Berichte aus den Clubs

Auf der Clubberichtseite finden Sie Berichte über Activitys, die von den Clubs durchgeführt wurden und deren Clubleben. 

Clubbericht - Lions unterstützen Jugendeinrichtung in Zinneberg mit Laptops – Stichwort Digitalisierung

Lions unterstützen Jugendeinrichtung in Zinneberg mit Laptops – Stichwort Digitalisierung

Lions Deutschland | 01. Juni 2021 | Harald Leonpacher
Spätestens seit der 2. Pandemiewelle ist die Bedeutung der Digitalisierung an Schulen im allgemeinen Bewusstsein angekommen. So werden beispielsweise Mittel bereitgestellt um die Ausstattung der Bildungseinrichtungen auf den notwendigen Stand zu bringen.
Ralph Hölting, Medienpädagogik-Beauftragter, Schloss Zinneberg (rechts) und Harald Leonpacher vom Lions Club München-Keferloh bei der Übergabe der drei Rechner in der Werkstatt auf Schloss Zinneberg. | Foto: privat

Spätestens seit der 2. Pandemiewelle ist die Bedeutung der Digitalisierung an Schulen im allgemeinen Bewusstsein angekommen. So werden beispielsweise Mittel bereitgestellt um die Ausstattung der Bildungseinrichtungen auf den notwendigen Stand zu bringen.

Erfolgreich werden diese Maßnahmen nur dann sein, wenn auch das „andere Ende“, sprich das Zuhause der Schülerinnen und Schüler dabei nicht außer Acht gelassen wird. In diesem Sinne stellt die Jugendhilfeeinrichtung in Zinneberg als pädagogische Einrichtung für die im Rahmen der Jugendhilfe betreuten Jugendlichen das „andere Ende“ dar. Hier wird sichergestellt, dass auch diesen Jugendlichen digitale Teilhabe möglich ist.

Ganz grundlegend hierfür ist ein Mindestmaß an technischer Ausstattung, ohne (sinnvolle) Endgeräte keine Teilnahme am digitalen Lernen! Heutzutage verfügt zwar fast jede Jugendliche über ein Smartphone, was aber nicht bedeutet, dass diese Geräte im Bildungskontext ohne weiteres produktiv einzusetzen wären, ein Laptop mit ausreichender Bildschirmgröße sollte es für stundenlanges Bildschirmarbeiten schon sein. Nicht umsonst gibt es im beruflichen Umfeld entsprechende Vorgaben der Berufsgenossenschaft. Das bedeutet auf der anderen Seite aber nicht, dass immer alles neu beschafft werden muss, gute Gebrauchtgeräte erfüllen ihren Zweck häufig sehr gut. So konnte Zinneberg im Laufe des letzten Jahres die Ausstattung der Jugendhilfeangebote mit digitalen Endgeräten mehr als verdoppeln. Viele Geräte wurden teils von privat, teils von gemeinnützigen Organisationen gespendet und, wenn nötig, in Eigenleistung instandgesetzt.

Hier konnte der Lions Club München-Keferloh helfen. Drei weitere Laptop Geräte wurden bereits vollständig professionell überarbeitet zur Verfügung gestellt. Das Ziel in Zinneberg ist es, ganz selbstverständlich jeder Jugendlichen und jedem Jugendlichen die Möglichkeit zu digitaler Teilhabe zu geben. Mit der technischen Ausstattung ist man dort auf einem guten Weg, aber noch nicht am Ziel. Hier sind weiterhin Spenden willkommen, auch um mit der andauernden technischen Entwicklung Schritt halten zu können.

Die technische Ausstattung ist die eine, die Entwicklung von Medienkompetenz der Jugendlichen die andere Voraussetzung für eine erfolgreiche digitale Teilhabe. Zu diesem Zweck wird weiter in die dortigen medienpädagogischen Angebote investiert. Der Arbeitskreis Medienpädagogik bereitet Qualifizierungsangebote für Jugendliche und Multiplikatoren vor. Beim „Medienführerschein“ werden grundlegende Fähigkeiten der neuen Kulturtechnik „Digitales Leben“ erlernt. Neben der Fähigkeit, mit Gefahren digitaler Medien adäquat umzugehen sollen auch die kreativen und sozialen Aspekte hier nicht zu kurz kommen. Diese Form der außerschulischen Bildung wird auf absehbare Zeit ein zentraler Teil des pädagogischen Angebots in Zinneberg sein.

Der Lions Club München-Keferloh freut sich mit der Spende der Laptops die Jugendhilfeeinrichtung Zinneberg dabei unterstützen zu können.