieeinchampion.de abrufbar.

 

Die Kontaktaufnahme ist per Mail an hello@denkenwieeinchampion.de möglich.

 

​​​​​​​​​​​​​​