Anmelden

Berichte aus den Clubs

Die Clubberichts-Seiten befinden sich derzeit im Aufbau. Über das Menü in der linken Spalte können Sie die Berichte nach Distrikt aufrufen.

Möchten Sie gerne auf dem Laufenden beliben? Dann wählen Sie das Abonnement, rechts über dem Text "Abonnieren". Dieser Service ist natürlich kostenlos und nur für angemeldete Lions-Mitglieder verfügbar.

angle-left „Seit 50 Jahren sind wir schon zusammen!“

Auf dieses Jubiläum sind die Mitglieder des LC Castrop-Rauxel mächtig stolz „Seit 50 Jahren sind wir schon zusammen!“

Bild: Birgit Hof zum Berge

Am 4. November 2017 - auf den Tag genau 50 Jahre nach der Gründung des Clubs - feierten die Lions Freunde dieses Jubiläum mit zahlreichen Gästen.

Nach einem halben Jahrhundert stellt sich die Frage, mit welchen Idealen sich der Club aus Castrop-Rauxel identifiziert. Präsident Klaus Mönch und Lions Freund Wolfgang Schrammen geben Antwort auf diese Frage. Wolfgang Schrammen: „Ganz entscheidend ist der Aspekt der Freundschaft. Es ist wichtig, dass man gut miteinander harmoniert, um gemeinsame Aktivitäten durchführen zu können.“

Darauf legen die LF aus Castrop-Rauxel besonderen Wert. Und genau aus diesem Grund gab es einen weiteren Grund zum Feiern: Seit 40 Jahren besteht eine Partnerschaft zu dem niederländischen Club aus Meppel. Schrammen, der selbst schon seit 40 Jahren ein Lions Freund ist, erzählte, dass zwischen diesen beiden Clubs im Laufe der Zeit viele persönliche Freundschaften entstanden sind.

Was wäre ein Lionsclub ohne seine Aktivitäten?

Präsident Klaus Mönch hält eine lange Liste bereit, die Auskunft über unterschiedlichste Hilfsaktionen gibt. „Es sind aber vor allem die vielen kleinen Momente, die mich persönlich glücklich machen“, verriet Wolfgang Schrammen. Er erinnerte sich daran, wie die Fahrt zu einer Eisrevue mit Bewohnern eines Altenzentrums stattfand. „Da nimmst du alte, gebrechliche Menschen in deinem Auto mit, die hinterher zu Tränen gerührt sind, weil du ihnen so einen schönen Abend beschert hast.“

Auch Mönch kennt solche Highlights: „Seit 49 Jahren unterstützen wir das Friedensdorf Oberhausen“, erzählte er. Bei einer Activity in Kooperation mit dem Westfälischen Landestheater blieb ihm ein magischer Augenblick in Erinnerung. „Ich denke an die strahlenden Kinderaugen nach einer Theatervorstellung. Nach einigen Workshops bei denen die Kinder Masken basteln, Musikinstrumente bauen oder selbst ein bisschen Theater spielen gibt es immer Currywurst und Pommes. Der Anblick genüsslich „mampfender“ Kinder, die ihre Verletzungen und Behinderungen komplett vergessen zu scheinen, machen mich glücklich.“

Und weil die Kooperation mit dem WLT so erfreulich verläuft, sorgten Samira Hempel (Schauspielerin/Sängerin) und Tankred Schleinschock (musikalischer Leiter und Pianist) mit Auszügen aus verschiedenen Musicals für einen kurzweiligen Programmpunkt auf der Jubiläumsfeier.

Unter den Gästen befanden sich nicht nur Distrikt Governor Dr. Franz-Peter Kreuzkamp und Rajko Kravanja, der erste Bürger der Stadt als Gastredner. Auch zahlreiche Vertreter aus Kindergärten und Schulen befanden sich unter den Gratulanten. Denn am Tag des Jubiläums durften sie Preisgelder in Höhe von 20.000 Euro entgegennehmen. Bei der Preisverleihung für das Projekt „Füreinander - Miteinander und Untereinander“ ging es darum die besten Preise für die besten Ideen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit nach Hause zu nehmen.

Nach der Jubiläumsfeier zum 50. Jahrestag war der Tag aber noch lange nicht zu Ende. Zusammen mit dem neu gegründeten Leo-Club, auf den die „Alten“ mächtig stolz sind, zogen die Lions Freunde aus Anlass der 40-jährigen Freundschaft in den Süden unserer Stadt. Dicht hinter der Stadtgrenze befindet sich die Zeche Zollern. Dort erhielten die niederländischen Freunde weitere Eindrücke über unseren „Pott“. Nicht nur die Gebäude, die sich auf dem Areal der stillgelegten Zeche befinden, begeisterten. Auch der an dem Tage stattfindende Kunst- und Handwerkermarkt kam gut an.

Das gemütliche Abendessen bot Gästen, Lions Freunden aus Castrop-Rauxel und den jungen Mitgliedern der Leos noch reichlich Gelegenheit bestehende Freundschaften zu vertiefen und neue zu knüpfen. Ein langer aber keinesfalls langweiliger Tag ging zu Ende.

Am Ende resümierte der amtierende Präsident des LC Castrop-Rauxel: „Eine besondere Freude ist es für mich, dass wir gerade in dem Jahr des 100. Geburtstages von Lions International sowie unseres eigenen 50. Geburtstags die Neugründung eines Leo Clubs in unserer Stadt bekanntgeben können und damit der Lions Gedanke auch für die Zukunft eine größere Nachhaltigkeit erfährt.“